ANZEIGE

Hundesteuer wozu?

  • Ohne da jetzt eine große Debatte anzetteln zu wollen und ganz sachlich:


    Wozu bezahl ich die Hundesteuer?


    Hundehäufchen muß man selber wegräumen (nix dagegen einzuwenden..), Auslaufbereiche für Hunde gibt es fast keine...


    Kommt das Geld den Tierschutzhäusern zu Gute?



    schnupp & Hoover

  • Hundesteuer wurde als Luxussteuer Anfang des 20. Jhd. eingeführt und bis heute beibehalten. Als Luxussteuer ist sie nicht zweckgebunden und muß daher nicht für bestimmte Ausgaben herangezogen werden, sondern kann von den Städten und Gemeinden für alles mögliche ausgegeben werden.

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

  • *grrrr*


    damit hat die hundesteuer in meinen augen nicht die geringste berechtigung als tyrannerei, und um die leeren kassen des staates zu füllen. LUXUSSTEUER - ich glaub es piept :bindagegen:

    Wer Ironie findet, darf sie behalten.


    charming | black | beauty - and the beast


    Benji - DSH Hündin - September 1993 bis 03.04.2007 | Sam - Mittelspitz Rüde - 2006 - ... | Odin - DSH Rüde - 2002 bis 25.05.2014 | Bronz - Boxer/RhodesianRidgeback - Juni 2012 bis ... | Inge - Labrador - April 2018 - ...

  • hm.. das erklärt zumindest, warum Gebrauchshunde nicht steuerpflichtig sind... Gibt es ne vernünftige Begründung warum ausgerechnet Hunde? Ehrlich gesagt kenn ich mich nicht aus, aber was ist mit Pferden, Katzen...?


    lg
    schnupp & Hoover

  • Keine Ahnung. Ich denke mal, daß Pferde einfach damals noch kein Luxus waren, sondern Arbeittiere, die für den Lebensunterhalt gebraucht wurden. Hund dagegen dürften eher das Hobby von begüterten Menschen gewesen sein. Ist aber nur so eine Idee von mir.


    Für die Städte und Gemeinden ist diese Einnahmequelle sicher ganz praktisch, die werden sich kaum drum reißen, diese Quelle versiegen zu sehen. :shock:

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Naja, was ist im Leben schon fair. :freude:

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

  • über die Besteuerung von Katzen wird ja auch immer mal wieder diskutiert...die Kassen sind halt leer und da ist's doch prima, wenn Hundebesitzer ein wenig das Säckerl der Städte und Kommunen aufbessern.


    Gerade gestern hab ich mir wieder 'an den Kopf gegriffen' als ich gelesen habe, dass hier in der Gemeinde für einen Hund weniger gezahlt wird als für zwei Hunde (da wird's dann pro Hund gleich 10EUR teurer und bei drei Hunden gleich mal 20EUR pro Hund mehr)...da soll einer diese 'Steuerwelt' verstehen - ich jedenfalls nicht! :stupid:

  • Hallo,


    ich habe mich auch schon immer gefragt, warum man zahlen muss. Im Netz habe ich dann gelesen,dass es wie Anij schon geschrieben früher eine Luxussteuer war und bis heute erhalten blieb. Damals wurden auch Pferde und noch ein paar andere Sachen versteuert (sind mir gard entfallen, um welche es sich da handelt :freude: ), die als Luxus bezeichnet wurden...

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE