ANZEIGE

Wie ist das mit Frisbee&Welpe?

  • hallo alle zusammen! :freude:
    Da ich völlig begeistert vom Disc-Dogging bin nachdem ich eure tollen Geschichten gelesen und mich auch sonst ein wenig informiert habe.
    Meine Frage lautet jedoch: Wie ist das denn eigentlich mit der Scheibe und dem Welpen?
    Wie soll man da anfangen und wo bekomme ich die richtige Scheibe für die Kleine?
    Vielleicht habt ihr auch ein tolles Buch, das ihr mir empfehlen könnt ^^


    Würde mich riesig über Hilfe und Antwort freuen.
    Viele Grüße von Sophie
    und dem Rest der Familie!

  • Ich würde mit einem Welpen GAR KEIN Frisbee spielen - die Stopps sind mir einfach zu heftig für im Wachstum befindliche Knochen. Ebenso kann man es nicht immer verhindern, daß die Scheibe nicht doch mal anders fliegt als geplant und der Kleine springen muß.


    Bitte fangt nicht zu früh an! Ihr könnt dem Kleinen damit wirklich nur Schaden zufügen!

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

  • Hallo,


    ich sehe das nicht ganz so arg.... erstmal würde ich gerne wissen wie alt der Welpe ist, was für eine Rasse und was ihr sonst so mit dem Hund macht.


    Generell würde ich für den kleineren, jüngeren Hund immer eine sehr weiche Scheibe nehmen, z.B. die hyperflite SofFlite Pup. Dann AUF JEDEN FALL nur Roller mit dem Hund spielen, d.h. die Scheibe rollt über den Boden, sonst gar nix. Die fliegt nicht. Zergelspiele mit der Scheibe sind auch ok. Gewisse Elemente mit Hund, z.B. durch die Beine Slalom laufen, Rolle oder das fürs Frisbee spielen sehr wichtige Kommando "rum" können schon erlernt werden. Von Sprüngen ist unbedingt abzusehen bis der Hund ausgewachsen ist. Das kann wirklich schaden. Roller und die anderen genannten Dinge nicht, rollende Frisbees halte ich persönlich für um einiges ungefährlicher als springende Bälle. Aaaaaaaber, freut Euch, die Dinge, die ihr jetzt schon machen könnt, werden Euch und Eurem Hund Spaß machen.... und ihr habt jetzt richtig Zeit anständig Werfen zu lernen, damit ihr, wenn Euer Hund alt genug ist, schon richtig was könnt. Wenn in Eurer Umgebung ein Wurfseminar angeboten wird, nehmt dran teil, wenn es einen Ultimate Verein gebt, fragt ob ihr mal mitmachen dürft. Spielt im Sommer im Park mal Frisbee. Es macht auch ohne Hund Riesen-Spaß und ihr seid fit, wenn der Hund groß genug ist. Vor allem dürftet ihr bis dahin (ich weiß ja nicht wie alt er ist) eine gute und sichere Wurftechnik haben. Und das ist beim Frisbee das A und O. Videoclips zu einzelnen Wurftechniken findest Du auch bei uns auf der Seite, da kann man sich was von abschauen, auch die Gesundheitshinweise sind sicher interessant. K-9 freestylers von Angela Seidel kann ich als Buch nur wärmstens empfehlen, Angela war lange Leistungsrichterin in dem Sport, hat ne Menge Ahnung und hat eine locker flockige Art zu schreiben, dabei verständlich und mit vielen Beispiel-Bildern!


    Viel Spaß beim Werfen lernen!


    Ella

    Trickdogging und Hunde-Spiele für Jederman

  • Vielen,vielen Dank für die lieben Antworten.
    Ich werde auf garkeinen Fall etwas machen was der Kleinen schaden könnte.
    Das mit dem Rollen finde ich eine klasse Idee um die Scheibe schon mal interessant zu machen :wink:
    Ich glaube ich werde auch erstmal nichts überstürtzen und frühstens erst anfangen wenn sie 1 Jahr alt ist, voher ist es mir doch zu riskant.
    So bleibt mir ja noch genügend Zeit zum selber üben :freude:
    Liebe Grüße aus Rünthe
    Sophie

  • Hallo Sophie,


    da wollte ich gerade Silvia zustimmen, da kam schon Dein Beitrag, lieber noch zu warten.
    Finde ich eine sehr gute Idee :ja:


    Viele Grüsse
    Gerold

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo Gerold,


    schöne hp, ich hab grad mal geschnüffelt. Nur eine Bemerkung am Rande: selbstverständlich gibt es im Dogfrisbee in Deutschland ein Reglement! Seit 2000 richtet der Dachverband für den Discdog Sport in Deutschland die Turniere aus, mit eigenem Reglement, angelehnt an das amerikanische UFO System ;o))


    Liebe Grüße


    Ella

    Trickdogging und Hunde-Spiele für Jederman

  • Hallo Ella,


    danke für die Info. Ich glaube die Dogfrisbeeseiten haben wir
    laaanngeee nicht mehr aktualisiert :gruebel:
    Wahrscheinlich auch so eine Nebenwirkung vom Hütevirus :onceldoc:


    Viele Grüsse
    Gerold

  • hallo, ich bins nochmal!
    ich würde total gerne mal auf ein Discdogging-turnier gehn und mir das mal ansehn.
    Wo finde ich denn infos, wann und wo in meiner nähe das ist?
    Grüße alle,alle
    Die Sophie

ANZEIGE