ANZEIGE
Avatar

..............meine Hündin ist läufig !

  • ANZEIGE

    Hallo nochmal !
    Wer von Euch hat Rüde und Hündin zusammen in einem Haus lebend und nicht kastriert oder sonstiges ?? Wie handhabt Ihr das mit den bestimmten Tagen...........wenn Ihr keinen Nachwuchs haben wollt ?
    Erbitte dringend Tipps !!! Danke, danke
    Meine Beiden sind immer zusammen und nun ist es wieder so weit (zum 2. Mal). Er schläft nicht und winselt nur weil er zu ihr will und sie beist Ihn weg. Ich arbeite zu Hause, sehe und höre das Theater ständig, nachts auch noch.... weis nicht mehr aus noch ein.......außerdem habe ich noch einen Chihuahua in Pflege, der dreht völlig durch, hilfe, hilfe !!!!!!!!!
    Tschüß Elke
    :shock:

  • ANZEIGE
  • Du bist hier falsch...hier ist der Hütihread :wink: .


    Da hilft Dir nur eins: Hunde sicher trennen, wenn Du nicht mit Argusaugen drüben wachen kannst.
    Am Gejaule und Gewimmere Deines Rüden wirst Du nicht so sonderlich viel tun können...wenns zu krass wird, überleg Dir, ob Du ihn das nächste Mal in Pflege gibst.

  • ANZEIGE
  • Klare Sache!
    Absolut todsicher trennen! Es gibt Hündinnen die in der Läufigkeit zu waren ausbruchkünstlerinnen avancieren, ebenso Rüden.
    Der Nachbau von Fort Knox scheint mir immer wieder angebracht!
    Harte zeit, geht aber vorüber.
    Klare ansagen für den Rüden, so sehr er auch leidet, aber sein Gejammer will leider niemand hören!


    Ist ne schlimme Zeit für alle beteiligten. Laß doch den Rüden kastrieren. Sicher das einfachste und beste, wenn es sich nicht um einen Deckrüden handelt.


    Viel Kraft, und viel Erfolg,
    Kai

    Alles wird gut!

  • über eine Kastration habe ich auch schon nachgedacht, aber man sagte mir das er dann wesensverändert werden könnte und er ist jetzt schon etwas ängstlich und manchesmal eben komisch.
    Deshalb habe ich bisjetzt immer gesagt "ich nehm die Zeit in Kauf".
    Was ist mit der Hündin ? Was wäre bei Ihr in Sachen Verhütung empfehlenswert. Hab schon ausführlich mit dem TA gesprochen,bin aber zu keiner Entscheidung gekommen.
    Tschüß Elke

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Am ruhigsten sind die Rüden, wenn die Hündin so oft wie möglich in einem Box im gleichen Raum ist, so dass sie sie sehen und riechen können - aber eben nur das! Bald legen sie sich neben dem Box und dösen. Das geht aber nur in deiner Anwesenheit, weil du jetzt zwei Rüden hast.


    Es wäre gut, das ganze Jahr getrennte Schlafräume für Rüden und Hündinnen zu haben. So schlafen meine Burschen im Büro und die Damen in den Schlafzimmern. Auch wenn die Hündinnen voll in der Standhitze sind, bleiben die Rüden in der Nacht ruhig und pennen, da sich alles wie gewohnt abspielt.


    Sonst kann ich nur den Rat geben, sehr viel mit deinen Rüden zu unternehmen, damit sie auf andere Gedanken zumindest zeitweise kommen. Ist dein eigener Rüde für die Zucht bestimmt? Meine sind alle Zuchtrüden, das macht das Ganze einfacher, in so fern, dass sie genau wissen, wann die Hündin wirklich interessant (und interessiert) ist und dass sich zu früh oder zu spät aufzuregen nichts bringt...

  • Noch was: du könntest auch deinen Rüden unterbinden lassen (Vasektomie). Trieblich wird sich nichts verändern, wesens- und haarmässig auch nicht, dafür wird er einfach unfruchtbar. So bleibt ein Unfall ohne Konsequenzen.

  • Hi,


    das mit der Box fänd ich für mich persönlich nicht sicher genug ;-)


    Man hat schon Pferde vor der Apotheke kotzen sehen...sorry
    ...aber einmal im Trieb sind sie sehr erfinderisch ;-)


    Liebe Grüße
    Alexandra

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE