ANZEIGE

Zecke kaputt - was tun???

  • Heute hatte meine Jade ihre erste Zecke - zumindest die erste seit sie hier ist. Beim ausgiebigen Kraulen habe ich sie entdeckt. Habe mich dann zu Hause gleich mit der Zeckenzange ran gemacht. Aber das Biest wollte einfach nicht raus.


    entweder bin ich abgerutscht, Jade hat sich bewegt...
    Jedenfalls habe ich letzlich den Körper abgerissen und der Kopf steckt noch drin - habe ihn aber auch nicht rausbekommen. Will nicht zu sehr rumdocktern, ist glaub ich auch nicht so gut.


    SOOOO,
    Gibt es eine gute Möglichkeit, den Kopf doch noch rauszukriegen oder soll ich die sache dabei belassen und ab und an mal nachsehen, ob sich nichts entzündet hat???

  • Hallo Jade,


    du kannst den Kopf vom TA rausmachen lassen, aber für gewöhnlich machen die Köpfe kein problem. Du kannst also genauso gut abwarten (und beobachten).


    Gruß :) Wiebke
    *der auch ab und an mal eine Zecke zerreisst und deren Hunde bisher nie Probleme mit den verbliebenen Zeckenköpfen hatten*

  • Vielen Dank für die Hinweise. Ich werde den Kopf fürs erste dort belassen und beobachten. Der erste Gewöhnungsbesuch beim Tierarzt steht eh bevor. Falls die Zecke Probleme machen sollte, dann werde ich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen...

  • Hallo Du!


    Ich komme mit Zeckenzangen auch nicht gut zurecht. Ich habe O'Tom-Zeckenhaken! Das ist ein großer und ein kleiner und kosten so um die 4 Euro.
    Sind aus grünem Plastik und haben so einen kleinen Schlitz wo man die Zecke rein"klemmt" und einfach nur dreht :gut:


    LG murmel

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE