ANZEIGE
Avatar

Trial in Westerkappeln am 29.01.2006

  • ANZEIGE

    ...tja, beginnnen wir mit den angenehmen Seiten:
    -kaltes aber sonniges Wetter
    -gutes Gelände
    -Organisation war auch einwandfrei
    -viele nette Kontakte mit anderen Teilnehmern


    kommen wir zu den weniger angenehmen Dingen.
    - den Schafen (zu 95 % Heidschnucken, dazu ein paar Blackface) etwa 8-
    9 Monate alt, laufen sonst nur in grossen. Sehr schnelle Tierchen,
    die in kleinen Gruppen zumindest keine Hunde kennen.


    Mein Lauf begann wie üblich, Outrun nach rechts nicht wie zuhause im
    grossen Bogen sondern erst mal auf die Schafe zu und dann rechts
    abbiegen. Da die Schafe aber wie gesagt schnell und flüchtig sind,
    sind diese dann am Fetchgate vorbeigeschrammt. Das nächste Drivetor
    war dann schon mein Waterloo:
    Die Schafe wollten hierhin und dorthin, aber nicht zum Tor und Cira
    hatte ihre Mühe die Schafe überhaupt in die Richtung zu bringen. Dann
    blieb ein Schaf plötzlich liegen und die anderen hauten ab. Die hab
    ich dann erst mal laufen lassen, um zu sehen was mit dem Schaf los
    war. Ich konnte es anheben und dann stand es verdutzt alleine in dere
    Gegend herum.
    Die Richterin meine ob ich noch mal versuchen wolle die anderen zu
    holen die inzwischen zum Auslasspferch zurück waren. Also Cira im
    grossen Bogen nach Links, das sah auch gut aus. Sie hat die Schafe
    auch gut hergebracht, aber dann kurz zuwenig Abstand gehabt, so dass
    zwei Schafe wieder zurück sind. Das führte zu meinem persönlichen
    Highlight des Tages: das Lookback sehr schön genommen und die Schafe
    wieder zusammengeholt.
    Hat aber auch nichts genützt, nachdem die Schafe auf dem Weg zum
    Treibtor wieder auseinandergewuselt sind, habe ich dann doch lieber
    aufgegeben.
    Das Hunde mit ausreichen Abstand das ganze handeln konnten haben z.B.
    Christine Fischer mit Taff und auch Flip als auch Anita Hermes mit
    Ronny gezeigt.


    Ich warte gespannt auf Tanjas Bericht zu Higgins Lauf. Ich glaube sie ist wie einige andere auch, kein Mitglied im Heidschnucken Fanclub geworden....


    Viele Grüsse
    Gerold

  • ANZEIGE
  • Hallo Gerold,


    danke für Deinen Bericht -
    ich warte schon den ganzen Tag ganz sehnsüchtig auf ein Lebenszeichen
    aus Westerkappeln


    Es tut mir leid, daß Euch so überaus flotte Schafe
    das Leben so schwer gemacht haben....
    so ein Mist !


    Hast Du so in ungefähr die Ergebnisse im Kopf ?


    Ich denke Tanja wird noch auf der Autobahn sein -
    und ich bin doch sooooooooo neugierig.
    Nun konnte sie ja die ganze letzte Woche zwar noch
    an meinen Rennschafen üben, aber wenn ich das so lese,
    scheinen meine ( zwar auch noch jung, aber immerhin schon das gehütet
    werden in kleiner Gruppe gewöhnt) dagegen ja Schnecken zu sein.


    Schöne Grüße
    aus
    Giessen
    von
    Christine

    Das Leben ist eine durch Geschlechtsverkehr übertragene Krankheit die ausnahmslos tödlich verläuft.

  • Hi Christine,


    in Klasse 1 waren 20 Teilnehmer und in Klasse 2 auch 15 (oder so ähnlich), Klasse 2 habe ich noch ein paar Läufe angeschaut aber die hatten auch ihren Spass mit den Schafen.


    Da ich danach aber gleich los bin, habe ich leider noch keine Ergebnisse...


    Viele Grüsse
    Gerold

  • ANZEIGE
  • hallöchen!


    hast du zufällig den lauf von ulrike galler mit bran gesehen?
    mit der stehe ich in kontakt und bei ihr waren wir auch schon mal zum hüteluft schnuppern...


    lg rike

  • Hallo,


    so bin jetzt auch wieder von Westerkappel zurück. War ein super schöner Tag und wie schon gesagt nette Leute und vor allem Gespräche.


    Mein Fazit, ich werde nie im Schnucken-Fanclub sein :motz: , da lieb ich mir doch meine Skudden.
    Die Klasse 1 hat Anita Hermes mit Ronny gewonnen.


    Bei der Siegerehrung war ich ganz verwundert, dass ich immerhin noch 33 Punkte geholt habe, obwohl ich beim Drive aufgegeben habe.
    Der Outran war von Coon o.k. , der Lift ging und beim Fetsch schrammten sie am Tor vorbei und dann wie irre um das Richterauto.Ab da war alles nur noch unmöglich. Schafe versuchten immer über das E-Netz zu kommen um sich zu verdrücken. Diese Ecke war auch das Aus von so einigen anderen Teilnehmern.
    Als bei uns die Schafe nicht mehr weiter wollten und Coon anfing einzufrieren habe ich lieber aufgegeben um mir wegen diesem einen Lauf mein langwieriges Training mit meinen Hund nicht zu versauen. War zwar im ersten Augenblick ein bisserl enttäuscht, habe aber wieder eine Menge dazugelernt. Zum Schluß war ich aber zufrieden, denn anderen erging es noch viel schlimmer.


    Bin mal gespannt was die anderen zu schreiben haben, bin nicht so gut beim Berichten.


    Müde Grüße


    Helge und Anhang

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Moinsen,
    Na, das sind ja höchst spannende Berichte!
    Euer Fanclub hat ganz fest die Daumen aus der Dissener Ecke gedrückt, aber an jungfräulich flüchtende Schnucken haben wir nicht gedacht!


    Nu bin ich aber auch mal gespannt, was das Tanja zu berichten weiß!


    Die brachialen Ergebnisse werden sich ja sicher zu gegebener Zeit auf der AG seite lesen lassen!


    VG Kai

    Alles wird gut!

  • Ergebnisse:


    Klasse 1
    Platz Handler Hund Punkte
    1 Anita Hermes Ronny 73
    2 Christine Fischer Flip 69
    3 Petra Plogstieß Joey (ret) 68
    4 Gabi Lindemann Lass 66
    5 Harald Wesemann Gordon (ret) 65
    6 Michel ter Stege Riko (ret) 59
    7 Christine Fischer Taff 54
    8 Tobias Hartmann Indra 45
    9 Wilfried Möller Lady 42
    10 Ralf Rosik Bliz (ret) 40
    11 Anne Schüßler Islay (ret) 38
    12 Petra Koßmann Jannie (ret) 37
    13 Helge Knuth-Seifarth Coon (ret) 33
    14 Ingo Barrenpohl Bonny (ret) 30
    15 Ulrike Galler Bran (ret) 28
    16 Gerold Bertram Cira (ret) 24
    17 Oliver Borgelt Nepo (ret) 20
    Horst Wrobel Jim dis
    Tanja Simon Higgins dis
    Iris Pestinger Smartie dis
    Harald Wesemann Lynn dis



    Klasse 2
    Platz Handler Hund Punkte
    (* 1) Horst Wrobel Spy 69
    1 Wiebke Knoop Joy (OLF 42) 47
    2 Horst H. Klucken Taisto (OLF 31) 47
    3 Gabi Lindemann Luna 44
    4 Anita Hermes Steed 40
    Carsten Ritter Paula ret
    Ralf Rosik Cap ret
    Frauke Jähde Moya ret
    Petra Baumann Lucio ret
    Ralf Reinertz Skye ret
    (*) Nicole Onkelbach Duke dis
    Christine Fischer Cap dis
    0 Andreas Hill Hope dis



    (*) Handler startete außer Konkurrenz

  • So jetzt aber, ich kam heute in meiner Mittagspause leider nicht nis Forum rein.


    ......Als wir gestern sehr früh in Westerkappel ankamen war noch keiner da. Nur die Schafe standen noch in ihrem Pferch. Ich schaute sie mir so an und dachte nur, die sind aber sehr scheu, die Kinder. Allso machten wir erst mal einen Spaziergang. Die Sonne machte den Eiskalten Tag dann doch noch erträglich. Ebbi rief mich dann auch noch ungefär alle viertel Stunde an, um mir und Higgins gut zu zu reden.
    Dann ging es los und ich schaute mir die ersten Läufe an. Es waren hektisch und rasante Läufe.
    Nun sind wir an der Reihe. Der Outrun war noch ganz ansehnlich, nur für diese Schafe nicht weit genug weg, Higgins brachte mir dann in seiner Art die Schafe, sehr rassant. Zu diesem Zeitpunkt ließ sich auch noch etwas bremsen. Dann aber schossen die Raketenschafe hochflüchtig in den Zaun und Higgins dachte sich, jetzt nehm ich das mal in die Hand und nun hörte er mir gar nie nicht mehr zu. Da Higgins die Sache dann auch nicht mehr unter Kontrolle bringen konnte, wollte er ein Schaf einfach festhalten. Das war ein Fehler.....




    mehr Bilder gibts hier
    :arrow: http://tanja-simon.medion-fotoalbum.de/


    Fazit: So Schafe haben Higgins und ich nicht erlebt. Gegen diese sind Kai´s und Christine´s Schafe echt lagsam. Und auch kein Schnucken-Fanclub! Es war auch interesant mal anzusehen wo sich Schafe so alles verflüchtigen wollen.


    Gruß Tanja

    "Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen. Das ist der Unterschied zwischen Hund und Mensch"
    Mark Twain

  • Och menno....
    Auf den Bildern ist schon deutlich zu sehen, daß es nicht so gedillich und glatt abgeht, wie man das gerne auf nem Trial hat.
    Tut mir echt leid, daß es so schwierige Schafe waren.
    Dann eben auf ein Neues.
    Und ich bin schon mal vorsichtshalber auch nicht im Schnucken Fanclub :D

    fides esperantia caritas
    1 Kor 13 13

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE