Hat jemand Erfahrung mit Gelenksversteifung?

  • ANZEIGE

    Hallo!


    Ich wollte mal fragen ob jemand von Euch schon mal eine Gelenksversteifung beim Hund hat machen lassen müssen oder bei Bekannten mitbekommen hat etc... Mich würde interessieren wie lang die Zeit der Genesung dauert und ob der Hund arg ruhig gestellt werden muss usw...


    Bin über jede Antwort froh...Danke

  • Hallo Melodi,


    ja, ich habe ausreichend Erfahrung mit einer Gelenksversteifung (Arthrodese). Und ich kann dir sagen: ICH würde es NIE wieder tun. Ich habe mich nach der OP damals (talentierterweise nicht vorher) in sämtlichen Foren umgehört, ich habe kaum etwas gutes gehört. Es kommt aber mit Sicherheit auch auf den Vorbericht an. Um welches Gelenk geht es denn, und warum Versteifung? Ich kann dir nur eines sagen: Man muss den Hund ewig ruhigstellen, bei mir waren es insgemamt mehr als 6 Monate, plus Physio+Unterwasserlaufband. Ich habe einen Doberman. Es war die Hölle. 8 Wochen Gips, ständig Verbandswechsel, Druckstellen etc. Ich habe ihn nur dadurch einigermaßen ruhig bekommen, dass ich ihm (erst gemeint!) das Buddeln richtiggehend angewöhnt habe. ICh habe ihn quasi darauf konditioniert. Er buddelte was das Zeug hält. Tut er immernoch, bekomme ich nicht mehr raus. Dadurch war er draußen, unter Hunden, nicht an der Leine und hat nicht mitbekommen, dass er eigentlich keinen Auslauf hat. Und hat sich auch körperlich ausgepowert. Und Fährtenarbeit. Aber das macht natürlich nicht physisch müde.


    Erzähl doch mal ein wenig mehr....


    LG


    C.

  • Hallo..
    Danke erstmal für eine Antwort..


    Unser Hund hat sich vor ca 14 Wochen das erste mal ein Bein gebrochen und anscheinend sind dabei die Bänder gerissen.Er kann nun das Gelenk über der rechten Vorderpfote nicht mehr beugen sondern nur noch überstrecken.Also wird am Freitag das Gelenk versteift.Die Ärzte sehen keine andere Möglichkeit ihm seine Schmerzen zu nehmen.Laufen wäre so unmöglich mit dem Bein.Ich mein ohne Verband.


    Eine Alternative bietet sich uns nicht.Weil Du sagst Du würdest es nie mehr machen.Doch, den Hund einschläfern oder weggeben.Den Tip bekam ich schon mehrfach,wird aber weiterhin von uns ignoriert.Kommt nicht in Frage.


    Wir müssen Ihn nun schon sooo lange ruhig halten.Schlimmer als mit den zwei Beinbrüchen kann es nicht werden.Solang er nicht mehr nur in seine Box muss,bekommen wir das schon hin.Hatte Dein Hund danach starke Schmerzen oder ging es einigermaßen?Und wie kommt er jetzt,nachdem alles gelaufen ist,damit zurecht?Ist natürlich ein gewaltiger Grössenunterschied zwischen unseren Hunden,aber ich denke das ist im Grunde egal oder?Wird wohl so ziemlich gleich ablaufen..


    Danke nochmal für die Info`s...

  • ANZEIGE
  • Hallo Melodi,


    ja, das habe ich auch öfter gehört... Einschläfern, mein (zum Glück mitterweile) Ex wollte ihn wegen des "Makels" weggeben.


    Bei mir war es ein wenig anders gelagert. Meinem Hund ist ein BSR-Auto über die rechte Hinterpfote gefahren. x-OPs, zum Schluss die Arthrodese des - hm, wie soll ich das nennen, ist schwer zu sagen, da eigentlich nur noch ein völlig kaputter Zeh übrig war - wahrscheinlich des Mittelfußknochens. Er hat jetzt ein Krüppelpfötchen. Mein jetziger Freund nennt es immer "Klumpi" :roll:


    Hier mein ganzer Bericht... http://www.dogforum.de/ftopic25178-30.html


    Ich hatte echt "Schwein" mit der Goldakupunktur und dem Lasern. Aber ich war vorher echt schon kurz davor, das Bein amputieren zu lassen. Auch mein damaliger Doc. Im Nachhinein - hätte es mit der GI nicht geklappt - würde ich das eher machen, als die tausend OPs. Denn die Hunde kommen super gut damit klar, ich habe schon viele Dreibeiner gesehen. Kleine Hunde noch eher als große. Aber das wäre für mich der letzte Schritt gewesen... Und wahrscheinilch würde auch immer wieder erst alles andere versuchen. Bei meinem war nur das Problem, dass er - egal, was operativ gemacht wurde - überschüssiges Callus gebildet hat. Es entstanden sofort Verkalkungen und enorme Arthrosen. Die Röntgenbilder waren die reinsten Blumenkohl-Bilder. War für die Arthrodese natürlich irgendwie sogar vorteilhaft, da das Gelenk sich schnell zugebaut hat. Nach jeder OP entstanden diese "Knochenbeulen". Und irgendwann war klar, dass es durch die ganzen Eingriffe nur noch schlimmer wurde....


    LG


    C.

  • Huhu...



    Und heute gehts Ihm abr soweit gut oder? Wir werden das auf jeden Fall machen lassen am Freitag.Ich hoffe das wir es dann endlich geschafft haben.Irgendwann muss es ja mal besser werden.


    Den Tip mit dem Einschläfern habe ich selbst von meinem Vater bekommen :motz: Da war ich unglaublich enttäuscht.Hätte nie damit gerechnet das sowas auch von Ihm kommt. Naja, irgendwie schaffen wir das schon.Auch wenn wir finanziell mittlerweile wirklich rumkrebsen.


    Wie lang hat es denn bei Euch gedauert bis das gelenk verwachsen war? Mein TA hat was von ca 3 Monaten gesagt...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo,



    ja, es geht Snoop gut. Aber leider nicht Dank der Arthrodese. Die ist alles in allem super verheilt, allerdings kam damals eine der Schrauben nach außen durhc, sodass das Implantat recht schnell entfernt werden musste. Aber auch das ging, da das Gelenk bereits zugebaut war.



    Ja - 3 Monate in der Regel. Oft aber auch etwas länger, bei uns sah es nach 3 Monaten alles gut aus, aber er lief weiterhin auf 3 Beinen. Dann kam Physio, Unterwasserlaufband etc. Insgesamt kostete der Kleine in der Zwischenzeit in etwa so viel wie ein neuer Kleinwagen :hilfe:


    Aber er lief immer noch nicht bzw. nur 3-beinig. Das ganze über 1,5 Jahre. Dann habe ich die Goldakupunktur machen lassen, 3 Tage nach der Behandlung setzte er auf einmal ganz vorsichtig das Pfötchen auf. Dann ging es nur noch bergauf. Heute kann ich mit ihm rennen, toben, joggen (immerhin 12 Km). Manchmal merkt er den Wetterumschwung oder hat mal schlechte Tage. Aber das können wir beide verkraften. Er ist glücklich und munter, aber die OPs hätte ich mir sparen können. Vor allem die Arthrodese, aber wie gesagt: Das konnte keiner vorher wissen, auch wenn ich mir jetzt oft vorwerfe, die GI nicht eher gemacht zu haben. Aber ich habe es ja nur gut gemeint.....


    Euch alles Gute und viel Glück!

  • Hallo,


    Der Thread ist zwar schon uralt, aber ich hole ihn nochmal hoch, in der Hoffnung, das jemand von euch noch immer hier aktiv ist.
    Mich würde interessieren, warum bei euren Hunden die Gelenksversteifung vorgenommen wurde? Und an welchem Gelenk?

  • Hallo Oregano
    Ich kann dir ein Lied davon singen. Mich würde echt auch nach der langen Zeit noch interessieren ob du es hast machen lassen? Was genau ist wie passiert das eine Versteifung gemacht werden musste. Ich bin heute noch in der Situation und würde mich gerne mit anderen austauschen.
    Ich habe meinen Weg mal aufgeschrieben.
    Unter http://www.jasemin-be.jimdo.com habe ich die ganze Arthrodese Geschichte festgehalten. Es wäre hier zu lang alles aufzuschreiben. Wir sind auch noch nicht durch :(
    Ich würde mich über Antworten diesbezüglich wirklich freuen.
    Lg Shanabub

  • @shanabub
    Hallo =)
    Ich war ehrlich gesagt überrascht, dass nach so langer Zeit jemand hier was dazu schreibt.
    Eure Geschichte habe ich mir gerade durchgelesen. Ich kann dir deine Verzweiflung so gut nachempfinden, dass mir beinahe selbst die Tränen kommen. Es nimmt einen emotional schon sehr mit, wenn die Hunde sowas durchmachen müssen :verzweifelt:


    Was ist passiert, dass ihr wieder in die Klinik musstet?




    Finyas Geschichte ist ein gutes Stück anders gelagert als die von Ben. Ich habe sie 2011 mit einer akuten Sehnenverkürzung (Ursache unbekannt) übernommen. Sie konnte die rechte Vorderpfote nicht richtig stellen oder benutzen, die Sehnen waren zu kurz.
    Zusammengefasst: nein, ich habe mich jahrelang gegen die Arthrodese gewehrt und 2014 hat mir ein sehr guter Chirurg dann den Vorschlag gemacht, dass er versuchen könnte Finyas Sehne zu verlängern. Da ihr das ein nahezu gesundes Bein ermöglichen würde, habe ich zugestimmt und Finyas Sehnen wurden im Frühling 2014 verlängert. Sie hat jetzt einen Plattfuß und ist leicht durchtrittig, aber sie läuft auf vier Beinen.


    Wenn es dich interessiert, kannst du das hier nachlesen:
    Sehnenrisse Pfote - Versteifung/Orthese?



    Kennst du die Seite von der Aussiehündin Kate mit Arthrodese?
    The Sky is the Limit - Berichte


    Vielleicht können ihre Halter dir weiter helfen?



    Ich wünsche euch auf jeden Fall alles alles Gute, viel Kraft und Durchhaltevermögen und dass ihr auch bald ein Happy End habt!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!