ANZEIGE

Knochen wieder einfrieren?

  • Hallo


    Meine Hunde haben ein ganzen Rinderunterbein (gefroren) :schockiert: erhalten.


    Ich liess sie daran knabbern und bewahrte es dann bis am nächsten Tag im Keller auf. Danach durften sie nochmals daran knabbern. Den beiden machte es richtig Spass und so nach einer Stunde waren sie dann so richtig fix und fertig. :D Viel konnten sie nicht abknabbern...


    Ich frage mich, ob ich die Reste nochmals einfrieren kann um sie später nochmals zu verfüttern.


    Spricht etwas dagegen? Oder doch lieber gleich entsorgen? :???:


    Was meint ihr.


    LG Jena

  • Wenns ein reiner Knoche ist, kannst du ihn wieder einfreiren, nur nicht lange unter Luftabschluss im aufgetauten zustand halten.


    Wenn du einen Garten hast, kannst du ihn da auch einfach liegen lassen, unsere Knochen liegt da schon 2 Monate, und immer wenn r nass wird, nimmt er ein Tolles Aroma an :D


    Eignet sich aber nicht für die Wohnung :ops:

    Manche Freundschaften werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen.


    Manchmal ändert der Blick eines Hundes ein ganzes Menschenleben.

  • Zitat von "Morrigan"

    Wenns ein reiner Knoche ist, kannst du ihn wieder einfreiren, nur nicht lange unter Luftabschluss im aufgetauten zustand halten.


    Der hat noch alles dran. Fleisch, Fell, Sehnen, Huf usw. :schockiert:
    Kann ich's trotzdem wieder einfrieren? Ich habe den Knochen, die eine Nacht, nicht im Plastik aufbewahrt, bzw. es kam genügend Luft dran.
    Die Hunde finden das Teil so toll... wäre schade zum wegwerfen, wenn's nicht nötig ist....


    Zitat von "Morrigan"


    Wenn du einen Garten hast, kannst du ihn da auch einfach liegen lassen, unsere Knochen liegt da schon 2 Monate, und immer wenn r nass wird, nimmt er ein Tolles Aroma an :D


    :D Geht leider nicht... Dann wird's vom Fuchs geholt. :motz:


    LG Jena

  • kannst du es nicht draußen "fuchssicher" lagern?


    denn wenn das fleisch son bissel gammelig wird, dann lieben es die hunde noch viiiieeeel mehr ;)

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

  • och, das macht gar nichts.


    Wenn es immer Luft hat, kann auch Fleisch dran bleiben, wird das ganz aromatisch :D

    Manche Freundschaften werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen.


    Manchmal ändert der Blick eines Hundes ein ganzes Menschenleben.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Danke schon mal für Eure Antworten.


    Das mit dem Garten wäre mir auch am liebsten gewesen. Aber ich habe keine Lust, dass sich die Hunde noch irgendwelche Fuchsbandwürmer einhandeln, nur weil sich der Fuchs daran auch noch gütlich getan hat.


    Verschwindet bei Euch eigentlich nichts aus dem Garten? :???:


    Ich weiss aber immer noch nicht, ob ich's wieder einfrieren kann?


    Ich hab's gestern abgewaschen und wieder eingefroren. Wegwerfen kann ich es ja immer noch.


    Weiss niemand Bescheid ob das unbedenklich ist?? Ich barfe ja schon länger aber solches Zeug habe ich bis heute noch nie gefüttert. Daher bin ich da etwas unbeholfen....


    LG Jena

  • Hm, ich würd den fleischigen Knochen eher dann ein, zwei Wochen im kühlen Keller aufbewaren, als wieder einzufrieren.


    Einfach so hinlegen, abdecken mit nem alten Tuch oder so, hauptsache schön luftig.


    Vielleicht etwas erhöht, dass da nicht großartig Tierchen kommen...


    Aber sonst...

    Liebe Grüße


    Anne
    ---


    "Wenn ein Hund nur darf, wenn er soll,
    aber nie kann, wenn er will,
    dann mag er auch nicht,
    wenn er muss."

  • Ich hätte ihn zwar auch nicht wieder eingefroren, aber schädlich ist das nicht.

    Zack Zack, Malinois (*30.3.2018), Thilde, Malinois (*14.06.2013), Theo, Épagneul Breton (22.05.2002 - 22.02.2018), Pepe, Terrier-Mix (Oktober 1998 - 1.10.2011)


    Die Hummel-Hunde


    Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)

  • Den Knochen wieder einzufrieren ist kein Problem und schadet nicht. Man muß nur bedenken, daß das Fleisch nicht sofort gefriert und in dieser Zeit weiter "vergammelt". Auch werden durch wiederholtes Einfrieren immer wieder Zellen zerstört. Das macht das Fleisch zart, läßt es aber auch schneller verotten. Bei Hunden ist es kein Problem, mein Kater würde es dann nicht mehr so gern essen. :D

  • Danke für Eure Antworten.


    Na, dann bin ich ja beruhigt. Ich dachte immer durch einfrieren und auftauen werde das Fleisch zäh nicht zart... :???:


    Ich hätte das Teil auch lieber im Keller aufbewahrt. Das hätte jedoch eine Ehekrise ausgelöst. :D


    Die Hundis werden sich freuen, wenn sie das Teil nochmals vorgesetzt bekommen. Die haben solchen Spass daran, dass ich mir überlegen muss, doch ab und zu so ein Teil zu bestellen. :roll:


    LG Jena

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE