ANZEIGE

Immer Kohldampf!!!

  • Hi, mein kleiner Austin (Border Collie, 4 Monate) bekommt Bozita Robur Breeder und davon 215 gr. pro Tag, so wie es auf der Packung steht. Nun ist es aber so, dass er die ganze Zeit in der Wohnung rumläuft und Hunger hat. Er sucht nach Fressen und zwar immer und überall. Wir hatten schon kurzzeitig auf Futter für Erwachsene Hunde umgestellt, und da war es auch etwas besser, da er da ca. 300 gr. am Tag bekommen hat, aber unsere TÄ hat gesagt, wir sollen auf jeden Fall Welpenfutter füttern. Was sollen wir tun? Mehr vom Welpenfutter geben? Nicht, dass er dann zu schnell wächst....er ist eh schon relativ groß!

  • Hmmm... Wie wäre denn ein Mittelding? Du mischt! 1/2 27/15 und 1/2 30/15.


    110g Breeder in der Früh als Kraffrühstück für den Tag und
    150g Maintenace weil leichter für den Abend


    (und immer schön einweichen... ;))


    Die Robur-Reihe kannst du ja untereinander mischen ohne Umstellung!


    Hat die TÄ gesagt warum du unbedingt ein Welpenfutter geben sollst?


    LG murmel

  • Die TÄ hat gesagt wegen der Inhaltsstoffe. Im Welpenfutter seien Inhaltsstoffe drin, die speziell auf die Bedürfnisse von Welpen abgestimmt seien. Stimmt das? Wie lange soll man denn Welpenfutter geben?

  • Hi Du!


    Naja, die Zutaten sind beim Breeder die gleichen wie beim Maintenance - nur eben in gering abweichenden Mengen der einzelnen Zutaten... Sogar der Energiewert ist gleich!


    Ich denke, du kannst das auf jeden Fall zumindest so machen, dass du morgens Breeder gibst und abends das Maintenance, da dein Hund für sein Alter wie du sagst, eh recht groß ist... Auch das zweimal am Tag füttern ist für viele Hunde einfacher, weil sie dann nicht immer einen leeren Magen haben. Wenn ich den Tag über nichts esse, dann hab ich ja auch Hunger!


    LG murmel

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Der läuft immer rum und sucht? Vielleicht sucht er Beschäftigung? Oder einen Baum?


    Gruß/Esmeralda

  • Glaub mir, Esmeralda, er sucht nach Futter, denn Beschäftigung und Bäume hat er genug....
    Das mit dem Suchen lassen ist ja gar keine ganz schlechte Sache, so machen wir es ja bisher auch. Aber er klaut dann unserer kleinen Tochter alles weg, wenn Sie was zum Essen in der Hand hat und versucht Katzenfutter zu stehlen (nein, nicht beim HL-Markt um die Ecke, sondern aus den Näpfen unserer Katzen, die schon weit oben auf dem Fensterbrett stehen). Das wär ja alles kein Problem, aber bei seinen Futter-Such-Aktionen geht halt doch so einiges zu Bruch (Blumentöpfe, Kinderspielzeug, o.ä.). Auch das ist eigentlich kein Problem, aber ohne wär`s auch nicht schlecht!

  • Hallo, :hallo:


    Sky könnte auch den ganzen Tag fressen und das er deiner kleinen Tochter alles wegnimmt ist am Anfang auch ganz normal. Da müsst ihr die beiden am Anfang immer im Auge behalten und sofort einschreiten, falls er daran möchte. Wie alt ist eure Tochter denn, kann sie eventuell nicht auch schon nein zu dem Hund sagen?
    Unsere erste Hündin kam auch zu uns da war unser Sohn gerade mal ein halbes Jahr alt und wir mussten auch auf sie aufpassen, ansonsten war das Brötchen schon geklaut. Es dauert aber bis euer Hund das kapiert, aber irgendwann haben die es auch kapiert.


    Könnt ihr die Näpfe eurer Katzen nicht aus der Reichweite des Hundes stellen, jedenfalls so lange bis er es kapiert hat.
    Wenn wir nicht aufpassen schlappt Sky auch ruck zuck Kimbas Napf leer.
    Also stellen wir den Napf halt auf die Treppen, da kommt sie nicht ran und unser Kater kann in Ruhe auffressen. :wink:


    LG
    Sky

    Ein Aussie wird immer mit viel Potenzial geboren!
    Nur um dieses richtig anzuwenden
    liegt in deiner Verantwortung! ( von T.K.)


    LG
    Claudia & Sky & Icy

  • Unsere kleine Tochter ist jetzt 1 1/2 Jahre und fängt so langsam an NEIN zu sagen, den Finger zu heben und "Du Du Du Du Du...." zu sagen. (SÜÜÜÜß!) Außerdem nimmt Sie ihm auch Sachen wieder weg, wenn Sie nicht schon in den Tiefen von Austins Rachen verschwunden sind und wir achten darauf, dass sie bei Zerr- und Ziehspielen gegen Austin gewinnt!
    Auch das Katzenfutter wird jetzt auf unsere Kellertreppe gestellt, da ist ne Tür mit Katzenklappe davor, da kommen dann nur die Katzen hin.
    Aber die Frage ist und bleibt: Ist die Menge, die er bekommt zwingend zuwenig, wenn er immer Hunger hat oder ist unser Wuff einfach zu verfressen und muss sich an das wenige Futter gewöhnen (beim Züchter durfte er wohl laut Aussage des Züchters soviel fressen, bis er satt war!)?
    Kann man jetzt schon zu 2 Mahlzeiten wechseln oder sollte man erst ab einem Jahr auf 2 x täglich Fressen umstellen?

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE