Entwurmen - und keine Erfahrung - help

  • ANZEIGE

    Hallo


    Hab mal kurz eine Frage zum Entwurmen: Muss meinen Hundi enturmen und keine Erfahrung damit. Wie lange dauert es bis die Tabletten anschlagen? Und was erwartet mich dann? Ich hab vom Tierschutzbund Zipyran Plus bekommen, aber keine Info wie die wirken und was ich beachten muss. Hab gelesen, dass die die gleichen Wirkstoffe haben wie die Drontal ( ich denke die heissen so).


    Ich danke schon mal für Eure Infos.


    Gruss herzle

  • ANZEIGE
  • Huhu!


    Also in den meisten Fällen passiert gar nichts, du gibst die Tablette und merkst eigentlich weiter gar nichts. In einigen Fällen kann es passieren, daß vom Hund Würmer ausgeschieden werden, noch lebendig oder tot (das kommt immer auf den Wirkstoff an). Bemerkst du das, solltest du UNBEDINGT in 14 Tagen erneut entwurmen.


    Die meisten Wurmkuren wirken sofort - aber sie wirken NIE vorbeugend. Sprich ein heute entwurmter Hund kann sich bereits morgen erneut Würmer einhandeln.


    Ich persönlich finde die Wurmkuren, die über 3 Tage eingegeben werden am sichersten, da sie alle Entwicklungsstadien des Wurmes angreifen. Aber auch da gilt eben, daß die Hunde am 4. Tag erneut wieder Würmer aufnehmen können.


    Viele geben vor Entwurmung erstmal eine Kotprobe in das Labor, ob Würmer vorhanden sind. Sicher der schonendere Weg für den Hund. Ich persönlich muß aber gestehen, daß ich den Kotproben mittlerweile nichtmehr vertraue und daher auch wieder dazu über gegangen bin, prophylaktisch alle 3 Monate zu entwurmen...

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

  • Da gibt es nix zu beachten. Gib deinem Hund die Tablette und gut ist. Wirken tut sie sofort, wenn dein Hund schon Würmer hat musst du in drei Wochen noch mal netwurmen, denn eine Wurmkur beseitigt nur dieWürmer nicht deren Eier.
    Schau ob dein Hund sie verträgt, meiner hat von einer Sorte Durchfall bekommen(aber da er dauernt Durchfall hat konnte das auch von was andreem sein)


    Genaues über diese Tabletten weiss cih net musste mal googeln da kommt bestimmt ne Menge bei raus. :gut:

  • ANZEIGE
  • Danke Euch für die Antworten.
    Werde Schlumpf dann Morgen früh die Tabletten geben und abwarten was passiert oder hoffentlich nicht.


    herzle mit Schlumpf

  • Hi,
    erstmal zur Info: Die meisten chemischen Wurmkuren töten nicht nur die Würmer! Meist geht die gesamte Darmflora drauf. Also keine guten Bakterien mehr, die zur Nahrungsumwandlung wichtig sind.
    Kannst ja mal selbst eine Wurmkur (die vom Hund) machen und am nächsten Tag einen Schweinbraten essen. Viel Spass bei deiner Kolik. So geht es deinem Hund auch!
    Die richtige Vorgehensweise: erst Kotprobe untersuchen lassen, dann, wenn nötig, Wurmkur. Auf der anderen Seite, hast du Kleinkinder? Hast du sehr engen Kontakt mit deinem Hund? Lebst du in Waldnähe?
    Mach dir darum mal Gedanken und dann gibt es da noch die natürlichen Wirstoffe.Z.B. gehen Wildpferde,wenn sie verwurmt sind,an den Waldesrand und fressen solange Farnkraut, bis die Würmer abgegangen sind. Die Würmer sind nicht tot, sondern verlassen den DARM! Farnkraut erzeugt im Darm ein Mileau, das die Würmer nicht vertragen. Das funktioniert auch beim Hund!
    Ich halte meine Hunde mit Purgerbe der Fa. Reico wurmfrei.
    LG

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Für die Darmflora kann man was tun (EMs oder probiotischer Joghurt mal als Beispiel).


    Nicht entwurmen kann für einen Hund tödlich enden!


    Ich bin auch kein "Ich schmeiß mal mit Chemie um mich"-Mensch, aber gewisse Sachen müssen einfach sein.


    Und wie gesagt - Kotproben sind dermaßen ungenau. Ich habe mal eine Probe abgegeben, bei der sowohl meine TÄ als auch ich die Würmer GESEHEN haben. Laborbefund: Nö alles ok - keine Würmer. So und nu?


    Allein die Folgeerkrankungen möchte ich nicht ertragen - dann lieber die Nebenwirkungen der Wurmkur.

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

  • meine kleine ist morgen auch dran mit dem entwurmen...
    ich habe vom TA so eine komische "spritze" bekommen...die ich ihr in den rachen einführen soll... mal gespannt wie ich das hinbekomm, glaube nämlich nicht, dass sie still halten wird


    das ganze muss ich dann am 2. und 3. nochmal machen... und wieder am 15. und 16.

    Malteser Nelly *27.5.2009

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!