ANZEIGE
Avatar

an die nahrungsspezielisten:brot...

  • ANZEIGE

    ... ja nein, wenn ja welches... trocken/normal... hmm?? :^^:

    Fina, Geboren am 18. Oktober 2004, SWH/WSS

  • ANZEIGE
  • Wozu denn Brot? :???:
    Nicht besonders zuempfehlen, da der Hund eigentlich keine extra Getreideportion brauch und zudem in den meisten Broten Zucker in Form von Sirup enthalten ist. Aber mal ein getrockneter Knust ist natürlich ein Knabberspaß!

  • Unser Black hat sich immer das trockene Kaninchenbrot gemobst, wenn er mal zu viel Langeweile hatte.
    So als Snack zwischendurch bestimmt nicht schlimm, ist ja fast das gleiche drin wie in den Leckerlis.

    Liebste Grüße
    Sahia + Jurij


    "9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen, ich bin nicht verrückt. Die 10 bellt einfach nur..."

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    Bonny u. Queeny frassen mit heller Begeisterung harte Brotrinden.
    Ich konnte nicht feststellen das eine der Beiden dadurch Schaden genommen hätten - allerdings ist das eine Kalorienebombe (kein Diät oder Zahnreinigungmittel).
    Buffy mag die Kruste gar nicht - ist ja auch nicht notwendig (aber wenn sich Reste von Leberwurst daran befinden werden diese fein säuberlich abgeleckt :p .)
    Herzliche Grüße Petra u. Buffy

  • Trocken Brot ist kein Problem - findet meiner toll und er bekommt es zwischendurch zum Knabbern. Bin sogar der Meinung, dass es mit Sicherheit weitaus gesünder ist, als so manches Discounter-Trockenfutter :ua_zunge:

    Gib frei was du von Herzen liebst
    kehrt es zu dir zurück,
    gehört es dir,
    für immer....


    Die Hoffnung stirbt zuletzt!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Brot als Leckerlie zwischendurch ist sicherlich kein Problem. Halt wie bei allen Leckerlies, in Maßen und nur selten ab und an. (Kleintiere sollte das nur gar nicht bekommen, aber das war ja nicht Deine Frage.)


    Und, wie schon gesagt wurde, sicherlich besser und billiger als Frolic oder sonst manch ein angepriesenes Hundeleckerlie. ;)

    42 ist das kürzeste und bekannteste Zitat und die Antwort auf alle Fragen.

  • ok danke für eure antworten. dann werd ich das so machen wie bisher... hab ich mal per zufall ein stückchen rinde darf ers haben. mehr nicht. das mit dem getreide hab ich gar nicht dran gedacht,ist ja eigendlich klar!!! :-) danke

    Fina, Geboren am 18. Oktober 2004, SWH/WSS

  • Hat mich mein Gedächtnis doch nicht im Stich gelassen!! Du hast einen Dalmatiner?? Die haben doch Probleme mit Harnsteinbildung, da war doch was.


    Ich habe hier mal eine Purin-Tabelle rausgesucht, wo du sehen kannst wie es um welche Brotsorten steht.


    http://www.dalmaweb.de/purkateg.htm


    Gruß Schluffy

    Gib frei was du von Herzen liebst
    kehrt es zu dir zurück,
    gehört es dir,
    für immer....


    Die Hoffnung stirbt zuletzt!

  • Wenn bei mir Brot mal tatsächlich hart wird, bekommt mein Hund das ohne Bedenken als "Knabberspaß"! Da ich als Nachkriegskind gelernt habe, Brot als etwas "Heiliges" zu betrachten, kommt das aber nicht so oft vor.


    Das Brot darf aber auf keinen Fall schimmelig sein. Dann bekommt weder Mensch noch Hund es noch zu essen.


    Falls mal Weiß-/Toastbrot trocken werden sollte, mache ich daraus allerdings lieber "Arme Ritter". Schmeckt (Menschen) genauso gut, wie Eierpfannkuchen!


    LG Appelschnut

    Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!
    (Sprichwort der Dakota Indianer)

  • also meiner bekommt ab und auch mal ein schnittchen..*lach*, mit lecker Leberwurst.


    und ab und zu bekommt er knüppelharte Brötchen. Die mag er besonders gern und knabbert und schabbert daran rum.

    Liebe Grüße Dark


    "Würde ich meinem Leithund nach dem Rennen eine Zigarette geben, bekäme ich eine Woche später mind. zehn Zigaretten zu sehen, die aus den Schnauzen anderer Hunde heraushingen!"


    George Attla

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE