ANZEIGE
Avatar

Gebührenordnung

  • ANZEIGE

    Hallo,


    kann mir jmd bitte erklären was man unter 1fachen Satz und 2fachen Satz der Gebührenordnung für Tierärzte versteht? :nixweiss:


    Ist es sinnvoll Hundeversicherung Plus:
    - Haftpflicht
    - OP-Krankenvers.
    - Rechtsschutz
    - Unfall-Krankenhaustagegeld für Halter


    zu beantragen?


    Freu mich über reichliche Informationen

    LG Trine


    Es ist nicht wichtig was du empfindest, sondern wie du es empfindest.


    Deutscher Pinscher *26.05.2007
    Groenendael *15.09.2012
    Groenendael *29.07.2016


    Deutscher Schäferhund 01/2003-10/2015 :-(

  • ANZEIGE
  • hmmm, wenn das ähnlich wie beim Menschen ist, obliegt es dem Arzt zu entscheiden welchen Satz er verechnet, eben den einfachen Satz, oder aber den doppelten...
    Eine Krankenversicherung KANN sich lohnen, im Otto-Normalverbraucher-Fall aber eher nicht....
    Was sollst Du denn pro Monat zahlen?
    Bewährt hat sich auch eine Hunde-Tierarzt-Sparbuch....
    20 Euro pro Monat drauf, macht 240€ im Jahr.... abzüglich Impfungen 50,- vielleicht einmal Durchfall 20,-, einmal in eine Scherbe getreten 30,- macht immer noch ein Restpolster von 140,- Über die Jahre kommt so schon ein Sümmchen zusammen, bei einem relativ "normal häufig" erkrankenden Hund.
    Wenn man natürlich Pech hat und einen chronisch kranken Hund hat, kann es natürlich die Kosten nicht decken. Da kann dann aber auch die Versicherung irgendwann den Vertrag kündigen...


    Keine leichte Entscheidung, muss man gut durchrechnen...


    liebe Grüße


    Ella

    Trickdogging und Hunde-Spiele für Jederman

  • Ich habe eine Haftpflichtversicherung (logisch), eine Hundesparbuch (EUR 30 /Monat) und eine OP-Krankenversicherung (EUR10/Monat). Ich denke damit kann einem nichts so wirklich treffen.


    Eine komplette Tierkrankenvers. halte ich für nicht gut, ich glaube da stehen Leistung und Kosten in keinem Verhältnis, aber da eine OP doch schnell ins Geld gehen kann, fand ich die Vers. ziemlich gut. Für den Rest hat man mit 20-30 EUR im Monat bald ein schönes Polster.

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

  • ANZEIGE
  • Hi Trine,


    in der Gebührenordnung wird festgelegt, was ein TA verlangen kann z.B. für eine Injektion oder eine allgemeine Untersucht oder eine bestimmte OP, .... . Je nachdem kann er bis zum 3fachen dessen berechnen, was in der Gebührenordnung steht. Ausserdem gibt es noch Wochenend- und Nachtzuschläge entsprechend der GO.


    Hundehaftpflichtversicherung ist ein Muss.


    Bei Krankenversicherungen etc. wäre ich sehr vorsichtig. V.a. im Hinblick darauf, was dadurch abgedeckt wird. Aber dazu hast Du ja schon einige Ratschläge bekommen.


    Viele Grüße
    Cindy

    Viele Grüße
    Cindy

  • ich hab eine normale haftpflicht für 55 € im JAhr


    für die kompletten Versicherungen wären 13 € monatlich

    LG Trine


    Es ist nicht wichtig was du empfindest, sondern wie du es empfindest.


    Deutscher Pinscher *26.05.2007
    Groenendael *15.09.2012
    Groenendael *29.07.2016


    Deutscher Schäferhund 01/2003-10/2015 :-(

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE