ANZEIGE

"beule" wo geimpft wurde...

  • .... kennt ihr das? woody bekam am freitag die letzte "immun" impfung wegen dem schnupfen. nach den ersten beiden war alles ok. jetzt hat er aber zwischen den schuterblättern eine "beule" bekommen. habe die tierärztin angerufen heut morgen und sie sagte könne vom impfen sein. ich solle es jetzt 1 woche beobachten und wens weggeht alles ok,wenn nicht kontrollieren.hatte das einer euren hunde auch schon mal ??

    Fina, Geboren am 18. Oktober 2004, SWH/WSS

  • Hat Pepper nach jeder Spritze, nicht nur nach der Impfung :roll:

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern.
    (©Lockenwolf)



    Peter Pan (Weimaraner-Mix *15.06.2011), Kalle Wirsch (Malinois *13.06.2012), Foudre (Malinois *19.02.2014), Itsy Bitsy (Malinois *20.12.2014)


    Die Malis und der Pan

  • Hey, ja meine Kleine hat das auch immer. Beim ersten mal, war ich richtig geschockt, als ich die Beule fühlte.


    Ich hab damals auch beim TA angerufen, und die sagte auch das es nach einer Woche weg sein sollte.

  • Meine TÄ meinte einmal, dass diese "Beule" eine erwünschte Nebenwirkung auf's impfen sei, weil diese zeigt, dass der Körper auf die Antikörper reagiert.
    Also keine Sorge ;)

    Liebe Grüße, Melanie mit ihren Shih Tzu's...und tief im Herzen Stellina, geliebt und unvergessen!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Zitat von "Murmelchen"

    Hat Pepper nach jeder Spritze, nicht nur nach der Impfung :roll:


    Frau Schmitt leider auch. Ist aber nach 2 Tagen wieder vollständig weg.

  • Hallo Nina,


    mein Yacco hatte auch eine riesige Beule am Rippenbogen nach einer Antibiotikaspritze. Die kommt daher, daß bei Hunden die Einstichstelle nicht desinfiziert wird und so Bakterien, die sich auf der Haut des Hundes befinden in die Einstichstelle gelangen und sich dann unter der Haut entzünden.
    Bei meinem Yacco war das richtig groß und ging auch nach den angekündigten 1-3 Wochen nicht weg. Meine THP hat ihm dann Apis als Globuli verpaßt und nach 2 Tagen war die Beule kleiner und nach 4 Tagen ganz weg. (Hier bitte aber immer eine THP zu Rate ziehen, damit die Potenz genau auf den Hund abgestimmt werden kann, nicht einfach das Mittelchen in der Apotheke holen!)
    Wäre die Beule nicht weg gegangen, hätte sie evtl. aufgeschnitten werden müssen, denn mit der Zeit kann sich sowas Harmloses auch in einen Tumor verwandeln... gruselig! :schockiert:
    Bitte beobachte die Stelle genau, sie müßte sich nach ca. 1 Woche in der Form verändern und dann langsam über den Körper abgebaut werden.


    Liebe Grüße und alles Gute!


    Andrea mit Bébé & Xeni und Yacco ganz fest im Herzen! :herzen1:

  • ich habe mit meiner tierärztin ausgemacht mich nach einer woche zu melden wenns nicht weg ist. und es ist nocht da. leider hat sie donnerstags geschlossen,mache morgen einen termin. sieht aber so aus als ob es kleiner geworden ist. grad gut das jetzt das wochenende kommt,kann ich am montag zeigen gehen. wenns bis montag nicht viel kleiner oder noch da ist, werde ich alles genau abklären lassen. sonst würd ich hysterisch werden *g*

    Fina, Geboren am 18. Oktober 2004, SWH/WSS

  • Hallo,
    mein Welpi hat auch gerade so eine Beule vom Impfen (bei der Züchterin). Ich war am Freitag dann bei meinem TA (Welpe ist seit Do bei uns) er meinte, wäre eine Reaktion, wenn der TA nicht so gut gespritzt hat. Nach ca. einer Woche sollte es deutlich kleiner sein. Heute war ich nochmal beim TA die Beule ist kleiner also alles ok.


    Hoffe die Beule von deinem Süßen ist schon besser.


    LG

    Marion mit
    Chilli (Maltesermix) *08.09.08

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE