Hundehäufchen

  • ANZEIGE

    Hallo Hundefreunde.
    Als ich neulich mit meinem Hund so an einem Flüßchen unserer Gemeinde spazieren ging,pfiff mich doch so eine älter "Dame" an"und die Hundescheisse die heben sie doch wohl auf".Dieser besagte Weg ist öffentlich,aber Besitz der Anwohner,die auch für die Sauberkeit,rasenmähen, laubharken etc. zuständig sind.Ich also-den barschen Ton dieser Dame überhörend-völlig ruhig:"natürlich,ich habe immer ein Tütchen dabei"und zeigte ihr auch mein,noch nicht gefülltes, Tütchen.Als hätte sie das nicht gehört,schrie sie mich weiter an"was für eine Unverschämtheit meinen Hund hier hinmachen zulassen ob ich mich nicht schäme blablablabla".Ich wusste nicht wie mir geschah und wedelte nur mit meinem Tütchen und beteuerte,das ich das nicht zum Spass mit mir rumtrage,sondern auch benutze.Boa,keine Chance,sie zeterte und zeterte und ich wurde so langsam sauer,weil ich nunmal wirklich zu denen gehöre,die ihre Häufchen einsammeln. Was man sich so alles bieten lassen muß :angry: Hab sie dann einfach stehenlassen.Gruß shiba

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    ich kann Deinen Ärger verstehen, da Du anscheinend zu denen gehörst die es wegmachen. Wenn aber NUR der Weg Allgemeingut ist, die Wiese aber den Anwohner gehört, kann ich die Dame gut verstehen. Wenn man Hunde auf mein nicht eingezäuntes Grundstück machen lassen würde würde mich das auch sehr stören... da hilft wohl mal wieder nix außer einzäunen. Ist aber schon traurig, dass in Deutschland Eigentum erst respektiert wird, wenn ein Zaun drumherum und ein Verbotsschild dran ist. Wenn es also eine andere Auslaufmöglichkeit gibt, würde ich die wählen. Wenn dann Leute so wettern, kann man Ihnen ruhig mal recht geben, das besänftigt recht schnell und ist auch glaubhaft. Denn auch wenn ich Hundebesitzer bin, so hasse ich es doch selbst auch in rumliegende Häufchen zu treten. Oftmals sind die Leute dann einfach baff. Außerdem freuen sie sich, dass man Ihnen Recht gibt (die meisten Menschen haben einfach gerne Recht ;o)) und sagt dass man sie versteht. Wenn man dann noch das Tütchen zückt... wunderbar.
    Leute die dann immer noch wettern, gehören in eine andere Kategorie, die wollen sich einfach aufregen und wenn es nicht der Hund ist, ist es der falschparkende Nachbar oder die Kinder im Flur. Solche Leute lässt man am Besten wirklich stehen...


    Liebe Grüße


    Ella

    Trickdogging und Hunde-Spiele für Jederman

  • Ich denke auch, solche Menschen kann man nur stehen lassen. Mir das mal in der Stadt passiert. Ich laufe mit meinen (damals noch 2) Hunden durch die Fußgängerzone und Felix setzte sich plötzlich hin und machte ein Häufchen.
    Also habe ich meine Tüte aus der Tasche geholt und gewartet, bis mein Hund fertig war. Währendessen ging ein Mann vorbei, der mich natürlich gleich anmaulen mußte, wie ich denn dazu käme, meinen Hund dahin ka**** zu lassen, das sei eine Unverschämtheit bla,bla,bla.
    Ich habe ihn ausreden lassen, ihm dann die Tüte unter die Nase gehalten und ihn gefragt, wie er sich das vorstelle, ob ich meinem Hund denn die Tüte unter den Hintern schnallen solle oder ob es recht wäre, wenn ich warte bis er fertig ist und dann, mittels Tüte, das Häufchen wegräume.
    Er wurde leicht rot und seiner Gattin war es unendlich peinlich. Nun ja, was soll man da machen, solche Leute können wohl nicht anderes. Ich schätze, der nächste HH war auch wieder reif.
    Ich sage mir dann immer, dem lieben Gott sein Tiergarten ist halt groß, was soll man machen. :sport:

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

  • ANZEIGE
  • Vielleicht hat sie nix zu Weihnachten gekriegt..


    Oder eine Rute..


    Oder vielleicht leidet sie selbst an Verstopfung, und ist neidisch, dass der Hund kann.

  • Hallo,


    das voreilige Schümpfen mancher Leute kenne ich. Da gibt es z.B. so ein Mann, der sofort sein Fenster aufreißt, wenn man an seinen Eingang vorbei kommt und sagt "der Kackt doch jetzt nicht hier hin...!!!???!!!" Jedesmal sag ich "Nein keine Sorge und wenn ich habe Tütchen dabei." Schon lustig. :freude:
    Aber ich kann auch "die andere Seite" verstehen. So habe ich schon manchmal in der Stadt auf einer "viel besuchten" Wiese Probleme "mein" Häufchen aus den anderen heraus zu finden. Ich gebe zu, ist sie zu ungepflegt (Müll, Kot...) lasse ich das Häufchen auch liegen. Als Hundebesitzer beim Aufnehmen der Haufen in einen solchen zu tretten macht keinen Spaß.


    Aber es gibt ja da noch die Hundebesitzer, die nie was weg machen. Ich habe schon so oft gehört "Las doch liegen, mach ich auch nicht weg." oder "Ihhhhh" oder (noch schärfer) sie schümpfen, wie man sich vom Ordnungsamt nur so einschüchtern lassen kann und das die Entfernung des Kots doch von der Hundesteuer bezahlt wird.
    Kürze ich dann nicht wie sie über einen Spielplatz ab, weil ich der Meinung bin ein Hund hat da nichts zu suchen, werde ich für vollkommen verückt erklährt.


    Verena

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • .. Und dann gibt es noch die Hundebesitzer, deren Hunde NIE auf den Gehweg kacken, sondern immer weit, weit hinten auf der Wiese hinterm Busch, wo kein (normaler) Mensch langläuft. ;D


    Gruß/Esmeralda

  • Ich gebe es zu, ich bin auch ein Wegmacher. Am Anfang, weil die Oberordnungshüter gleich immer aus dem Busch geschossen kamen und es mir zu dumm wurde, jedenmal nach allen Seiten auszuspähen, ob denn nun jemand guckt und ich es wegmachen muß. Finde es einfach auch megaeklig, in die Haufen zu treten!
    Bei geifernden Leuten hilft neben Tüte ziehen auf jedenfall ein freundliches 'Ja, ich finde es auch eklig. Deshalb habe ich auch immer Tüten dabei - aber danke nochmal, daß sie mich daran erinnern. Es ist schön, daß es Leute wie Sie gibt, die sich noch um die Umwelt Gedanken machen! Danke schön!' Wird meist mit dem dümmsten Gesicht des Tages belohnt.
    Und ich habe mir schon ganz fest vorgenommen, bei der nächsten Mutti mir Kleinkind, die geifert, bevor ich die Tüte ziehen kann, sie zu fragen, ob sie denn auch ein Beutelchen dabeihat, wenn Kindchen mitten im Park sagt 'Mami, ich muß mal groß!'. Die heben ihre Kids nämlich bloß an und lassen den süßen Scheißer scheißern...
    Habe aber auch schon superpositive Erfahrungen gemacht: 'Das ist das erstemal, daß ich sehen, daß einer den Haufen entfernt! Finde ich super! Soll ich Ihnen die Mülleimer aufschließen?' (die sind nämlich in einigen Gegenden hier abgeschlossen... Normalerweise lege ich dann die behaufte Tüte frech auf den Deckel)...

  • Hallo ,nicht nur der Weg an sich ist Allgemeingut,sondern man darf auch an das Wasser gehen,also auch den Rasen betreten.Natürlich würde mich das auch nerven,wenn beim rasenmähen,mir quasi die gequirlte S....... um die Ohren flöge.Diese besagte Dame hat da mein vollstes Verständnis,was mich nur so nervte, war halt die Tatsache, daß ich ja nicht der richtige Ansprechpartner war,weil ich "unsere" Häufchen ja immer entferne.Hab`s auch schon erlebt,daß ich beim wegmachen eines Häufchens in ein "fremdes" Häufchen getreten bin :aerger:

  • Esmeralda schrieb:

    Zitat

    wo kein (normaler) Mensch langläuft.


    aber man muss auch mit Kindern rechnen....und DIE streifen da rum... kann ich sagen als Mutter die es eklig findet K... aus Kinderschuhen zu puhlen...bäh....


    liebe Grüße


    Ella

    Trickdogging und Hunde-Spiele für Jederman

  • Zitat von "Shiba"


    Boa,keine Chance,sie zeterte und zeterte und ich wurde so langsam sauer


    Manchmal wird man sone Leute gar nicht wieder los, da hilft nur eins: grinse sie schief an, so als wärst du gerade aus der Klapsmühle gekommen, fange an, babbelnde und grunzende Laute von dir zu geben -- was meinst du, wie schnell die dann weg ist!!


    :irre:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!