ANZEIGE
Avatar
  • ANZEIGE

    Hallo, ihr Lieben!


    Brauche jetzt mal dringend eure Hilfe :!: . Unser Border Lucky ist jetzt zum zweiten Mal im Fellwechsel. Beim ersten Mal war es noch o.k ;) .Hatte zwar das Gefühl, es dauert ewig, wie dieses Gefühl aber aufkam war der Fellwechsel beendet :stop: . Nun haart er schon fast drei Monate vor sich hin :wein: .Wir haben in der unteren Etage unseres Hauses hellen Fliesenboden und kehren 3xtäglich alles weg. Jedes Mal ist das Kehrblech voller Haare. Müsste das nicht langsam mal zu Ende sein? :confused: Was können wir tun zur Unterstützung? :help:



    Antwortet mir bald, bevor ich verzweifel!!! :heul:


    Liebe Grüße


    Karin und Lucky

  • ANZEIGE
  • Hallo Karin,


    ich gebe meinen Jungs immer mal wieder eine zeitlang Hokamix von Grau.
    Das Hilft vor allem Quest der immer mal wieder total stumpfes Fell hat,
    immer innerhalb von 2 Wochen, auch der Fellwechsel wird beschleunigt.

  • Hallo
    Folgende Beigaben unterstützen den Haarwechsel:
    rohes Eigelb
    kaltgepresstes Pflanzenöl
    Hefe


    Haarausfall kann auch andere Gründe haben: Umstellung der Ernährung, Vitaminmangel, organische Erkrankungen, psychische Erkrankungen, Temperaturschwankungen


    Ich kann gut mit dir fühlen. Unsere Elisha verliert grade büschelweise ihre Unterwolle. Zum Glück ist sie fast fertig, da die Pelznase mittlerweile auch keinen Bock mehr auf Bürsten hat.


    Halt durch

  • ANZEIGE
  • Vielen Dank schon mal für die Hilfen! ;D Werde sie jetzt auch alle anwenden, damit wir dieses Problem schnell beseitigt haben. :top: Bin auf jeden Fall froh, wenn das jetzt bald vorbei ist.


    Vielleicht liegt das ja dann auch daran, daß wir von Ende Mai bis Mitte Juni in Spanien in Urlaub waren. :?: Wir sind dort mit dem Auto und natürlich Hund hingefahren. Fremde Umgebung, weite Reise halt alles anders (Tagesablauf und so). Da war ja dann Streß vorprogrammiert und unser Borderbub war natürlich grad mitten im Fellwechsel und bevor das dann aufgehört hatte stand die Rückfahrt wieder an. Wußte gar nicht, das auch Streß den Fellwechsel bzw. die Länge davon beeinflußt! :nixweiss:


    Bis denne und LG


    Karin und Lucky

  • Hallo Karin,


    ich habe mit Hokamix auch beste Erfahrungen gemacht. Silky's Fell wurde durch die Fütterung von California naturel stumpf und schuppig. Durch das Hokamix hat es sich sehr schnell wieder gebessert und er haart auch nicht mehr so stark.


    Silky ist zwar ein Cocker Spaniel und kein Border, aber bei ihm hilft es auch, wenn ich ihn mit einem Gummistriegel bürste und anschließend die lockeren Haare, die der Striegel nicht herausgeholt hat, mit einem Kamm, gegen den Strich aus dem Fell kämme. Vielleicht hilft das ja auch beim Border. Auf alle Fälle sausen die ausgekämmten Haare nicht mehr durch die Wohnung. Ich hatte früher mal einen Spitz-Mix. Bei ihr habe ich das immer beim Gassi im Freien gemacht, wegen der Menge der Haare.


    Wegen dem Fusseln bei Streß, schau Dich beim nächsten Besuch bei Deinem TA mal im Wartezimmer um. Manche Hunde haben da ja echten Streß schon im Wartezimmer und manchmal sieht man genau, in welcher Ecke so ein gestreßter Wauzi auf die Behandlung gewartet hat. :) Selbst Silky, der eigentlich recht cool ist, wenn es zum TA geht, fängt an zu fusseln, wenn er auf dem Tisch steht.

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE