hund ist wie ein staubsauger

  • ANZEIGE

    Hallo


    ich habe ein problem mit meinem Hund...


    er ist ca. ein halbes jahr alt und ist wie ein Staubsauger...
    beim spazierengehen sammelt er alles auf und frisst auch hundekot...


    gerade das mit dem hundekot ist besonders nervig, da es eklig ist und damit ja viele krankheiten übertragen werden können...


    das problem hat vor ca. 2 monaten angefangen...
    unserer welpen/hundetrainer hat uns nur gesagt, dass der hund das von alleine wieder aufhört...
    aber wenn ich das so sehe , habe ich so meine zweifel...


    außerdem scheint der hund auch insgesamt nahezu unersättlich zu sein...
    im moment soll sich der hund sein futter sozusagen verdienen, da er kommandos lernen soll, und das dann belohnung für ihn ist... er bekommt so aber durchaus, bei weitem ausreichend, sein futter


    was kann ich also dagegen tun, dass er wie alles aufsammelt und die hundehaufen in ruhe lässt...
    so schnell kann man gar nicht gucken, wie der hund die findet und aufsammelt



    :help:

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Unser ehemaliger Rottweiler hat das auch gemacht.. nur mit Pferdeäpfeln.. aber hundekot ist echt eklig :shock:


    unserer hat das von alleine wieder aufgehört. aber es war ja auch nur Pferdesch**.


    die sache mit hundekot sieht in meinen augen schlimmer aus, da da ja schon was passieren könnte.


    es ist natürlich schlecht wenn du es nicht siehst wenn dein hund soetwas tut. so kannst du es nicht verhindern.
    pass ständig auf ihn auf, und WENN er dann an einen haufen geht dann gib ihm was GAAANZ tolles, was ihm mehr wert ist als so ein doofer haufen. nimm ein spieli mit und immer wenn er einen haufen frisst dann rufst du ihn und wenn angelaufen kommt, dann ist das das allertollste was es gibt und ihr spielt.
    beim Gassi gehen muss man dem Hund immer einen schritt voraus sein. schau schon mal wo ein Haufen liegt und lenk ihn davon ab.


    dein hund muss den Eindruck kriegen dass es sich nicht lohnt an einem haufen zu knabbern sondern dass das spiel mit dir viel besser ist.


    lg caro

  • mit einem spielzeug habe ich es schon probiert...
    ist so ein ball mit einer schnur dran...


    aber daran verliert er wie auch beim stöckchen oder anderen schnell die lust
    außerdem hat man meistens nicht so viel lust, bei einem 1 1/2 stundigen spaziergang immer die ganze zeit darauf zu achten oder mit ihm zu spielen


    normalerweise hört der hund sonst auch schon recht gut auf unsere kommandos


    teilweise kann der auch in einem moment freundig mit einem laufen/spielen oder sonstwas machen und im nächsten moment kann er schon wieder auf ein häufchen losgehen
    kommt zwar seltener vor, aber trotzdem


    er ist bei sowas echt stur, was vielleicht daran liegt, dass zur hälfte ein husky mit drin ist... denen wird ja sowas nachgesagt, auch wenn ich nicht weiß, wie viel dabei dran ist

  • ANZEIGE
  • Schau mal hier. Da gibt es auch schon Antworten auf das Thema!


    Viele Grüße
    Corinna

  • da wird was von fehlernährung gesprochen...


    wir füttern unserem hund morgen halt etwas nassfutter...


    das trockenfutter wird als leckerchen verwendet, die er als belohnung bekommt, wenn er hört (z.b. auf kommandos)


    aber auf den tag gesehen entspricht das auch der menge der empfohlenen tagesration


    und auch der name pedigree erwähnt...


    was hat es denn damit auf sich...?


    unser hund bekommt nämlich auch von dieser marke...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • hallo,


    das klingt jetzt vielleicht etwas "hart", aber mach ihm doch vorerst nen Maulkorb drum, auch wenn er sich da anfangs straeuben wird, bzw versuchen wird, ihn moeglichst schnell wieder loszuwerden.


    Aber bei Hundesch is ja nun wer weiss was drin....da wuerd ich kein grosses Risiko eingehen wollen.


    Und in dem anderen thread wurde ja schon erwaehnt, mal vom TA ne Untersuchung auf best.Wuermer und Blutbild machen zu lassen.
    Keine schlechte Idee meine ich.....


    viel Glueck und auf ein baldiges stop mit dem "Staubsauger" ;)


    zD

  • Hi,



    meistens ist es gerade bei Junghunden so, daß sie irgendwo einen Mineralmangel haben, so daß sie versuchen ihn durch Aufnahme von Kot, Papier oder ähnlichem auszugleichen.
    Unser damaligen Hund haben wir immer mal etwas vom Tisch ins Futter gemischt, daraufhin wurde es besser.
    Evtl wäre eine Futterumstellung auf anderes Futter oder eine Beigabe von Mineralien nicht schlecht. Kann man auch fertig kaufen von Luposan oder ähnlichen Herstellern.


    Was fütterst Du denn an Trocken- und Nassfutter?


    Gruß Nadine

  • Hallo,


    meine Hündin hat das auch gemacht als Junghund, allerdings war es Menschensch.... Man glaubt gar nicht, wie viele Haufen da rumliegen. Voll ekelig.


    Ich hab ihr dann zum Frühstück immer Limburger oder Romadur Käse verfüttert (stinkt auch erbärmlich) und irgendwann war der Spuk vorbei.


    Warum das wirken soll, weiß ich nicht, ich habe es irgendwo gelesen und eben ausprobiert. Und es hat bei uns geholfen.


    gruß Christine

  • danke für die vielen tips



    wenn es nicht besser wird, lassen wir wirklich mal so einen test machen
    ist nur gerade erst kastriert worden, da will ich ihm nicht zuviel zumuten


    das mit dem käse oder dem beifügen mit etwas vom tisch probier ich mal aus


    ich füttere bis jetzt morgens etwas nassfutter und den rest als trockenfutter als belohnung fürs hören (er bekommt aber ausreichend futter)


    auf jeden fall danke ^^

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!