ANZEIGE

Calzium Phosphor Verhältnis und Berechnungen update

  • Du fütterst ja auch nicht falsch, wenn du dich an die Normwerte hältst und Mey/Zen geben dir da absolut recht, sie sagen deutlich, dass eine erhöhte Proteinzufuhr keine Vorteile unter Umständen aber Nachteile haben kann. (Und gerade bei einem nierenkranken Hund musst du auf moderate Proteinwerte achten!)


    Ich würde es halt pauschal nicht verteufeln etwas oberhalb der Normwerte zu bleiben und genau das tut Mey/Zen eben auch nicht.


    Ansonsten sind wir ziemlich vom Ausgangspunkt unserer Diskussion abgekommen, denn es ging ja zunächst um das "Problem" erhöhter Proteinmengen bei erhöhter Futtermenge und hier würde ich klar unterscheiden, ob eine generell ausgewogene Futterzusammensetzung in der Menge erhöht wird, weil der Hund einen erhöhten Energiebedarf hat (und damit eben auch einen erhöhten Proteinbedarf) oder ob die Futtermenge erhöht wird, weil das Futter nicht ausgewogen ist - zu wenig Energie (Fett/Kohlenhydrate) beinhaltet.


    Wie ich einer Hundeernährung gegenüberstehe, die auf stark überhöhten Proteinwerten aufbaut, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Ich hab mich nicht ohne Grund dafür entschieden das Futter meines Hundes mit Kohlenhydraten zu ergänzen ;)

    LG, Jana und Sascha


    „Ethik ist nicht nur ein Verhalten zum Nebenmenschen im Hinblick auf die Ermöglichung einer möglichst geordneten und glücklichen menschlichen Gesellschaft, sondern ein aus innerer Nötigung kommendes Erleben der Verantwortung gegen alles Lebendige.“
    (Albert Schweitzer)

  • Ihr habt Recht, da steht Rohprotein ohne das "verdauliche" davor. Wenn das Gesamtprotein bedeuten soll, ist es aber, wie Jana sagt, immer noch ein erheblicher Unterschied zwischen der Fütterungsempfehlung und der vorgesehenen Höchstgrenze.


    Ich weiß übrigens nicht, genau wie ich verfahren würde, wenn meine Hündin mehr brauchen würde, um nicht abzumagern. Mehr Fett birgt Risiken, mehr nicht so gut Verdauliches fände ich nicht so toll, mehr verdauliches Protein ist vielleicht auch nicht gut, wer weiß -- ich bin froh, dass die stinknormale Barferempfehlung für Ginger ausreicht. Was Geordie anging, hat seine Darmempfindlichkeit sowieso den Weg gewiesen.



    Zitat

    Ich würde es halt pauschal nicht verteufeln etwas oberhalb der Normwerte zu bleiben und genau das tut Mey/Zen eben auch nicht.


    Ansonsten sind wir ziemlich vom Ausgangspunkt unserer Diskussion abgekommen, denn es ging ja zunächst um das "Problem" erhöhter Proteinmengen bei erhöhter Futtermenge und hier würde ich klar unterscheiden, ob eine generell ausgewogene Futterzusammensetzung in der Menge erhöht wird, weil der Hund einen erhöhten Energiebedarf hat (und damit eben auch einen erhöhten Proteinbedarf) oder ob die Futtermenge erhöht wird, weil das Futter nicht ausgewogen ist - zu wenig Energie (Fett/Kohlenhydrate) beinhaltet.


    Ich finde, da hast du es sehr gut auf den Punkt gebracht!


    Liebe Grüße
    Kay

  • Hi,
    ich habe pauschal nicht verteufelt!!!!!


    Ich habe geschrieben das xy % Barferpauschalberechnungen sind.


    Und mir ist das zu pauschal ,ich gucke eben etwas genauer auf das was in den Napf kommt,und erhöhe nicht die Futtermenge einfach pauschal von 2 auf 3 oder sogar 4%.


    Wenn einer meiner Hunde abnehmen soll dann nimmt er ab,und wenn einer Zunehmen soll dann nimmt er zu,das gleiche gilt für die Erhaltumg.


    Das erreicht man sicher auch pauschalen Angaben aber ist es auch richtig etwas zuerhöhen wovon eigendlich genug im Futter ist??


    Ich habe mich ja nicht vom Fefu verabschiedet damit ich bei dieser Fütterung trotzdem nicht weis was für Inhaltsstoffe in meinem Futter sind.


    Das ist beim Mensch sowie Hund gleich.
    Es kommt nicht darauf an wieviel man isst,sondern was man ist.


    Kay
    die Diskussion ist zu stande gekommen weil du meintest daß Barf die vereinfachte aber gleiche Form von M/Z ist und das ist numal nicht so.
    Dazwischen liegen Welten


    Ich will eben immer alles genau wissen ;) und sage mal jedem seinen Knall,und verteufelt habe ich nichts ;)


    Jana  
    Genauso wie du sehe ich es auch ;)
    Etwas oberhalb der Normwerte zu füttern ist für mich ok. aber das doppelte !da sag ich nein ;)
    Es ist natürlich immer schwer auszudrücken wenn man schreibt.




    Lieben Gruß
    Christina

    Wer etwas will sucht Wege,wer etwas nicht will sucht Gründe.



    Lieben Gruß
    Christina und ihre Jungs

ANZEIGE