ANZEIGE

Heranrufen mit zwei Hunden...

  • Wie haltet Ihr das? Wenn ich mit beiden unterwegs bin, gibts im Moment nur ein Kommando - ich bin echt froh, wenn beide kommen *gg* Macht es viel Sinn, zwei Kommandos einzuführen? Oder reicht es zu üben mit Name vorne dran?
    Im Buch "Das andere Ende der Leine" hat die Autorin die Wuffls schneller zum kommen bewegt, in dem sie nur den ersten 3 (von vieren) leckerchen gegeben hat. Glaubt Ihr, dass das hilft, wenn nur der, der als erstes bei mir ist, was kriegt? Ich bin mir nicht sicher, ob sie das durchschauen, und mein:"Na, mußt halt schneller sein" verstehen sie wohl auch nicht :runterdrueck:


    lg


    schnupp & Rasselbande

  • Hallo Schnupp,


    hmm, also wir haben ja irgendwan unseren Leihhund dazubekommen. Benda kannte das herankommen auf Pfiff, der Labbi nicht. Es hat ungefähr ne Woche gedauert, wenn ich dann gepfiffen hab, kamen beide angeschossen. ;o)) War nicht so geplant, hat sich so ergeben ...


    Mit den Leckerchen... jaha, hab ich auch mal gedacht, die Idee finde ich nämlich an sich clever. Das dumme war nur, war der Labbi ohnehin in meiner Nähe und ich wollte die Benda heranpfeifen, reichte ein kurzer Blick "schaffe ich eh nicht schneller" schien sie abzuschätzen und trottet dementsprechend heran. Hat sich geändert nachdem ich nicht nachvollziehbar bestätigt habe, also mal haben beide was bekommen, mal keiner, mal nur der erste. So blieb es immer spannend und beide kamen immer recht fix ;o))


    Liebe Grüße


    Ella

    Trickdogging und Hunde-Spiele für Jederman

  • Hallo Schnupp,


    neeeee, irgendwie überzeugt mich das "möge der Schnellere gewinnen" nicht. Mal ganz davon abgesehen, dass es schon eine ziemliches Durchschauen der Situation vorraussetzt, die ich gewissen Hunden (einem bestimmten Labbi dürfte es jetzt in den Ohren klingeln) nicht zutraue, sollte es pro Hund für das Kommen ein Leckerlie geben (anfangs, klar werden die Abstände zwischen den Leckerliegaben langsam größer). Nicht nur dürfte allein von der Konstitution und Rasse die Geschwindigkeiten, mit denen die Hundis beim Abrufen auf das Zweibein zuflitzen, unterschiedlich sein, die Vierbeiner müssen ja eventuell auch noch eine Rangfolge, mit der man sich der gelobten Futterhand nähern darf, beachten. Und darüber hinaus kann man sich wahrscheinlich auch ein bisschen was kaputtmachen, wenn einer der Hunde beim Abrufen ein paar Mal weiter weg war als die anderen, als letzter ankommt und dann die anderen was kriegen, er aber nicht.


    Ich habe die gleichen Erfahrungen wie Ella gemacht. Der hinzugekommene Hund guckt sich häufig ziemlich schnell die Reaktion auf das Kommando ab, für die es positive Bestärkung gibt. Ich war früher häufig mit einer Gruppe von drei, vier Hunden unterwegs, mit denen ich für ihre Couchpotatoe-Besitzer gesportet habe. Und ich habe einen ziemlich eigenen "Hundepfiff" - es dauerte nie mehr als zwei, drei Spaziergänge, bis ein Neuzugang genausoschnell angepest kam wie die anderen. Wenn Du jetzt zwei verschiedene Kommandos einführst, dürftest Du relativ schnell zwei Hunde haben, die beide auf zwei Rufzeichen hören :freude:


    Lieben Gruß,
    caramamba

  • Hi Schnupp,
    ich steh grad etwas aufm Schlauch. Was genau ist Dein Problem? ***vorsichtigfrag*** Willst Du denn nicht, daß beide auf ein Kommando kommen? Oder sollen sie beide kommen, nur schneller?
    Schreib nochmal.


    Aber schon mal vorab: da ich die Hunde in einer "Gefahrensituation" (Auto, Radfahrer, Jogger, andere Hunde, sonstwas) beide bei mir haben will, gibts nur ein Kommando. Zwar rufe ich dazu alle Namen, aber würde ich einen Namen weglassen, würden trotzdem alle angepeest kommen. Stört mich jetzt auch nicht weiter, da ich´s ja eh so will


    LG Sanny


    P.S. das mit nur dem Ersten Leckerchen geben, würd ich nicht machen (wenn ich denn welche geben würde) Würde bei meinen Flitzern womöglich dazu führen, daß die mich vor lauter Gier und Eifer umrennen würden :D Fänd ich außerdem echt fies-einer kriegt, der andere guckt in die Röhre, obwohl er ja auch gekommen ist. Nö, nö- so kriegt keiner was und gut ist :wink:

    fides esperantia caritas
    1 Kor 13 13

  • Huhu!


    Bei uns sieht das so aus: Sie haben EIN Kommando fürs Herankommen, kommen aber beide getrennt auch auf bloßen Namenszuruf. Und das wird auch gezielt immer wieder geübt. Sprich, beide ablegen, ein Name wird gerufen, der andere hat gefälligst liegen zu bleiben. Solche Situationen übe ich immer und immer wieder. Auch z. B. das ablegen des einen, während ich mit dem anderen weitergehe. Ich finde das immer mal wieder praktisch, z. B. wenn Face mit einem Hund spielen soll und ich Pebbles außen vor lassen will, damit es kein Gemotze gibt.


    Das mit dem jeweils schnelleren das Leckerlie geben funktioniert, aber kann wirklich sehr schnell dazu führen, daß der clevere der beiden sich dann nur noch in deiner Nähe aufhält.

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo!


    caramba : an das problem mit der Rangfolge hab ich gar nicht gedacht - danke :-)


    SANNY : mein Problem ist, dass beide SCHNELL kommen sollen. Hoover z.B. kommt zwar ansich relativ verlässlich (außer er hat wieder einen "Hundegulaschtag"), meint aber doch manchmal: ach, das lackerl kann ich noch machen, und ach, von dem Halm nehm ich noch ne schnauze voll etc.. und das nervt, weil wenns mal wirklich dringend ist...


    @all
    danke für die schnellen Antworten!
    Werd in näherer Zukunft wohl mal mit beiden das Ablegen üben... mal schauen..


    lg
    schnupp

ANZEIGE