ANZEIGE
Avatar

Mein Hund ist ein verzogenes Palg

  • ANZEIGE

    hello ihr lieben!


    ich bin mit meinen nerven am ende.


    habe einen 19 monat golden retrieverrüden. habe ihn mir knapp neun monaten aus schlechter haltung übernommen.
    wollte ihm eine möglichst artgerechte haltung bieten da er beim vorbesitzer so gut wie keinen auslauf hatte noch er kontakte zu artgenossen pflegen durfte.


    war bis jetzt immer viel mit ihm unterwegs, habe ihn wenn möglich überall miteinbezogen usw....da fangen glaub ich schon die probleme/fehler an.


    ich darf in der wohnung gar nichts mehr machen ohne das er sofort anfängt zu wedeln, mit lautem gähnen aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, starrt mich wenn wir zu hause sind stundenlang an....unabhängig davon ob wir vor ein paar minuten von einem mehrstündigen spaziergang zurückgekommen sind oder nicht.sobald ich jacke oder schuhe anfasse kommt er schon angaloppiert und steht mitten im weg, gähnt laut usw.


    ich schicke ihn immer auf seinen platz zurück.lasse ihm nur mehr sehr wenig durchgehen.auf gut deutsch ich hab die schnauze voll....wenn ich von der arbeit heim komme (er ist nur 6 stunden alleine) kann ich sicher sein das er mir aus protest weil er nicht mit durfte entweder rein gemacht hat, im bett war oder auf dem esstisch herrumgeturnt ist (haare und heruntergefallene dinge verraten ihn)


    was soll ich den bitte mit diesem hund machen?ich bin nicht gewillt das ich alles freizeit was ich habe nur ihm witme, nicht mal in der nacht ist ruhe.

  • ANZEIGE
  • Huhu!


    Wie wäre es mit einer Box? Für wenn du weg bist (damit er nichtmehr randaliert) und für nachts.


    Allerdings finde ich ehrlich gesagt schon, daß ein Hund nach 6 Stunden allein sein, durchaus erstmal geballt die Aufmerksamkeit seines Besitzers erwarten kann!!!! Ich finde 6 Stunden relativ lang (ich will es nicht verurteilen, wenn man hinterher für seinen Hund da ist, ist es ok!). Hunde sind eben Rudeltiere und brauchen Anschluß, Kuscheleinheiten, Aufmerksamkeit und Beschäftigung.


    Und - du kannst nicht von 100 auf 0 gehen - sprich erst alles, dann möglichst gar nichts mehr.

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

  • einen goldi in ne box? muss ja auch andere möglichkeiten geben.


    wenn ich heim komme hat er irre viel aufmerksamkeit, beschäftige mich mit ihm, gehe mit ihm für ein paar stunden unter hunden oder einfach so länger spazieren.


    aber sobald wir zu hause sind, ich auch mal in ruhe was essen will, ins www schauen, duschen und was man halt so macht wenn es langsam abend wird möchte ich meine ruhe haben, sprich ich möchte nicht ständig angestarrt werden, sobald ich mich irgendwie bewege eine lautstarke aufmerksamkeitsgähnerei oder sonst was.


    aber irgendwann muss es gut sein

  • ANZEIGE
  • Zitat

    einen goldi in ne box


    Why not? Kannst ja auch selbst bauen und einen Teil eines Raumes so abgrenzen, daß er keinen NOnsens macht. Oder lege ihm Sachen hin, an denen er nagen darf (große Kauknochen, gefüllte Spielzeuge usw.), so daß er beschäftigt ist.


    Zitat

    aber irgendwann muss es gut sein


    Sehe ich zwar auch so - aber man kann es bei euch nicht recht beurteilen. Ich geniesse es eigentlich, wenn meine Hunde bei mir liegen, mich anschauen, mit mir kuscheln, spielen, mich anschauen, bei mir liegen, wenn ich am PC sitze usw - besonders, wenn ich länger nicht daheim war. Was da bei euch schief läuft, müsste man eher vor Ort beurteilen.


    Aber wenn ich dich recht verstehe, bleibt er doch auf seinem Platz? Er schaut dich nur an und gähnt - was ist denn so schlimm daran?

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

  • beschäftigungsmöglichkeiten hat er immer parat.


    das was deine hunde bei dir machen würde mich auch nicht stören....er will aber nicht kuscheln oder sonst was er will nur das ich wieder mit ihm draussen was unternehme und drängt sich permanent auf.


    wenn ich mich in der wohnung bewege gähnt er nicht einmal sondern die ganze zeit und das sehr lautstark.....habe anfangs den fehler gemacht das ich ihm zu viel aufmerksamkeit geschenkt habe.aber der punkt ist nun erreicht wo ich sage aus genug.er hat mir heute in die wohnung gemacht hat als ich nur kurz runter ging die post holen.war aber davor schon mit ihm draussen also kanns nicht daran leigen das er so dringend musste.


    wenn er draussen mal nicht im mittelpunkt steht fängt er an zu bellen.das ist doch nicht mehr normal so ein verhalten.....soll ich ihn wegsperren das er endlich mal ruhe gibt oder was?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wie gesagt bei euch scheint da eine Menge schief zu laufen und ich kann dir nur raten, daß du dir erstmal jemanden heim holst, der euch erstmal beurteilt.


    Das Gähnen würde ich schlichtweg ignorieren. Jede Ansprache die er dafür kriegt, gibt ihm eine Belohnung.


    Obendrein würde ich mal schauen, wenn er jetzt erst mit dem Reinmachen angefangen hat - vielleicht ist er irgendwie nicht ganz gesund?


    Das Aufmerksamkeits-Bellen draußen würde ich auch einfach ignorierne und mich von ihm konstant abwenden, wenn er den Quark macht. Eine Freundin hat so eine Hündin und bei der hat das konstante Ignorieren prima funktioniert.

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

  • danke für deine tipps. werde es versuchen es so zu machen.


    organisch ist er gesund...habe ihn erst vor kurzem ganz durchchecken lassen da wir wegen seiner ed ins tierspital mussten

  • Hallo,


    es scheint tatsächlich so, als ob sich da bei Euch schon so einiges gefestigt hat, was Dir jetzt anfängt auf die Nerven zu gehen.
    Wenn ein Hund ständig laut gähnt, ist das für mich meist ein Zeichen von großen Stress beim Hund. Und das denke ich, ist die Grundlage all der Probleme.


    Hat er ED?


    Mal eine etwas blöde Frage: Hast Du ein schlechtes Gewissen, dass Dein Hund sechs Stunden allein ist?


    Viele Grüße
    Corinna

  • warum grossen stress? er fängt an sobald sich was tut in der hoffnung das wir bald gehen.


    gefestigt hat sich das er seit anfang an immer im mittelpunkt gestanden hat, wir viel gemacht haben, aber bei der kälte bin ich nicht gewillt 6 stunden draussen zu sein.


    ja er hat ed - beidseitig, habe ihn vor 4 monaten an der linken seite operieren lassen, jetzt ist nur nachgesehen worden ob die arthrose fortgeschritten ist.


    ab und zu ja am anfang aber seit er nun so lästig ist und alles mögliche in der wohnung kaputt macht....habe ich nur noch eine mords wut auf ihn.

  • Ok, ich glaube ihr solltet tatsächlich professionelle Hilfe in Anspruch nehmen! Du brauchst einen klaren "Fahrplan", an dem Du Dirch orientieren kannst! Wenn Du Dir tatsächlich einen Trainer ins Haus holst, darf auch die Krankengeschichte nicht übergangen werden!


    Wie lange bist Du denn sonst etwa mit ihm draußen unterwegs gewesen? 6 Stunden??? Das ist ja der blanke Wahnsinn! Zwei Stunden sollten dicke reichen!!! Mehr hampele ich mit meine BCs auf jeden Fall nicht draußen rum...


    Ach so, Du solltest gezielt nach jemanden suchen, der Euch nicht zu mehr Action rät, sondern mehr Ruhe ins Leben bringt. "Arbeitsrassen" haben in der Regel wenig Probleme sich zu etwas zu motivieren, dafür aber sehr große damit, sich zu entspannen! Und da scheint bei Euch Handlungsbedarf zu sein... so klingt es auf jeden Fall für mich.


    Wenn der Hund die ganze Zeit erwartungsvoll schaut und gähnt, dann steht er unter Stress! Und zwar hier vermutlich unter dem Erwartungsstress, dass Du doch nun (wie bestimmt sehr oft geschehen) darauf eingehst und "Action" machst!


    Viele Grüße
    Corinna

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE