ANZEIGE

Wann schläft mein Hund durch?????

  • Hallo zusammen.


    Wir haben ein "kleines" Problem: Wir haben seit 7 Wochen eine Labrador-Hündin (jetzt 15 Wochen alt). Mit der Stubenreinheit klappt es schon einigermaßen. Wir müssen nur halt spätestens nach 4 Stunden raus - sonst landets auf dem Teppich.


    Das selbe natürlich auch NACHTS!! Um 22:30 Uhr gehen wir ins Bett - und um 3 Uhr wieder raus - gassi....


    Wenn wir das nicht machen, dann sehen wir die "Bescherung" in der Früh.
    Länger als 4,5 Stunden hält sie es wohl nicht aus. Ihren Kot frisst sie dann nachts einfach auf (man sieht nur noch Überreste) und eine Urinpfütze bleibt. :shock:


    Wann können wir damit rechnen, mal wieder durchschlafen zu können?????? :help:
    Sind wir zu ungeduldig???
    Liegts an der Rasse (Labrador)??? Ist das normal??? Wie weiter? :?:

  • Hallo


    ich habe einen Labrador Rüden 1 jahr und 4 monate, er hält 12 stunden aus.... und schläft seit 4 monaten durch das heisst wenn ich 22 uhr ins bett geh, geh ich gegen elf uhr mittags gassi!!!


    da kam dann mit einmal das er so lange durchgehalten hat!

  • Ja, das ist normal. Versucht mal auch alle 3 Stunden rauszugehen, auch tagsüber. Ist besser. Erst ab einem halben Jahr alle 4 Stunden. Das mit dem stubenrein kann noch eine Weile dauern. Ihr könnt es nach und nach immer mal wieder probieren, mit dem durchschlafen. Irgendwann wird sie sich schon daran gewöhnen. Und vor dem schlafengehen noch mal rausgehen. Allerdings, das fressen würde ich an eurer Stelle unterbinden, wenn ihr sie zufällig mal dabei erwischt.


    Gruß/Esmeralda

  • Hallo, :hallo:


    mit Sky sind wir gegen elf abends noch mal raus und am nächsten Morgen um fünf wieder raus. Bis dahin hat sie nachts nicht in die Wohnung gemacht.


    Mittlerweile ist sie fünf Monate alt und zeigt uns die kalte Schulter wenn sie jetzt um zehn Uhr abends und vor sieben Uhr morgens zum Geschäft machen rausgeschickt wird.
    Sie hat sich zu einer richtigen Schlafmaus entwickelt, sobald es dunkel wird liegt sie in der Ecke und will nur noch schlafen. :snoopy:


    LG
    Sky

    Ein Aussie wird immer mit viel Potenzial geboren!
    Nur um dieses richtig anzuwenden
    liegt in deiner Verantwortung! ( von T.K.)


    LG
    Claudia & Sky & Icy

  • Hallo,


    also ihr solltet die Zeit zwischen den Spaziergängen einfach von Woche zu Woche immer um eine halbe Stunde verlängern. Die "Runden" in der Nacht sollten nur an eine bestimmte Lösestelle sein, kein Spiel, kein Spaß nur ein Lob nachdem Geschäft und rein.


    Verena

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Also ich habe jetzt seit ungefähr 3 wochen unseren kleinen, am Anfang dachte ich auch ich verzweifele, weil er die ganze zeit aufs klo musste nachts (wobei das aber daran lag, das er eine blasenentzündung hatte *grummel*) und da auch plötzlich anfing spielen zu wollen, doch cshon jetzt schläft der kleine von ungefährt 24 uhr bis früh um 7 uhr durch, muss dann natürlich aber dringend raus früh ;) und wenn er doch mal nachts raus muss, macht er sich lautstark bemerkbar, nur kurz runter pinkeln, gleich weiter schlafen...


    ich habe über stubenreinheit und nachts schlafen viel gelesen, ich glaube ich habe da einen "einfachen" hund erwischt *grins* aber es ist denk ich bei jedem unterschiedlich. Ich denke wenn du vorm einschlafen, ihn wirklich müde machst, a weng spielen oder sowas,nochmal raus zum lösen und dann schläft er von sich aus auch länger... oder sehe ich das falsch ;)

  • Hallo,
    wie lange vorm Schlafengehen bekommt er denn das letzte Mal was zu fressen? Wenn du ihn - sagen wir mal drei Stunden vorher fütterst und dann vor dem Schlafen nochmal eine ordentliche Runde machst, dann müßte der Darm eigentlich so gut wie leer sein. Dann kann da schon mal nix mehr drücken - auch nicht auf die Blase.
    Bora hat mit ca. 4 Monaten 8 Stunden durchgeschlafen - allerdings auch nicht immer.

  • Julie ist jetzt knappe fünf Monate und schläft seit ca. 2 Monaten durch.
    Wir sind am Anfang immer mit ihr raus, wenn wir ein Geräusch gehört haben (sprich: auch wenn sie sich nur umgedreht hat). Irgendwann haben wir es mal drauf ankommen lassen - und siehe da: sie wollte gar nicht raus.
    Muss allerdings dazu sagen, dass wir sie bis vor einer Woche im Crate (Kennel) hatten. Seit einer Woche wollte sie da nicht mehr rein, also haben wir es so probiert - und es klappt.
    Wir gehen so zwischen 22 und 23 Uhr noch mal mit ihr und dann schläft sie vor dem Schlafzimmer auf ihrem Kissen bis ca. 8 Uhr. Haben die Schlafzimmertür nur angelehnt und wenn sie raus muss, dann kommt sie zu uns rein. Also ein sehr pflegeleichter Hund.

ANZEIGE