ANZEIGE
Avatar

Grünlicher Ausfluss bei 20. Wochen altem Welpen

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen !


    Dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum und zugleich ein Beitrag der mir Sorgen machen.


    Als ich heute morgen unsere 20. Wochen alte Labrador-Hündin auf den Arm genommen habe und wieder
    abgesetz habe befand sich auf meinem Arm grüner Schleim.


    Daraufhin schaute ich mir den Genitalbereich an aber dort konnte ich nichts feststellen.


    Ich bin dann mit ihr in den Park gegangen wo sie ganz normal "Klein" gemacht hat ohne Anzeichen von Schmerzen
    oder sonst was (also nicht tröpfenweise sondern ganz normal)


    Als ich mit ihr dann wieder in der Wohnung war und sie sich auf den Rücken legte sah ich das grüner Schleim aus ihrer Scheide lief.


    Ich wäre froh wenn ihr mir helfen könntet !!


    Gruß
    Mykli

  • ANZEIGE
  • Hi Mykli,


    PACK DIR DIE KLEINE MAUS und fahr bitte unverzüglich zum Tierarzt !!


    Hier helfen keine Spekulationen und Tipps aus einem Forum....bei so jungen Hunden kann so was dramatisch sein....zögere da bitte nicht !!!


    Liebe Grüße
    Alexandra


    PS. Berichte bitte mal, was das war.

  • ANZEIGE
  • hallo
    ich schliesse mich ebenfalls an - bitte geh schnellstmöglich zum tierarzt!
    wir hatten bei unserer dalmi-hündin ganz schwerwiegende probleme dieser art im ersten lebensjahr, die schliesslich in einer not-kastration wegen pyometra (verteiterte gebärmutter) gipfelten.
    uns hatten auch alle gesagt, dass man bei so jungen hunden quasi nie mit einer solchen erkrankung rechnen muss. zum glück haben wir nicht darauf gehört damals, sonst würde unsere mittlerweile 8jährige maus nicht mehr leben. daher - lieber einmal zu oft zum TA!!
    viel glück und gute besserung!
    nadine

  • Bin sofort zum TA nachdem ich das Thema erstellt habe.
    War mir doch zu riskant erst auf Antworten zu warten.


    Wie sich beim TA bei der Untersuchung des Urins und des "Schleims"
    herrausgestellt hat hat die Kleine eine Scheidenentzündung.


    Der TA meinte das wäre in dem Alter bei einer Hündin nicht selten
    und da ich recht fix da war müsse ich mir auch keine Sorgen machen.


    Jetzt bekommt sie leichtes Antibiotika und irgendwas pflanzliches
    und am Montag wird nochmal ein Abstrich gemacht.


    Trotzdem vielen Dank für eure Antworten !!
    Hier in dem Forum scheint man gut aufgehoben zu sein !!


    Grüße aus der Eifel
    Mykli

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • hallo
    super dass du gerade zum TA gegangen bist :gut:
    dann wünsche ich eurer kleinen alles gute und ganz schnelle genesung!!
    unsere hatte die erste sache mit ausfluss schon mit 3,5 monaten, das kam dann immer wieder, bis man endlich auf die pyometra aufmerksam wurde..
    liebe grüsse
    nadine

  • Zitat

    super dass du gerade zum TA gegangen bist


    Habe die Ungewissheit einfach nicht ausgehalten und die Gesundheit
    unserer Kleinen ist mir wichtiger als alles andere.


    Da ich den Welpen ja gekauft habe und die Kleine sich das nicht aussuchen konnte liegt es in meiner Hand ihr ein langes und glückliches Leben zu schenken.


    Zitat

    dann wünsche ich eurer kleinen alles gute und ganz schnelle genesung!!


    DANKE
    (Ich werde es ihr ausrichten ;))


    Zitat

    unsere hatte die erste sache mit ausfluss schon mit 3,5 monaten, das kam dann immer wieder, bis man endlich auf die pyometra aufmerksam wurde..


    Ich hoffe jetzt ist bei euch wieder alles in Ordnung !!!


    Werde unsere Kleene auf jeden Fall beobachten und falls es nochmal
    auftritt auf eure Diagnose beim TA verweisen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE