ANZEIGE
  • :sport: Hallo Zusammen,


    bin seid 04.08.2005 Mitglied in diesem Forum und mein Ziel ist es, das ich mich mit vielen Leuten austauschen möchte, die auch Obedience betreiben oder daran Interesse haben. Leider bekam ich bis heute keine Antwort obwohl schon fast 50 Leute die Nachricht gelesen haben ;( Es wäre doch toll, wenn sich wenigstens die neuen Mitglieder mehr miteinander austauschen. Habe zu Scotty noch einen 13 Wochen alten Border Collie, sprich wir könnten uns auch über Welpen austauschen. so nun hoffe ich auf Antwort.



    Wie ich in meiner ersten Nachricht schreibe, habe ich am letzten Wochenende an einer Obedience Prüfung in der Klasse 2 teilgenommen und was soll ich schreiben, Scotty, so heißt mein Border Collie, hat mich nicht enttäuscht und wir sind zusammen 305 Punkte von möglichen 320 Punkte eingelaufen. Richter war Ton Hoffmann (NL). So nun würde ich mich über eine Antwort freuen. Interessieren würde mich, wo Ihr Obedience macht und welchen Hund ihr habt und seit wann ihr es macht usw. Also ran an die Tasten.


    Liebe Grüße
    Sabine

  • Hallo Sabine! :hallo:


    Erst mal Herzlichen Glückwunsch :gut:


    Wir stecken noch mitten in unseren Anfängen drin, ich habe zwei Border Collie Rüden, bisher übe ich nur mit Shadow ein paar grundlegende Übungen ("Steh", sich betasten lassen, Ablage neben anderen Hunden, die Box und natürlich das Ausfeilen von Fuß, Sitz und Platz). Bis vor "kurzem" haben wir im Verein trainert, nach unserem Ausstieg jetzt privat, aber mit der selben Trainerin (da auch ausgestiegen).


    Nach Anfänglichem Zögern finde ich Obedience SEHR interessant, und nicht so langweilig wie ich es mir vorgestellt habe! Leider haben wir eben aufgrund des fehlenden Übungsplatzes nicht so oft die Möglichkeit, intensiver und mehr zu trainieren.



    ach ja: Wer von deinen Hunden ist nun Scotty und welcher nicht? Erst schreibst du, dass du ZU Scotty noch einen Border Collie hast, dann schreibst du Scotty IST dein Border Collie... und mit 13 Wochen ein Obedience Turnier in Klasse 2? Öhm da kann doch was nicht stimmen :freude:

  • Hallo Sabine!


    Lang nichts mehr von dir gehört... :hallo:


    Gratuliere zu Scottys Erfolg, er ist schon ein toller Hund :)


    Wie geht es denn mit deinem kleinen Blauen???


    Liebe Grüsse
    Michi & Tom

  • Hallo Kistina,


    also ich glaube ich habe mich nicht klar ausgedrückt. Zum besseren Verständnis: Ich habe einen schwarz-weißen Border Collie, sein Name ist Scotty (Eldor from up the Road), er ist 5 Jahre alt und startet in Klasse 2. Wir haben mit Obedience 2003 angefangen zu trainieren. Seit ein paar Wochen habe ich einen zweiten Border Collie, er hat die Farbe blau-weiß, sein Name ist Silver (Silver Dollar from Carolyn´s home) und ist zuckersüß, hat noch allerhand Unfug im Kopf, wie es eben ein Welpe haben darf. :freude:


    So nun zum Training. Ich denke es ist bestimmt kein leichter Schritt gewesen, aus dem Hundeverein auszutreten. Doch Du und Deine Trainerin werdet Gründe dafür gehabt haben. Also ich habe drei Kinder im Alter von 9,6 und 4 Jahren. Da kannst Du Dir sicherlich vorstellen, das auch ich nicht regelmäßig zum Hundeplatz komme. Ich mache es so, das ich fast täglich mit Scotty trotzdem trainiere, und zwar auf großen Wiesen oder Parkplätzen (wir haben gegenüber einen Tengelmann) oder in der Tiefgarage (wenn scheußliches Wetter ist). Im Winter buche ich von Zeit zu Zeit eine Tennishalle an. Da treffe ich mich mit meinen Freunden, die genauso infiziert sind von Obedience wie ich und dann sind die Kosten auch human. So nun freue ich mich wieder auf Antwort und eines würde mich interessieren, wo hast Du denn bisher trainiert, vor Deinem Austritt? Hast Du gelesen, das in 10 Tagen in Aalen die Deutsche Meisterschaft in Obedience ist. Wenn du mehr Info´s haben möchtest, kann ich Dir weiter helfen. Ich starte auch dort.


    Bis bald
    Sabine, Scotty und Silver (SSS)

  • Hallo Michi,


    wie klein doch die Welt ist. Es ist schön wieder von Dir zu hören. Also wie Du auch schon weißt, ist bei mir ein kleiner Blauer eingezogen. Silver ist ein zuckersüßer kleiner Welpe, der dem Alter entsprechend viel Unsinn im Kopf hat. :lol: Habe mich aber bewusst diesesmal für einen quirligeren Welpen entschieden, da ich ja einen ruhigen Pol schon habe. Und meine Theorie ist bisher auch eingetreten, Silver ist auf den besten Weg sich von Scotty nur das allerbeste abzuschauen. Es ist halt schon die halbe Miete, einen ausgeglichenen zufriedenen "Altrüden" zu haben.


    Das ich mich nicht gemeldet habe, kannst du Dir sicherlich denken, denn wie gesagt, ich habe viel zu tun. Da es mir aus beruflichen Gründen nicht möglich ist bei Brigitte in die Welpenspielstunde zu gehen, habe ich eine anderen Hundeschule ausgemacht, die allerdings fast 50km einfacher Weg von mir entfernt ist. Doch was macht man nicht alles für eine gute Prägung.


    Habe auf der HP von Heidi das Unglück gelesen. ;( So wie es aussieht, ist das Glück nicht gerade auf Heidi´s Seite. Camelot ist wie ich mir gedacht habe wunderschön geworden. :gut: Doch auch mein Silver ist nicht von schlechten Eltern. Und er hat mir geholfen über den Schmerz hinweg zu kommen. Wie ich gelesen habe, hat ja Heidi den Halbbruder von Silver´s Vater für Phoebe benützt. Werden sicherlich auch süsse Babies.


    Was macht Tom und die Ausbildung von Cody?


    Drücke mir die Daumen für die Deutsche Meisterschaft in Obedience. Langsam steigt der Pegel, der Nervosität. Gestern hatten wir unsere letzte Besprechung im Team (wir sind 11 Starter aus Bayern).


    Bei der letzten Prüfung in Gars letztes WE war übrigens Herr Kurzbauer auch da, diesmal allerdings als Starter und nicht als Richter. Hat sich sehr schön präsentiert.


    Würde mich freuen wieder von Dir zu hören.


    Liebe Grüße und extra Streicheleinheiten für Tom
    von Sabine, Scotty und Silver

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo ich heiße Andrea und habe eine fast vierjährige bordercolliehündin namens Lola. Und ich wollte eigentlich auch gerne mit Obedience anfangen, aber ich weiß nicht ob es das hier bei mir in der Nähe angeboten wird. Kann mir vielleicht jemand helfen? Komme aus der nähe von Kassel genau aus Bad Wildungen. lg Andrea und Lola

  • Hallo Andrea,


    im Moment kann ich Dir leider keinen Verein empfehlen, da ich mich in Deiner Wohnortnähe nicht auskenne. Doch gibt es unter Google verschieden Obedience Seiten, vielleicht findest Du da etwas. Falls nicht, dann lass nochmal etwas von Dir hören, vielleicht kann ich ja etwas auf der Deutschen Meisterschaft für Obedience übernächstes Wochenende herausfinden.


    Liebe Grüße
    Sabine mit Scotty und Silver

  • Also dann werd ich mich mal auch am "regen Austausch" beteiligen.
    Also ich habe vor kurzem beschlossen mit Obedience anzufangen. Hab nur noch keinen rechten Schimmer wie eigentlich :( Also werd ich wohl erstmal ein gutes Buch dazu lesen ;) wenn ihr Vorschläge habt immer her damit. Meine DSH is nun schon 6 1/2 Jahre alt und wir haben vorher im Schutzhundbereich gearbeitet. Leider hat sie schwere HD auf der linken Seite und aus diesem Grund suche ich nun andere Möglichkeiten sie zu beschäftigen wo sich nicht groß springen usw muss. Ich hoffe ich bin da bei Obedience richtig? Bin nun schon fleißig dabei meine Fährtenarbeit auszuweiten, aber das reicht uns beiden nicht. Ich hoffe ihr könnt mir ein paar hilfreiche Tipps geben :)


    LG Anika

    Tibet Terrier Ole *16.03.2007
    DSH Lexa *08.07.1999
    und meine unvergessene
    Tibet Terrier Hündin Feo *27.01.1996- 23.06.2007

  • @ Sabine: Du hast ein paar Beiträge vorher von einem Herrn Kurzbauer geschrieben... Woher kommt der? Hatte nämlich schon ein paar Prüfungen, wo ein Herr Kurzbauer gerichtet hat...



    lg
    schnupp

  • Zitat von "schnuppchen"

    @ Sabine: Du hast ein paar Beiträge vorher von einem Herrn Kurzbauer geschrieben... Woher kommt der? Hatte nämlich schon ein paar Prüfungen, wo ein Herr Kurzbauer gerichtet hat...



    lg
    schnupp


    Herr Kurzbauer kommt aus Österreich, ist ein sehr fairer und kompetenter Richter. Ich kenne derzeit keinen anderen Herrn Kurzbauer als diesen, so denke ich wird er es wohl gewesen sein, der dort gerichtet hat.


    Wenn man wissen will wo man steht mit seiner Ausbildung, dann ist er sicher eine sehr gute Adresse wie übrigens derzeit es bei viele Richter in Deutschland und im nahen Ausland ist.


    Liebe Grüße
    Sabine mit Scotty und Silver

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens kostenlose Futterproben!


    Liebe Grüße Paul hugging-dog-face


ANZEIGE