ANZEIGE

Hund macht in die Wohnung ist aber eigentlich stubenrein???

  • Hallo,


    ich weiß das mein Thread ein oft aufgegriffenes Thema ist. Hab aber mit der Suchfunktion nicht das gefunden was mir weiterhilft....


    Es ist so, das unser Hundi gestern und heute in die Wohnung geschissen hat.


    Ich geh oft mir ihr raus - sie muss aber nie. Sie setzt sich immer nur vor mich und wartet. Nachts macht sie dann in die Wohnung


    Heute Nacht hat sie auf das T-Shirt meines Freudes gemacht :kopfwand:
    Dabei hat sie schön alles verteilt da sie dünnschiss hatte (wie ich bereits rausgefunden habe mit Spulwürmern)


    Was kann ich machen? Mehr als raus gehen mit Ihr kann ich doch nicht. Wie kann ich Ihr am besten zeigen das es falsch war/ist?


    Ich zeig Ihr die Stelle in der Wohnung sag "nein" und schmeiß sie raus. Draußen muss sie dann eine Weile warten....


    Grüße
    Miamaus

  • Hallo,


    als erstes würde ich den Hund zum TA bringen, denn wenn man schon so einige Würmer im Kot findet, dann ist der Befall schon groß.


    Zum zweiten denke ich auch, dass sie es nicht mehr halten kann. Wir wissen doch selbst wie es ist wenn man Dünnpfiff hat, man schafft es gerade mal so aufs Klo.
    Wenn ich mir jetzt vorstelle, dass ich warten müsste weil das Klo besetzt wäre, dann würde das sicher auch in die Hose gehen.


    Hab Verständnis mit dem Hund und warte mal ab ob es nicht aufhört wenn der Durchfall weg ist.
    Wenn Du Hüttenkäse hast, dann gib ihr mal Hüttenkäse mit Reis und achte darauf, dass sie genügend trinkt.


    Liebe Grüße


    Steffi

    Liebe Grüße


    Steffi E.


    ____________________________



    Filou August 2007 der Spanier
    Murphy April 2010 der Amerikaner
    Ronja 10.08.1998 - 13.06.2012 die Deutsche, tief im Herzen und unvergessen

  • Ja sicher onelove , zwei Tage lang und vor allem in der Nacht. Ja nee, da ist schon was anderes im Argen. Wie alt ist Hundi denn? Kann es am Schnee liegen? Spulwürmer, dann schon mal ab zum Doc wegen Medi.


    Penny hat, in der Zeit wo ich sie habe, nur einmal Eingehäuft. Das war am ersten Abend. Seit dem ist alles im Busch gelandet, ausnahme Pippi. Aber auch das zeigt Tägliche Fortschritte.


    Ich denke mal, das dein Hund das nicht wirklich mit Absicht macht. Umfeldforschung, Aufmerksamkeit und Nachsicht sollten dir durchaus weiter helfen. Und natürlich die Unterstützung von deinem Freund.



    LG Penny & Micha

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • 1. Ab zum TA wegen den Würmern.
    2. gute Reinigungsmittel am besten auf Essig oder Zitronenbasis benutzen
    3. Zeitung zusammenrollen und jedes Mal wenn du wieder etwad findest haust du es dir und deinem freund mit schmackes auf den Kopf und sagst: "Ich habe wieder nicht richtig aufgepasst, ich habe wieder nicht richtig aufgepasst, ich habe wieder nicht richtig aufgepasst!"
    4. GUT beobachten und wenn sie sichs etzt NEIN und direkt raus.
    5. Entdeckst du eine Lache oder ein Haufen der schon DA war, kommentarlos mit in Numemr 2. gannten Reinigern wegmachen!
    6. Draußen ist es schitten kalt und evtl. liegt bei euch auch Schnee, regnet, graupelt. Das sind gaaanz fiese Bedingungen fürs Geschäftchen ;)
    7. Gerade Durchfall ist bei Hunden schwierig und kann auch bei erwachsenen Hunden zum verloren gehen der Stubenreinheit führen!
    dadurch das sie oft keine Wahl haben, einkoten müssen und dann die angelernte "Scheu" wieder verlieren drinnen zu machen.
    -> gut beobachten, Nachts öfter mal schauen wie es dem Kleinen Hundi geht und ÖFTER die Chance geben sich draußen zu erleichtern! Je öfter je besser! Also Wecker stellen und mehrfach rauslassen.
    Je schneller und öfter es draußen klappt je schneller kann die Verknüpfung passieren.


    8. Ein Hund kann, rein körperlich erst mit ca. 7-8 Monaten ganz bewusst komplett Aufhalten, einhalten und die Ausscheidungen kontrollieren und das auch über einen längeren Zeitraum!
    Vorher kann er nur begrenzt einhalten bzw. das gar nicht kontrollieren und wenns muss, muss es!
    Das ist wie beim Menschenkind, das braucht seine Zeit.
    Sie sind aber in der Lage vorher das Konzept zur Stubenreinheit zu lernen! (Drinnen NEIN, Draußen Fein!) ;)


    -> Bei Druchfall ist das nochmal eine erschwerte Situation, dürfte man von sich selbst ja kennen WIE schwierig es ist Druchfall aufzuhalten!
    Wie scheiße fändet ihr es dafür ärger zu bekommen wenn bei euch mal was daneben geht wenn ihr KRANK seid?


    Nina

    LG,
    Nina & die Gebüschpiraten


    "Der Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben, aber die Möglichkeit sie zu bekommen.
    (Robert Lembke)"

  • Hallo Nina,


    deine Beiträge hier bei DF sind so fast der OBERHAMER. Habe selten so geniale Antworten gelesen wie die von dir. Z.Bsp Nackenschüttel & Alphawurf. Deinem 8 1/2 PunktePlan hier kann ich nur bestätigen und gibt durchaus meinen Beitrag recht. Punkt 5 hat aber eine fehlende Anweisung, nicht nur Punkt 2 sollte Berücksichtigt werden sondern auch gleich noch Punkt 3. Nur damit das nicht in Vergessenheit gerät. Klinkt komisch, ist aber so. Ich habe damit angefangen und stell dir vor, die erste Zeitung ist quasi schon im Eimer. :kopfwand: :kopfwand: :kopfwand:


    @ Miamaus



    Ich weiß immer noch nicht wie alt dein Hund nu ist. Wenn du den Haufen später findest, oder auch die Pfütze, jenachdem..... Es ist definitiv falsch, den Hund sein FEHLVERHALTEN zu zeigen und zu versuchen ihm zu erklären, das es falsch von ihm ist. Er wird es nicht verknüpfen können. Außerdem versteh dein Hund dich gar nicht, wenn du ihn zutextest. Eine Bekannte hat es mir mal so erklärt:


    BlablablablaSITZblablablablaPLATZblablablablaAUSblablabla.........

    Das BLABLABLA kannst du durch deine eigene Worte ersetzen, wird dir aber auch dann nicht weiter helfen. Befolge liebe den Beitrag von Scherbenstern (Der hat wohl Hand und Fuß)



    LG Penny & Micha

  • :blush2:
    Dankeschön!
    *freudolle*
    Ich geb mir auch Mühe!


    Ich kann mich meiner Vorschreiberin auch nur anschließen!
    Das blablabla ist in etwas SO wie in einem fremden Land. Du kommst da hin und kennst die Sprache nicht außer ein paar vereinzelten Wörtern.
    Was verstehst du? Bahnhof, außer eines der Wörter kommt in dem text vor, dann erkennst du zusätzlich noch das es irgendwas mit Toilette oder Milch zu tun gehabt hat. Aber WAS?
    Keine Ahnung?! ;)
    Das was man lediglich zusätzlich ablesen kann ist die Körpersprache, Tonfolge, Mimik, Gestik und die sind unter uns menschen ziemlich Ähnlich - das haben wir dem Hund voraus, denn der versteht manchmal nichtmal unsere Körpersprache bzw. denkt sich: "Wie jetzt? Die sagt Essen und von der Körpersprache meint es stehenbleiben?! Und was willse nu von mir?"
    Wir sind wieder im Fernen Ländern, wo die Sitten, Gebräuche und Werte und Normen von unserer hiesigen Kultur abweichen.
    Die Chinesen schlürfen... uh das gehört sich aber nicht! Oder doch?
    Tja bei ihnen muss das! Die essen ihren Teller nicht leer? Wie unhöflich (Wie ging der Spruch dann scheint Morgen NICHT die Sonne?!) - tja das ist Höflichkeit, es zeigt das GENUG Essen vorhanden war und man wirklich SATT geworden ist!
    Auch wir kommen manchmal ganz schnell durcheinander wenn soetwas sich unterscheidet und wir der Sprache nicht Mächtig sind.


    Zum Glück können wir ja auch Stimmungen erspüren, Hundis auch.
    Und dann kann man sich auch noch fragen wie man sich fühlt wenn man in einem fremden Land sitzt, und der Gegenüber ist WÜTEND ohne Ende und du weißt WEDER was du getan hast, ob du etwas mit seiner Wut zu tun hast NOCH ob er dir verzeiht oder sonstetwas.
    Tja, dürfte für den Hund manchmal auch arg schwierig sein!


    Dazu kommt, Hunde haben nur wenig Lautsprache - jedenfalls nicht so eine komplexe wie wir ;)
    Dafür sind sie MEISTER im lesen und deuten von Körpersprache, Mimik und Gestik.
    Da die meisten Leute weder wissen was sie so den ganzen Tag mit ihrem körper und gesicht anstellen, noch selten wirklich bewusst mit Körpersprache umgehen (können) ist es eigentlich kein Wunder das wir ab und zu mal vor eine Wand laufen.
    Der Lernprozess ist lang, schwierig und anstrengend.
    ABER man kann es schaffen, deutlicher, sauberer und harmonischer mit dem Hund zu kommunizieren.
    Und das heißt nicht wir müssen uns nun eine Rute basteln und damit wedeln :p


    Was ich damit sagen will, ist einfach nur meine Vorrednerin unterstützen und ganz deutlich amchen das man mit Schimpftirraden, reden über Sinn und Unsinn einer Aktion oder einfach nur dem Stattgeben seiner Wut selten wirklich DAS beim Hund auslöst was man eigentlich bezweckt: In dem Fall Pipifleck: Reue und fortan das Unterlassen dieser Handlung.


    Deswegen, ein anderer Weg wäre evtl. der bessere! ;)


    Nina

    LG,
    Nina & die Gebüschpiraten


    "Der Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben, aber die Möglichkeit sie zu bekommen.
    (Robert Lembke)"

  • Hallo Nina



    Ähm ich werd dann mal :ops: weil soviel Lob für logisches ..........


    Aber eine Rüge an dich, ich bin nicht weiblich und demzufolge auch nienicht deine Vorschreiberin.


    Penny ist meine 6 Monate alte Cocker-Labbi-Hündin
    Micha, das bin ich und heiße eigentlich Michael.
    Ich finde, das das hier ein HUNDEforum ist und der Hund als erstes genannt werden sollte. Aber jeder wie er mag.


    Penny macht auch Pippi inne Butze, weil ich es für wichtig halte, hier zu tippsen. Schlecht für den Hund (Stubenreinheit und so), gut für die Zeitungsindustrie (ich brauch genug davon) :kopfwand: :lachtot:




    LG Penny & Micha

  • Zitat

    Micha, das bin ich und heiße eigentlich Michael


    Oh mein Gott, das größe Fettnäpfchen nehme ich mal wieder mit! :ops:
    :gott: Großes Sorry!


    Ja Penny hatte ich schon als dein Hundi verstanden, aber bei Micha ging ich irgendwie von Michaela aus... es tut mir leid!


    Und glaub mir, DAS werde ich jetzt nicht mehr vergessen - wie peinlich :p


    Nina

    LG,
    Nina & die Gebüschpiraten


    "Der Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben, aber die Möglichkeit sie zu bekommen.
    (Robert Lembke)"

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE