ANZEIGE

Er leckt uns noch zu tode ;)

  • unser dackel ist jetzt 1 jahr alt und leckte von anfang an schon sehr gerne. von verschiedenen seiten hieß es, das wächst sich aus. ich dachte mir auch, irgendwann muß die zunge ja auch mal abgenutzt sein....
    da die zunge aber nicht kürzer wird (erstaunlicherweise) und auch ansonsten kein "auswachsen" erkennbar ist, nun der hilferuf:


    woran liegts?
    was kann man tun?


    der hund bekommt recht viel aufmerksamkeit, ist so gut wie nie allein. wenn dann mal 3 stunden oder so, ist auch kein problem. hat reichlich auslauf (haus mit garten und spaziergang).


    es spart zwar das duschen, ich wäre aber trotzdem für hilfe dankbar ;)


    lg
    axel

  • Hallo,
    hab gerade geschmunzelt wo ich das gelesen habe.
    Freunde von uns hatten das selbe Problem mit dem Lecken bei ihrem Border Collie.
    Der Tierarzt hat ihnen gesagt sie sollen das Futter umstellen und das hat wunder gewirkt. Der Hund leckt jetzt keine Menschen mehr sonder nur noch sienen Napf :D.
    Allerdings kann ich dir nicht sagen woran das liegt, vielleicht auch weil Hunde tierisch gerne Schweiß mögen :D.
    Die Haut ist ja auch salzig und obs schmeckt :?:
    Vielleicht weiß ja jemand mit was das zusammenhängt.

  • haben jetzt 4 sorten futter durch.... welches futter haben denn deine bekannten dann verwendet?


    insbesondere menschen, die er nicht so oft sieht, werden von ihm und seinem waschlappen heimgesucht. in der familie hat man sich mittlerweile fast dran gewöhnt;)



    LG
    Axel

  • Die haben auf Mera Dog umgestellt und hatten zuvor Hill's.
    Allerdings weis ich nicht ob es nur mit der Futterumstellung zusammenhängt.
    Hast du ihn schon beim Tierarzt checken lassen? Was meint denn der dazu?
    Übermäßige freude könnte es vielleicht auch sein aber so arg *hmmm*

  • Hallo Axel,


    ich habe auch so ein "Schleckding" hier zu Hause. Bei meiner Border Collie-Hündin ist es allerdings ein Sucht-Stress-Problem. Steht sie unter Stress (den sie sich auch gern mal selber macht) muss sie lecken. Je mehr Stress, desto intensiver und anhaltender. Besonders ist dieser Stress natürlich in Situationen wie Bedrängung, Vorbereitung zum Gassi, Besuch usw... Bevorzugt leckt sie dabei Menschen - nackte Haut, aber auch Kleidung, Gegenstände und im Extremfall sich selbst (im Tierheim zeigte sich das dann in Form von Leckekzemen). Letzteres tut sie aber eigentlich kaum noch. Ist es stressig, lasse ich das Lecken kurz zu und schicke sie dann weg, weil sie nicht damit aufhören kann, wenn sie in der Situation bleibt. Bei Besuch heißt das, dass sie sich auf ihren Platz legen soll. Das gibt ihr Sicherheit und Ruhe.


    Vielleicht bekommt ihr das Problem eher in den Griff, wenn ihr für mehr Ruhe und Entspannung sorgt?


    Viele Grüße
    Corinna

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hi,


    kann mich da Corinna in Bezug auf Stress vollends anschließen. Habe nämlich auch so ne Stress-Leck-Marie daheim.


    Erst gestern wieder......ein für sie Horrorspaziergang mit Schüssen und einem startendem Heißluftballon und die Welt bricht zusammen. Effekt war, dass sie mich, hätte ich es zugelassen, die ganze Nacht durch abgeschleckt hätte......


    Ich lass ihr das auch kurz zu und schicke sie dann auf ihren festen Platz.


    Es gibt aber auch einfach Hunde, die sich da gerne reinsteigern und es einfach generell meinen, tun zu müssen. Gezielt aber ruhig unterbinden.


    Meine kleine Lady schleckert garnicht.bei Stress bellt sie halt viel :-/


    Lieben Gruß
    Alexandra

  • auch unser rico hatte so ein problem, als wir die kleine polly dazu bekamen!
    das hat er am anfang überhaupt nicht gepackt, dass das plötzlich so ein kleines ding da ist und ihn andauernd belästigt! :sport:


    also hat er angefangen sich wund zu schlecken und auch bei uns hat er schleck-anfälle bekommen!


    am besten gleich unterbinden und ihn auf den platz schicken!
    oder auch anders ablenken, falls möglich, spielen etc...

  • Spielen und Ablenken halte ich übrigens für den falschen Weg - das führt nicht aus dem Stress, sondern schafft eine andere Sucht!


    Ruhe reinbringen - klare Strukturen und den Hund aus der Verantwortung nehmen sich mit den Fremden in dieser Situation beschäftigen zu müssen - das wäre mein Weg.


    Viele Grüße
    Corinna

ANZEIGE