ANZEIGE
Avatar

Ausführung der Kommandos?

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen!


    Wir haben jetzt seit knapp zwei Wochen eine kleine Labrador-Hündin (10Wo.). Jetzt sind wir auch jeden Tag beim spielen und beim "Klogang" am üben. Dazu gehört das "Sitz", "Platz", wenn ich ihren Namen rufe angucken und natürlich auch das "Hier".
    Da hört die kleine manchmal richtig gut und manchmal so gut wie gar nicht. Sie ist ja auch noch ein Baby...
    Aber was mach ich jetzt, wenn sie einen nicht so guten Tag erwischt hat? Ignoriere ich, dass sie die Kommandos nicht ausführt? Ich will sie ja nicht mit Druck dazu bringen, wie gesagt, sie ist ja noch ein Baby. Aber prägt sie sich das dann nicht auch so ein? So ganz nach dem Motto: `Ich muß nicht direkt kommen, der ruft schon noch öfter´
    Und wenn sie die Kommandos ausführt, sollte sie diese dann 100% korrekt ausführen, oder reicht es, wenn z.B. der "gute Wille" zu erkennen ist?
    Es wäre nett, wenn Ihr uns da ein paar Tipps geben könntet!


    Schöne Grüße,


    Tobi

  • ANZEIGE
  • Hi Tobi,


    wie Du schon selbst schreibst, der kleine Hundefratz ist noch ein Baby. Überfordert das kleine Tier nicht.


    Lasst ihn erst mal Kind sein, fördert Eure Bindung zu dem Welpling und lasst es bei einem Sitz, wenn es Futter gibt ( weil DANN wird er esganz bestimmt machen ) bewenden.


    Und wenn das Hundekind sowieso auf Euch zukommt mit HIER bestätigen, dann verknüpft er das von selbst nach und nach. Und wenn er bei Euch ankommt, sofort loben und Leckerli. Bei Euch muss es für ihn am Tollsten sein.


    Spielt mit dem Welpling und lasst ihm auch seine regelmäßige Ruhepausen.


    hr habt noch einiges an Zeit. Nicht 10 Kommandos auf einmal beibringen...funktioniert nicht.......und nicht vergessen, es ist noch ein Baby.


    Menschenkinder lernen auch nicht in den ersten 5 Jahren alles auf einmal immer schön eins nach dem anderen :-)


    Liebe Grüße
    Alexandra

  • Ok, schätze ich muß mich selber immer ein wenig bremsen ;-)
    Damit aber auch kein falscher Eindruck entsteht: Es ist nicht so, dass wir Kasernenhof mäßig trainieren. Nicht jedes Kommando wird pro Tag 20x geübt. Während wir spielen halte ich ihr mal den Ball über die Nase und wenn sie sich setzt, dann gibt´s natürlich Lob und das Spiel wird schnell fortgesetzt. Also bitte nicht falsch verstehen.
    Aber bremsen werd ich mich auf jeden Fall :-)

  • ANZEIGE
  • Ich hatte zwar in einem anderen Artikel schonmal gefragt, aber gibt´s noch ein paar Tipps um die Bindung zu stärken?
    Beim spazieren verstecke ich mich manchmal wenn sie nicht auf mich achtet oder nach dem Spiel "kuscheln" wir ne Runde. Die Kleine kommt immer angerannt und legt sich zum schlafen in meinen Schoß. :gut:

  • also wenn Du ein Kommando gibst muss auch was passieren.
    Und wenn Du Hier sagst und der Welpe kommt nicht, würd ich ihn holen oder selbst hingehen.
    Wenn Du merkst Welpe ist unkonzentriert müde oder die Wiese duftet zu sehr, dann gib kein Kommando

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "Blacklabbi @ 18.06.2005 19:04"

    Ich hatte zwar in einem anderen Artikel schonmal gefragt, aber gibt´s noch ein paar Tipps um die Bindung zu stärken?
    Beim spazieren verstecke ich mich manchmal wenn sie nicht auf mich achtet oder nach dem Spiel "kuscheln" wir ne Runde. Die Kleine kommt immer angerannt und legt sich zum schlafen in meinen Schoß. :gut:


    versuche mal, sie nur noch aus der hand zu füttern. emma hat auch nicht die nötige bindung zu uns (im haus hängt sie uns nur am hintern, draußen interessiert alles mehr als wir), und sie bekommt ihr futter auch nur noch aus der hand. mal beim üben, mal als leckerchen zwischendurch und gern auch draußen, z.b. wenn sie uns anguckt, obwohl nachbars katze auf dem rasen rumläuft.


    Zitat von "Saschy @ 19.06.2005 02:11"

    also wenn Du ein Kommando gibst muss auch was passieren.
    Und wenn Du Hier sagst und der Welpe kommt nicht, würd ich ihn holen oder selbst hingehen.
    Wenn Du merkst Welpe ist unkonzentriert müde oder die Wiese duftet zu sehr, dann gib kein Kommando


    und wenn du dann hingest, was machst du dann ?
    der hund ist ja nicht blöde. er merkt, herrchens rufen kann ich ruhig ignorien, wenn ich nicht komme, dann macht mein zweibeiner das halt.


    ich würde nicht hingehen ...


    lg
    evelin

  • Zitat von "Saschy @ 19.06.05 02:11"

    also wenn Du ein Kommando gibst muss auch was passieren.
    Und wenn Du Hier sagst und der Welpe kommt nicht, würd ich ihn holen oder selbst hingehen.
    Wenn Du merkst Welpe ist unkonzentriert müde oder die Wiese duftet zu sehr, dann gib kein Kommando



    Hallo nie dem welpen hinterherlaufen oder holen, weil dann denkt der hund oh wenn ich nicht höre kommt mein Frauchen und holt mich und außerdem verstehen sie das auch als spiel und laufen mehr weg. Also mal verstecken oder weglaufen dann kommt der Hund schon. lg Andrea und Lola

  • Also ganz ehrlich: Ich hab nicht vor, der kleinen hinterher zu laufen.
    Ich glaube nicht, dass es im Rudel auch so ist, dass da der "Chef" den kleinen pausenlos nachläuft.
    Ich muß halt mehr aufpassen und Momente abpassen, bei denen ich sie eher für mich begeistern kann.
    Wenn ich wegrenne, dann reagiert die kleine allerdings ganz gelassen und bequemt sich irgendwann mal in meine Richtung zu traben... Wie kann ich das verbessern?

  • Hi
    Wie wäre es mal mit Verstecken? Das habe ich auch immer gemacht und nach ner Weile, wenn der Hund mal aufschaut wird er merken, dass Du nicht mehr da bist und er wird schiss bekommen. Lass ihn mal ne Weile schmoren!
    Verfahre immer so, wenn der Hund nicht herschaut oder nicht kommen will.
    Der Hund sollte dann das Nichtbeachten von Frauchen mit dem Alleinlassen verbinden.
    LG Maren und Sydney

    Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit.
    Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.
    Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat.


    (Roger Caras)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE