ANZEIGE

urlaub ohne hund

  • hallo forum.
    in einer woche fliegen wir nach costa rica. dort werden wir 5 wochen bleiben. unser hund smutje (18 monate, terriermix, unkastrierter rüde) wird solange bei einer sehr guten freundin weilen, die auf dem land lebt. nun würden wir gerne eure erfahrungen mit dieser thematik wissen: waren eure hunde noch dieselben, als ihr sie wieder abgeholt habt, was gilt es zu beachten und wie ging es euch damit,euren hund so lange nicht um euch zu haben. wir sind nämlich sehr traurig auf der einen seite und aufgeregt ob der reise andererseits. wir freuen uns auf eure berichte!
    viele grüsse, melina und jens.

  • Hallo,


    Erfahrungen haben wir da noch keine. Könnte mir zur Zeit noch nicht mal eine Nacht ohne Max vorstellen. Für mich kommt Urlaub ohne Hund frühestens, wenn überhaupt, in Frage wenn er richtig erwachsen ist so mit 2 1/2 oder 3 Jahren. Ich glaube ich bin da aber eh kein Vergleich
    :roll:


    Ich wünsche Euch einen sehr schönen Urlaub und das Ihr ihn entspannt genießen könnt. Wenn Hundi in guten Händen ist sollte doch alles glatt gehen. War er denn vorher schon mal über Nacht da?

    LG
    Angie und Max geb. 06.11.07

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Meine Erfahrung: Hunde stellen sich meist gut auf andere Menschen ein. Wider Erwarten gut. Unangenehm gut - diese Verräter und untreue Tomaten!
    Es gibt sicher Ausnahmen, aber meist akzeptieren Hunde die neue Situation recht schnell.
    Bekommt er sein Körbchen/Decke, Fressen mit? Ich würde die Decke vielleicht vorher über Nacht in mein Bett legen, damit er meinen Geruch dabei hat... :ops:
    Und dann, nach 5 Wochen: Wiedersehensfreude, bestimmt! Untreu wie Hunde sind, ist er dann auch dir wieder treu :D

  • Zitat von "BigJoy"

    Meine Erfahrung: Hunde stellen sich meist gut auf andere Menschen ein. Wider Erwarten gut. Unangenehm gut - diese Verräter und untreue Tomaten!
    Es gibt sicher Ausnahmen, aber meist akzeptieren Hunde die neue Situation recht schnell.
    Bekommt er sein Körbchen/Decke, Fressen mit? Ich würde die Decke vielleicht vorher über Nacht in mein Bett legen, damit er meinen Geruch dabei hat... :ops:
    Und dann, nach 5 Wochen: Wiedersehensfreude, bestimmt! Untreu wie Hunde sind, ist er dann auch dir wieder treu :D


    genau das haben wir uns schon gedacht :( decke, spielzeug, futter bekommt er alles mit.

  • Also ich habe Sammy auch schon mal ein bis zwei Wochen bei guten Bekannten lassen müssen, die sich sehr viel Zeit für ihn genommen haben. Er gehört auch zu der Gruppe der "Verräter", die sich überall sofort zu Hause fühlen. So nach dem Motto: Aus den Augen aus dem Sinn.


    Für ihn ist das kein Problem. Er weiß, glaube ich, dass ich ihn immer wieder abholen komme. Und darauf kann er sich auch verlassen. Da er noch nie enttäuscht wurde, ist er da völlig locker.


    Aber die Wiedersehensfreude war trotzdem immer wieder enorm. Auf beiden Seiten natürlich. Und wenn er dann wusste, dass er wieder mit mir mitkommt, waren die beiden anderen wieder abgemeldet.


    Ich kann mir zwar vorstellen, dass es nicht bei jedem Hund so unkompliziert wie bei meinem ist. Manche hängen halt sehr an Herrchen bzw. Frauchen und haben große Trennungsangst. Aber wenn Dein Hund schon mal über Nacht da war und das kein Problem für ihn darstellte, dann denke ich mal, dass Du Dir nicht allzu große Sorgen machen musst.


    Klar ein bisschen unwohl fühlt man sich immer, wenn man seinen Hund zurücklassen muss. Und man denkt immer, hoffentlich geht alles gut. Aber das ist auch normal.

    Viele Grüße
    Sammy und Frauchen
    ____________________________________
    FOTOGALERIE DER USERHUNDE...: Seite 14

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE