ANZEIGE
Avatar

Hund kann überhaupt nicht alleine bleiben!

  • ANZEIGE

    Hallo ihr!


    Es hat sich ein Problem ergeben, das mir ganz böse Kopfschmerzen bereitet. Vielleicht hat ja schonmal jemand ähnliches erlebt und kann mir weiterhelfen.
    Mein Hund Damon kann nicht alleine bleiben. Er jault und bellt ununterbrochen und wenn er mal nicht jault, dann zerpflückt oder frisst er irgendwelche Sachen! Er hat einmal sogar ne Tube Bepanthenol gefressen (samt Metalltube) sodass ich den Nottierarzt kommen lassen musste. Das mit dem Fressen und Zerpflücken von Sachen bekommen wir so langsam in den Griff, nur das Jaulen eben nicht! Ist das Trennungsangst oder Frust? Ich weiß es einfach nicht! :nixweiss:
    Er kommt aus dem Tierheim, dort hat er 2 Monate verbracht und war knapp 11 Monate als ich ihn zu mir genommen habe! Wir sind schon so weit, es mit einem Sprayhalsband zu versuchen...
    Bitte helft mir!!!


    Vielen Dank


    Mareike!


    P.S.: Was ich noch vergessen habe zu erwähnen... er lässt sich noch nicht mal durch unsere zweite Hündin vom Jaulen abhalten. Kyra kann super alleine bleiben und wir hatte die Hoffnung, das sich Damon das von Ihr abschaut... aber nichts.

  • ANZEIGE
  • als ich das mit dem jaulen gelesen habe, kam mir gleich eine frage in den sinn. wie reagiert ihr denn, wenn er jault? kommt ihr dann gleich wieder durch die tür? dann wäre es nämlich verständlich dass er nicht aufhört, weil er ja weiß, dass es hilft und er seinen willen bekommt, d.h. er nicht alleine ist.

  • Hallo Mareike!


    Ja ich kenne das Problem, mein Hundi hat auch Trennungsangst. Er hat uns schon einige Couchen zefetzt!!!


    Ich kann dir ein gutes Buch empfehlen : Trennungsangst beim Hund von James o´Heare.


    Es gibt dagegen Medikamente ( Clomicalm ) die den Stress abbauen aber die Helfen nur in Verbindung mit einer " Therapie" . Die sehr viel Zeit und geduld in Anspruch nimmt.


    Ich hoffe es hilft dir ein wenig weiter , nur solltest du schnell handeln, denn es ist für den Hund wie die Hölle auf Erden.



    Ich habe das Problem übrigens so geregelt das ich meinen kleinen nicht mehr allein zuhause lasse , höchstens im Auto aber auch da mussten meine Sitzbezüge schon arg drunter leiden.


    LG

  • ANZEIGE
  • Hallo Leilamaus, hallo Wonder!


    Das mir dem Jaulen wissen wir nur, weil unsere Nachbarn uns das erzählt haben. Und immer wenn wir ihn jetzt alleine lassen müssen, fragen wir gleich nach wie er sich verhalten hat!
    Ich weiß ja das man nicht zu ihm zurückgehen darf wenn er jault weil er es ja sonst als Bestätigung sieht! Wir versuchen eben nun, ihn einfach gar nicht mehr allein zulassen... aber so ganz einfach ist das nicht und man ist da doch recht eingeschränkt!
    Und da Damon eine Schulterhöhe von 70cm hat, kann man ihn auch nicht so ohne weiteres einfach überall hin mitnehmen, so gern ich das auch täte. Es gibt so viele Menschen, die zu große Angst vor so nem Hund haben...
    Wäre über jeden weiteren Tipp dankbar!
    Schonmal ganz lieben Dank!


    Mareike

  • Hallo,


    habt ihr ihm das Alleine bleiben schrittweise begebracht oder gleich gedacht 'das schaut der sich von Kyra ab'?


    Sein Verhlten kann 2 Gründe haben - Verlassensangst oder Kontrollverlust.
    Ist etwas über seine Vergangenheit vor dem Tierheim bekannt?
    Ich kann mir auch vorstellen, dass er nun Angst hat, euch auch wieder zu verlieren?


    Wenn ihr nach hause kommt, wartet ihr dann auch bis er ruhig ist?
    Begrüßt ihr ihn direkt oder ignoriert ihr ihn kurz?


    Meine Hündin leidet auch an Kontrollverlust. Sie hat mir hier schon so ziemlich alles kaputt gefressen, Sofa, Bett usw.
    Mit ihrem 1.Geburtstag hörte ein Teil schlagartig auf *grübel*, aber ein teil blieb.
    Ich habe dann in einem Buch über Tierkommunikation gelesen, dass es helfen würde, wenn man seinem Hund erklärt, wohin man geht und wie lange man fort ist!
    Mag sich vielleicht albern anhören, aber ich habe es versucht und erzähle meiner Maus nun jedes Mal, warum ich weg muss und wie lange ich weg bin - seid dem hat sie gar nichts mehr kaputt gemacht!


    Ist natürlich kein Wundermittel, kann ja bei mir auch Zufall sein... aber vielelicht eine Anregung?!


    Liebe Grüße
    Julie

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo Aska,


    ich denke schon das die Methode auch bei Tauben Hunden funktionoert da du ihm ja sicherlich befehle mit Gestik gibst oder ?
    Doch, auch dann würde ich es empfelen ...muss man halt vielleicht ein wenig umdenken aber ich denke das klappt.


    Zu Julie....


    Mit dem erklären wo man hin geht und wann man zurück kommt ... fand ich damals auch eine gute idee hat auch elf Jahre lang funktioniert , aber auf einmal fruchtete es bei ihm auch nicht mehr . Hatte auch den Eindruck das es das letztendlich sogar schlimmer gemacht hat.
    Ich habe ausserdem in einigen Büchern gelesen das man das grade nicht tun soll...??? Ich weiss es nicht muss man sehen wie es am besten klappt.


    Viel erfolg und alles liebe

  • Hallo Tici,


    klar funktioniert das nicht bei allen Hunden.
    Ich wollte es nur als Erfahrung beitragen, denn bei mir funktioniert es...
    Ich denke, ein Hilfe-Suchenender ist für jeden Tip dankbar...



    Hallo Mareike,


    mir sind noch andere Tips eingefallen, die ich auch anwende.
    z.B. wird jeden Tag 1 Schweineohr oder ein Stück getrockneter Pansen in Zeitungspapier eingewickelt sowie ein paar Kekse. Die kann Nicki dannn auspacken und darf die Zeitung auch ruhig zerfetzten - ein mal kerren und schon ist wieder sauber.
    Eine zeitlang haben wir auch den Radio angelassen.
    Also unbedingt viel zum Beschäftigen und - bei Zerstörern - auch Kaumaterial anbieten!


    Liebe Grüße
    Julie

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE