ANZEIGE
Avatar
  • ANZEIGE

    Hallo!


    Habe durch Zufall herausgefunden, dass Hoover leidenschaftlicher Obstfresser ist. Auf seiner Hitliste ganz oben stehen marillen (aprikosen), Nektarinen und Zucker/WAssermelonen.


    Jetzt meine Frage: darf er das überhaupt fressen oder sind diese dinge für hunde irgendwie schädlich.. (er reagiert nicht mit Durchfall, eigentlich mit gar nix, sprich er verträgts.. aber schokolade würd er auch vertragen denk ich mal und die ist auch giftig..)
    Was für Obst ist nicht geeignet (ok, Zitrusfrüchte wahrscheinlich, aber ich bezweifle, dass er ne Zitrone angreifen würd *gg*)


    lg
    schnupp & hoover

  • ANZEIGE
  • Soweit ich weiß, können Weintrauben und Rosinen für Hunde gefährlich werden, aber sonst, so lange sie es mögen, ist es Okay. Silky frißt auch gerne Obst. Bei uns hat er sich in der Kirschenzeit beim Gassi sogar von tiefhängenden Ästen selber Kirschen gepflückt. Ich war ganz perplex, als ich das gesehen habe. Jetzt, wo die Pflaumen reif sind, nascht er gerne auch mal eine, die vom Baum heruntergefallen ist, genauso bei Mirabellen.

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

  • Also ausser Rosinen, ist mir auch nicht´s weiter schädliches bekannt.
    Wichtig ist aber, darauf achten das die Kerne nicht zerbissen werden, diese sind in größeren Menge giftig.
    Ich brauche mir allerdings bei meiner Hündin keine Sorgen machen, da sie jegliches Futter aufsaugt und die Kerne im ganzen wieder auftauchen.


    VG
    Jana

  • ANZEIGE
  • Was die Weintrauben angeht hab ich zwar auch gehört, dass es schädlich bzw. giftig für Hunde sein soll. Mich wundert allerdings, dass bei barfers.de Trauben bei 'Was kann ich füttern' mit aufgeführt sind.
    hmmm...:gruebel:

  • Hunde können fast jedes Obst essen und es ist nicht schädlich. Nur können Hunde mit rohem Obst und Gemüse nichts anfangen, ich meine, sie können es nicht verwerten. Sie nehmen es auf, verdauen es und 'kacken' es wieder aus - ohne irgendwelche Nährstoffe oder Vitamine entnommen zu haben. Deswegen soll man Hunden, wenn man ihnen Obst oder Gemüse füttert, es kurz ankochen und dann ist es gut. Als Magenfüller hilft rohes Obst oder Gemüse aber natürlich.
    Ich weiß nur, dass man Hunden kein Kohl, Zwiebel, Knoblauch oder Erbsen geben soll - aber das ist ja Gemüse. Zu viel Zwiebel und Knoblauch töten anscheinend die roten Blutkörperchen ab und das tut dem Hund nicht gut

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Doch zuviel Rosienen können ziemlich gefährlich für denn werden. Ich kann mich noch an meine Anfangszeit beim TA erinnern, da hatten wir n kleinen Mix der wohl ne ganze Packung Rosienen gefressen hatte, mein Chef meinete er hätte eine ...vergiftung. Ich weis nicht genau wie der Stoff heißt, aber der wäre wohl in den Rosinen drin.
    Und Avokados sind Giftig für den Hund, bzw. nur ne bestimmte sorte.
    Aber ich habe Fly auch schon ein paar Trauben gefüttert und sie lebt noch. Ich glaub wenn man es in masen füttert is es ok.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE