ANZEIGE
Avatar

Normal oder Nicht?

  • ANZEIGE

    Hallo an alle


    Könnt ihr mir bitte helfen und wenn auch nur mit ähnlichen beispielen? Mein Hund Philos (3 1/2), ein halber Riesenschnauzer mit Schäferhund-Chow-Chow-Rottweiler Anteil ist ein echt netter Hund und iczh mache mir etwas Sorgen um ihn. ;( Er spielt unheimlich gerne mit seinem Bällchen, aber er lässt sich diesen von jedem anderen Hund, egal ob Welpe, Junghund oder älter wegnehmen und kommt dann zu mir und ich muss ihn wiederholen. :angel: Ist das normal? Auch wenn er drohend brummt und knurrt, nehmen sie ihm sein Bällchen weg. Die Hündin meiner Schwester guckt andere Hunde nur an und sie lassen ihr das Bällchen. Er schaut dann nicht unsicher oder so, aber er lässt ihnen den Ball. Bitte antwortet mir.
    Liebe Grüße Nicole

  • ANZEIGE
  • Hallo Nicole!


    Jap - normal. Dann ist dein Hund so ein Kandidat, der in der Hundewelt nicht so ganz für ernst genommen wird, das kommt öfter vor. Ich beobachte das bei meinen beiden und unserem Nachbarhund immer wieder. Pebbles guckt nur schief und alle verbeugen sich und holen ihr wohlmöglich noch nen zweiten Ball ;-), bei Face kommt es etwas auf die Tagesstimmung an und der arme Max - hat NULL Chance. Ist immer witzig, wenn die drei dann hinter nem Ball herflitzen und wir extra Max den Ball "zuspielen" springt er schnell zur Seit und überläßt den anderen sofort den Ball. Höflich halt und er weiß, er hätte nicht wirklich eine Chance. Wobei ich nichtmal glaube, daß etwas passieren würde, wenn er den Ball nehmen würde, denn WENN er mal einen zweiten Ball findet und nimmt den, spielen die drei dann Jagdspiele und Max läuft stolz erhobener Rute voran.


    Meine frühere Hündin hat "Beute" auch sofort ausgespuckt, wenn sie am Horizont nur einen anderen Hund sah.

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

  • Also da brauchst du dir keine Sorgen machen. Es gibt nunmal auch Hunde, die nicht so ein riesen Selbstwertgefühl haben, ist bei feli auch häufig so, nur gegenüber wirklich gut bekannten Hunden verteidigt er seine Spielzeuge, und die geben dann nunmal auch häufig schnller auf.


    Also mach dir mal keine Sorgen, irgendwann wird es auch mal einen Hund geben, der sein Bällchen nicht bekommt und dann kannst du dich für seinen Mut freuen und ihn kräftig dafür loben, wie stark er war :wink:

  • ANZEIGE
  • Ich finds auch normal - und sei froh... diese Hunde, die absolut drohend über ihrem Bällchen stehen und sonst nichts mehr im Sinn haben (also auch bei Spaziergängen nicht mehr mit andren spielen wollen etc..) find ich eh ein bißchen komisch ;-)



    lg
    schnupp & Hoover

  • Danke für die Antworten


    @FelisFrauchen
    ich habe irgendwie nicht den Eindruck, dass er ein geringes Selbstwertgefühl hat. Er wird nur irgendwie mit seinem Drohen nicht ernst genommen. Er läuft auch solange langsam hinter zum Beispiel Kira (7 Monate) oder Jenny (10) und Shila (2) her bis die es fallen lassen und holt es sich dann wieder. Die kennt er aber auch :lol:


    @ Pebbles
    Wenn er zuerst bei dem Bällchen oder fast zeitgleich ist, dann schnappt er es sich schon auch. Er kommt aber dann zu einem Mensch und legt es vor diesen nieder und dann wird geklaut und er guckt nur und kommt an. Der Schwanz geht auch nicht runter oder die Ohren nach hinten oder soetwas. Das Bällchen ist nur weg.


    Ich danke euch ihr gebt mir Hoffnung und wenn nicht nur ich so einen Hund habe, dann brauche ich mir echt keine Sorgen machen. :hallo:


    Liebe Grüße Nicole

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Na sei doch froh, meine zofft immer, wenn einer ihr an den Ball will. Da muß ich ihr schon 50m vorher den Ball wegnehmen, sonst kann heiter werden. Ist auch noch normal.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE