ANZEIGE

kann sie schon läufig sein???

  • Hallo!


    Ersteinmal sollte ich unsere Situation vielleicht schildern.
    Zur Zeit wohnen in unserem Haushalt 2 Hunde. Ein Rüde (Mix "durfte-jeder-mal-ran", knapp 7 Jahre alt) und eine Hündin (Labrador, noch nicht ganz 5 Monate alt).
    Die kleine Hündin gehört meinem Bruder und kam zu uns ins Haus, da mein Bruder sich unerwartet von seiner Freundin getrennt hat und deshalb wieder bei uns einziehen musste.
    Es kam zwar die zu heftigen Streits zwischen den beiden Hunden, aber unserem Großen gefiel das nie so richtig, jetzt den kleinen Welpen in seinem Revier zu haben. Er duldete sie zwar, aber das wars auch schon.
    Doch seit gestern abend ist unser Rüde ganz wuschig... er versucht ununterbrochen die Kleine zu besteigen. Wenn man sie räumlich trennt sitzen beide an der Tür und wimmern.
    Die Kleine tropft zwar nicht, aber es ist sehr auffällig, dass die beiden sich jetzt so anders verhalten.
    Nun also unsere Frage: Ist es möglich, dass unsere Kleine trotz ihres Alters doch schon läufig wird?
    Was sollte dann die nächste Maßnahme sein? Wir haben uns darüber vorher keine Gedanken gemacht, da mein Bruder mit seiner Hündin nächsten Monat wieder ausziehen wird und wir nicht damit gerechnet haben, dass die Kleine schon vorher läufig wird.
    Habe von einer Spritze gehört!? Was hat es damit auf sich?
    Über eine Antwort würde ich mich freuen!

  • Hallo,


    ich würde Dir raten, die Kleine sehr gut zu beobachten. Im Alter von 5 Monaten läufig zu werden, wäre schon sehr früh, aber nicht undenkbar.
    Kontrolle jeden Tag ihre "Nuss", wenn diese anschwillt, dann wird sie wirklich läufig.
    Hündinnen können aber auch eine erhebliche Zeit vor der Läufigkeit "gut riechen", was der Rüde wahrnimmt.
    Alles Gute mit den beiden!


    Lisi

  • Meine Kooikerhündin war im Junghundekurs nie besonders interessant bis sie ziemlich genau 6 Monate alt war. Dann haben sich die Rüden aus sie gestürzt. Ich dachte auch schon an Läufigkeit, aber seither wird sie immer beschnüffelt, und Rüden würden sie sicher besteigen, wenn sie sich nicht von Anfang an wehren würde. Läufig wurde sie dann erst mit 10 Monaten, was aber dann gar nicht so viele zusätzlichen Rüden anlockte. Versteh da einer die "Männer"... Also, wie schon Lisi schrieb, gut beobachten, aber nicht überreagieren.


    Gruss
    Lily

    Gruss Lily mit
    Kooikerhondje Eisa, geb. 2002, Agility Medium 3, CH-, D-, F-, I- + Int. Schönheitschampion
    Border Collie Moon, geb. 2005, Agility Large 3
    Kooikerhondje Jay, geb. 2007, Agility begonnen, CH-Jugend-, Int. Schönheitschampion
    Kooikerhondje Ronan, geb. 2009, noch Baby

  • Also ich habe jetzt auch mal in der Hundeschule gefragt. Da wurde mir gesagt das Hünndinnen auch schon mit 5 Monaten läufig werden könenn und andere viel viel später also ich würde sagen immer kontrollieren. Ich mach das auch so zur zeit bei Joys.

    Liebe Grüße von Hundi Joys und Femke

  • Mal überlegen. Sandy ist im Februar 2002 geboren und wurde das erste Mal am 24.12.2002 (!!) läufig. Das wären dann 10 Monate. Also bei ihr kam es einfach so ganz plötzlich. Vorher ist einem nichts aufgefallen, dann hat sie getropft.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • hey!


    Danke erstmal für die Antworten.
    Heute morgen war es so, dass wir unseren Rüden in letzter Sekunde noch von der armen Maus runterbekommen haben.
    Seitdem sind sie räumlich getrennt. So hat es auch die Tierarztin empfohlen, die wir gleich angerufen haben.
    Ist natürlich sehr nervenaufreibend, aber da müssen wir jetzt durch.

  • Na, das kann ja dann heiter werden für Euch :)


    Finchen war das erste Mal mit 6 Monaten und zwei Wochen heiß.


    In der ersten Woche haben wir es nur wegen der starken Schwellung bemerkt. Die Rüden da noch gar nicht :freude:


    Aber jetzt, in der zweiten Woche, ist es nicht mehr zu übersehen, sie tröpfelt, ist jeckich und wir haben ständig irgendwelche Rüden im Schlepptau :lol:


    Hoffentlich gehts gut bei Euch!


    Lieben Gruß Nicole!

ANZEIGE