ANZEIGE
Avatar

Hündin ist eifersüchtig ...

  • ANZEIGE

    Hallo ...


    ich habe ein Problem ...
    wir haben am Samstag einen kleinen, 9 Wochen alten Scottie-Welpen in unsere Familie aufgenommen ... leider ist unsere 3jährige Westie-Dame wohl nicht ganz einverstanden damit ...
    Lucy stellt sich knurrend vor den Kleinen und verbietet ihm den Zutritt zu diversen Räumlichkeiten unserer Wohnung, ganz besonders bewacht sie das Zimmer unserer Tochter ...
    Lucy setzt sich sogar vor die Futtertonnen und lässt Scott noch nicht mal dran schnuppern ...
    wenn Scott mal anfängt zu winseln oder fiept knurrt und fletscht Lucy ihn sofort an ...
    Ich weise sie dann immer gleich ruhig aber bestimmt zurecht ... dann ist kurz Ruhe ... und dann gehts kurz danach wieder weiter ...


    Hat hier schon jemand diese Erfahrung gemacht ??? Legt sich das in der nächsten Zeit ???


    Grüße
    Exara

  • ANZEIGE
  • Hm also wir damals Tom bekommen haben, haben wir die beiden komplett in Ruhe gelassen. Shadow durfte ihn anknurren soviel er wollte, nur eben nicht "auseinandernehmen". Ich denke wenn ihr Lucy zurechtweißt, ist sie nur noch stinkiger auf den Kleinen.
    Ich bin mir sicher dass sich dass in ein paar Tagen/Wochen legt, dass am Anfang der erste Hund ein bisschen Zoff macht ist eigentlich völlig normal.


    liebe Grüße
    Kristina

  • Ich denke Lucy macht das, was jeder erwachsene Hund mit einem Neuankömmling machen würde, sie stellt die Regel auf und macht dem Neuankömmling klar, was Sache ist. Ich würde Lucy gewähren lassen und auch nicht ausschimpfen, denn sonst kann es wirklich zu Eifesuchteleien kommen.


    Lucy ist die Ältere und schon länger bei Euch, sie regelt also nur das Zusammenleben mit dem neuen Hund, der sich zuerst mal unterordnen und einfügen muß.

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

  • ANZEIGE
  • Ich schliesse mich meinen Vorgängern an. Die wenigsten erwachsenen Hunde flippen vor Freude auf, wenn ein Welpe dazukommt. Die normale Reaktion ist, dem Kleinen zuerst einmal Grenzen zu setzen und ihm Ehrfurcht einzufliessen! :wink:


    Diese Sprache versteht der Kleine relativ schnell. Mama hat ihn sicher auch rüppig zurechtgewiesen.


    Eingreifen soll man nur, wenn der "alte" Hund die Selbstkontrolle verliert. Normalerweise pendelt sich alles innerhalb weniger Tage ein.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE