ANZEIGE

Niereninsuffizienz

  • Hallo!


    Mein 11 jähriger Rottweiler Rüde wurde im Juni mit chron. Niereninsuffizienz diagnostiziert. Es fing an mit wiederkehrendem Durchfall / Erbrechen, dann Appetitlosigkeit und letztendlich Abgeschlagenheit.


    Ein Bluttest gab Aufschluß, daß Kreatinin und Harnstoff doppelt so hoch sind wie sie sein sollten. Auf Anraten meiner TA (eine sehr gute!) stellten wir sein Futter von Royal Canin Mature auf Royal Canin Renal um. Auch das morgendliche Kalbsleberwurstbrot sad und die ein oder andre Scheibe Wurst steht nicht mehr auf dem Speiseplan.


    Dem alten Knaben ging es zusehends besser. Kein Erbrechen, kein Durchfall und viel agiler. Es geht ihm nun wieder blendend (naja, dem alter entsprechend natürlich).


    Ein neuer Bluttest ergab, die Werte Phosphor, Harnstoff usw. sind wieder alle im Bereich, NUR das Kreatinin ist weiterhin doppelt so hoch wie es sein sollte, sogar ein minimaler Anstieg zum ersten Test. Hat irgendwer (selbst meine TA ist ratlos) eine Idee wieso das Kreatinin nicht runter geht und was das zu bedeuten hat?


    Allerdings scheint das Royal Canin Renal scheußlich zu schmecken. Auch die selbst gekochte Hills Diat (Reis, Ei, Hackfleisch und Weißbrot) geht nicht an ihn. Kurze Zeit fraß er das Happy Dog „Sanocroq“ aber auch das verweigert er nun. Fleisch zu füttern trau ich mich nicht. Also gibt’s heute nur Nudeln mit Tomaten Soße damit er wenigstens Kalorien zu sich nimmt. (Die frißt er auch wie ein Faß ohne Boden)



    Für sämtliche Ernährungstips bin ich euch dankbar.


    Liebe Gruesse, Tanja

    Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische Pflichten auferlegt als die Freundschaft eines Menschen. ***Konrad Lorenz***

  • Hallo Tanja,


    gleich mal vorweg gesagt ich bin weder Tierärztin noch Expertin auf dem Gebiet, allerdings leidet ein Bekannter meines Mannes unter Niereninsuffizienz und laut ihm kann man den Kreatininwert nicht senken. Er zeigt praktisch an in wie weit die Nieren geschädigt sind und ab einem gewissen Wert (ich weiß nicht wo der bei Hunden liegt) bleibt nur noch die Dialyse.


    Hier mal einer kleiner Auszug einer Website über dieses Thema (bezieht sich hier zwar auf Menschen, ist aber vllt hilfreich) :


    Kreatinin und Harnstoff im Blut
    Nierenkranken gegenüber wird oft der Kreatinin- oder Harnstoffwert erwähnt.
    Was versteckt sich dahinter?
    Kreatinin und Harnstoff sind Abfallprodukte des Eiweißstoffwechsels, die im Blut zirkulieren und durch die Niere ausgeschieden werden. Je höher diese Werte im Blut (genauer: im Serum) sind, desto schlechter ist die Funktion der Niere.


    Normalwerte:


    Kreatinin: 0.8 - 1.2 mg/dl


    Harnstoff 20-45 mg/dl.


    Beide Werte sind leicht zu messen und dienen daher sozusagen als „Thermometer oder Tachometer“ der Nierenfunktion. Von Medizinern werden sie auch als „Nierenwerte“ oder als „Retentionswerte“ (lat. retinire = zurückhalten) bezeichnet.
    Ein Kreatininwert von >1.3 bis 2.5 mg/dl bedeutet einen Verlust von etwa 30-50% der Nierenfunktion, ein Wert von 2.5 bis 5 einen Verlust von 50 - 70%.
    Ab einem Kreatininwert von 8-10 mg/dl muss man mit der Dialyse beginnen, denn dann funktioniert die Niere zu weniger als 10%. Eine so schlechte Entgiftungsleistung ist mittelfristig nicht mit dem Überleben vereinbar.
    Übrigens sind Kreatinin und Harnstoff selbst kaum giftig, sie zeigen nur an, wie gut oder schlecht Ihre Niere entgiftet.


    Vielleicht hilft dir auch die Website ein wenig dabei:


    http://www.nierenbuch.de/2_unt…g/322_laborwerte_blut.htm


    Liebe Grüsse
    Pandora mit Cheyenne & Nita

    "Das geschriebene Wort, ist meine Leidenschaft mit der Fantasie der Leser ein Kopfkino zu drehen."


    In Gedanken & im Herzen immer dabei
    Dakota +2004 Nita +2006 Cheyenne +2008


    FOTOGALERIE DER USERHUNDE...: Seite 13

  • Hallo Pandora,


    danke für die Antwort! Bei all meiner Internetsucherei bin ich bisher noch nicht auf die von Dir erwähnte Internetseite gestoßen, die sehr interessant ist. Die gibt einiges an Informationen her, gerade was Ernährung anbelangt.
    Danke
    :gut: :gut:

    Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische Pflichten auferlegt als die Freundschaft eines Menschen. ***Konrad Lorenz***

  • Hallo Tanja,


    gern geschehen. Ich hoffe es hilft dir ein wenig. Übrigens hübsches Foto von deinem ballverliebten Rentnerrotti. :wink:


    Liebe Grüsse
    Pandora mit Cheyenne & Nita

    "Das geschriebene Wort, ist meine Leidenschaft mit der Fantasie der Leser ein Kopfkino zu drehen."


    In Gedanken & im Herzen immer dabei
    Dakota +2004 Nita +2006 Cheyenne +2008


    FOTOGALERIE DER USERHUNDE...: Seite 13

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Pandora
    Hallo Pandora, danke, mein Kampfhund ist ein echter Schmuser . Welches Tier hast Du denn?


    murmel
    Hallo Murmel! Danke, auch Deine Seite ist sehr informativ. Ich hoffe Ihr habt nicht auch Nierenprobleme?
    LG, Tanja

    Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische Pflichten auferlegt als die Freundschaft eines Menschen. ***Konrad Lorenz***

  • Hallo Tanja!
    Wie wäre es wenn ihr von Trockenfutter auf Dosenfutter umsteigt?
    Ist die Sorte die ihr füttert eine spezielle Nierendiät?
    Der Kreatininwert von unserem Shadow liegt bei ca 3.5, er kriegt zwei mal wöchentlich einen halben Liter Infusion! Für denn Fall dass ihr flexibel seid!


    Lieben Gruß
    Kristina

  • Hi Tanja!


    Ronja hat keine Nierenprobleme, ich selbst aber hatte welche ;) Daher weiß ich nur, dass man viel trinken muss!


    Viel viel Wasser bekommt man in den Hund rein (ist nicht so gemein gemeint :lol:) wenn man das Trockenfutter komplett durchgeweicht mit etwas Wasser drüber füttert... Richtig schön suppig also! Vermindert auch die Gefahr einer Magendrehung...


    Mach ich momentan zwecks Magendrehungs-OP so... Als Ronja am Tag nachdem ich sie aus der Klinik geholt habe in die Wohnung gepinkelt hatte, ohne sich vorher zu melden, was sie sonst eigentlich macht, hatte ich schon die Sorge, dass bei der OP was an der Blase etc. passiert sein könnte... Aber sie hatte tatsächlich einfach nur zuviel getrunken!


    Der Tierarzt meinte, dass es sehr wichtig ist, nicht nur für Ronja, dass Hunde viel Trinken und dass man unbedingt drauf achten sollte, weil sehr viele Hunde später sonst was an den Nieren haben! Ein Hund von Ronja's Größe (40kg/72cm Stockmaß) sollte mindestens 2,5 Liter am Tag zu sich nehmen! Bei Anstrenung und warmem Wetter entsprechen mehr. Ich war ganz erstaunt, weil ich das nicht gedacht hätte...


    LG murmel

  • Hallo Kristina,


    danke für die Antwort. Leider frißt Don kein Dosenfutter. Das hat er schon als Welpe nur mit Verachtung betrachtet. Er rümpft die Nase, schnaubt und dreht ab, wenn er welches sieht. Im Moment frißt er Sanocoq von Happy Dog, das ist eine Diät für Nieren- Leber und Herzkranke Hunde. Hat sehr wenig Eiweiß (12,5%) und Phosphor (o,3%).
    Das Spezialfutter von Royal Canin (renal) wollte er gar nicht. Das Sanocroq kann man ihm halbwegs aufschwatzen, aber er frißt es auch nicht mit Appetit. Deswegen futtere ich ihn aus der Hand und dippe das Futter in Tomatensosse. Oftmals muß ich einen Teil des Sanocroq mit Seniorenfutter (das Hills chicken z.B. hat auch wenig Eiweiß) mischen. Sitze jeden Abend fast 2h rum und versuche ihm das Essen schmackhaft zu machen, aber Hauptsache er nimmt was zu sich.
    Wenn ich das Futter einweiche, geht es gar nicht an ihn. Selbes Problem wie beim Nassfutter. Da rennt er davon und versteckt sich.


    Oh weh, tut mir leid daß Shadow Infusionen bekommen muß. Aber ich habe gelesen, die sollen sehr gut helfen! Das müssen wir zum Gluck noch nicht machen, da sich bis auf das Kreatinin alle Werte normalisiert haben. Welches Futter fütterst du denn Shadow? Und frißt er das, oder muß er auch überzeugt werden? Gebt Ihr zusätzlich noch Medikamente? Ich rühre in Don’s Dip immer Kalziumcarbonat, das soll Phosphor im Magen schon binden und Meine TA hat mir Lespedeza Globuli empfohlen, die sollen den Kreatininwert senken.



    Hallo Murmel,


    auch Dir vielen Dank für die Antwort. Wie oben schon geschrieben, frißt er ja kein NaFu, obwohl es wesentlich besser für ihn wäre und eingeweicht geht er mir auch nicht ans TroFu. Allerdings liebt er „Eis“. Meine Gefriertruhe ist voll Tupperschalen mit gefrorenem Wasser. Die lutscht er dann abends so vor ich hin und bekommt somit eine zusätzliche Portion Wasser (kann man auch Tabletten, Vitamine,... einfrieren und er merkt es nicht, hehe..)
    Vielleicht ist das „Eis“ ja auch ne Idee für Ronja?



    LG, Tanja

    Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische Pflichten auferlegt als die Freundschaft eines Menschen. ***Konrad Lorenz***

  • Hi Tanja!


    Das Eis ist ja sehr kalt und momentan ist der Magen noch sehr empfindlich... Die OP ist gerade erst eine Woche her. Am Dienstag kommen die Fäden raus.


    Für "Feinschmecker" gibt es von Josera so ein Instantsoßenpulver, dass man zu einer Soße anrührt und über das Trockenfutter gibt. In wie weit es wirklich fein schmeckt ist natürlich die zweite Frage... Hab es selbst noch nicht ausprobiert, aber laut Herstellerangaben soll es natürlich gaaanz was tolles sein ;). Aber auch wenn nicht, vielleicht mag es dein Rotti ja und du musst ihn nicht 2 Stunden bitten doch etwas von seinem Futter zu naschen!


    Hier mal der Link!


    LG murmel

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE