ANZEIGE
Avatar

hilfe und tipps für zweithund

  • ANZEIGE

    :freude: hallo,wir wollen zu unserem 3jährigen kastrierten dobermann eine zweiten hund, nun kann ich mir gar nicht vorstellen wenn so ein kleines bündel von hund zu uns kommt wie er reagiert,beim hundespaziergang haben wir schon welpen ca.4-5monate getroffen mit denen er gespielt hat und die fanden es auch schön mit einem rüpel rumzutollen, wer kann mir tipps geben und aus erfahrungen berichten,

  • ANZEIGE
  • Hallo! Also, Sayed (4 1/2 Jahre, nicht kastriert) fand Welpen auch immer Oberklasse. Bis die kleine Bora dazukam. In dem Moment, als ihm klar war, daß das nicht bloß mal für ein paar Tage ist, sondern das die jetzt IMMER dabei ist, hat er von 'laß uns spielen' zu 'ok, ich erzieh dich' umgeschaltet. Ca. 2 Monate lang durfte sie sich ihm kaum nähern, geschweige denn mit ihm spielen oder ihn anspringen. Sayed hat die Kleine immer sofort weggeknurrt und nach ihr geschnappt. Woche für Woche durfte sie ein bißchen mehr - bis vor ca 1 1/2 Wochen wieder alles ganz anders war, und Sayed jeden Abend eine halbe Stunde mit ihr spielt, bzw. trainiert: Kämpfen, Zerrspiele, Unterordnung usw. Am allerwichtigsten schient mir, daß Sayed weiterhin der Hundechef ist: Er bekommt zuerst zufressen, wird zuerst begrüßt, gestreichelt usw., während Bora deutlich mehr ignoriert wird (auch wenn mir das ganz schwer fällt).
    Ich denke, daß jeder Hund auf einen zweiten Hund im Rudel anders reagiert und nach der Erfahrung mit Sayed glaube ich auch nicht mehr, daß man von seiner generellen Reaktion auf Welpen auf seine Reaktion auf den Rudelzuwachs schließen kann. Weiterhin kann sich das Verhalten offensichtlich im laufe der Zeit und dann auch in sehr kurzer Zeit ändern.
    Wenn die Rudelstruktur klar ist und auch klar bleibt und Dein Hund generell andere Hunde in seinem Revier zuläßt und gut sozialisiert ist, dann muß es wirklich nicht zu Problemen kommen.

  • :freude: danke für deine antwort,nein er hat keine probleme wenn ihn andere hunde besuchen,er lässt sie zuerst aus seinem napf fressen und trinken sie dürfen ohne probleme mit im auto fahren,sie dürfen sich von uns streicheln lassen und und und nur bei leckerli will er immer der erste sein,ich befürchte nur ,dass vielleicht durch seine ungestümheit was passiert

  • ANZEIGE
  • Hi,


    nur dran denken, dass Besucherhunde nicht das selbe sind, wie ein neuer Hund im Haus, der auch bleibt ;-)


    Es kann sogar sein, dass der erste Hund den kleinen Zwerg erst mal definitiv zum Fressen gern hat.....und das ist jetzt wirklich alles andere als lustig gemeint. Aber hier liegt es an Dir, zu klären, was erlaubt ist und was nicht.


    Erziehen in Maßen ist erlaubt, mobben und verletzen nicht. Das lernen sie sehr schnell.


    Gruß
    Alexandra

  • :freude: genau das meine ich,besuch ist was anderes als für immer dableiben und deine aussage zum fressen gern........ wenn unser rüpel 60cm.40kilo nur mal mit der tatze ein wenig stupsen will?????

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wie dein Hund reagiert wenn er merkt, dass der Welpe jetzt für immer bleibt weißt du eigentlich erst wenns zu spät ist.
    Ich hatte das schon 2x.
    Mein Benny damals hat Nero gleich als er zur Tür reinkam erstmal pauschal angefallen. Obwohl er von jedem Welpen begeistert war. Nach 14 Tagen hat er aber angefangen mit dem Kleinen zu spielen. Wir mussten den kleinen anfangs vorm großen schützen, und später dann umgedreht. Also ich würde nie jemanden empfehlen sich 2 Rüden ins Haus zu holen. Lieber Rüde und Hündin, das passt besser.
    Als Ilka zum Nero dazukam, hat er sich erst total gefreut. Cool ne süße kleine Schnecke. Aber als er dann gemerkt hat sie ist nicht nur zu Besuch ist, hat er sie total ignoriert. Er ist quasi durch sie hindurch gelaufen. Die totale Ignoranz dauerte bei ihm sogar 2 Monate. Dann hat er angefangen mit ihr zu spielen.
    Auch heute noch muss ich dazwischen gehen, wenn er zu wild spielt. Er walzt den inzwischen zarten 18 kg Hund mit seinen 45kg im vollen Galopp einfach platt. Da kennt er nichts. Da bist du dann gefragt. Aber prinzipiell ist es machbar.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE