Wann Leckschutz nachts abmachen?

  • Hallo,


    ich bin gerade etwas unsicher.

    Unser Pudel wurde vor 13 Tagen kastriert, die Fäden kamen am Freitag raus. Da bis gestern Vormittag noch ganz minimal Schorf an zwei Stellen war (Stecknadelkopf-groß), habe ich ihm den Leckschutz angezogen gelassen (bis aufs Gassigehen).


    Heute habe ich ihn dann tagsüber mal abgemacht. Die Narbe sieht man kaum noch. Die Löcher vom Faden sind zu. Nur an einer winzigen Stelle schimmert sie noch ein wenig rosa (nicht entzündet, ist halt die Stelle, wo der letzte Schorf gestern abgefallen ist).


    Er hat den Tag heute genutzt, um endlich mal wieder den ganzen Körper zu pflegen (kratzen und lecken). An der Narbe hat er verhältnismäßig wenig geleckt.


    Ich bin jetzt unsicher, ob ich den Trichter dennoch vorsichtshalber nachts noch auflassen sollte?

    Klar kann man jetzt sagen: "Wo ist das Problem? Lass ihn doch einfach noch auf!". Aber er muss leider einen wirklich sehr großen Trichter tragen, und so langsam tut er mir echt leid.


    Hat jemand von Euch blöde Überraschungen erlebt durch zu früh entfernten Leckschutz, obwohl die Narbe gut aussah?


    Das TA sagte nur vage "Leckschutz noch etwas drauf lassen". Damit kann man halt wenig anfangen, aber er kann ja auch nicht in die Glaskugel schauen, wie die Narbe 3-4 Tage später aussieht.


    Danke Euch!

  • Wenn ich sehe, dass der Hund tagsüber eine Narbe in Ruhe lässt, lasse ich den Schutz weg.

    Wenn ich unsicher bin, lasse ich ihn in der Nacht noch 2 Tage länger drauf, dann schlafe ich besser.

  • Ich habe auch keine Glaskugel.

    Ich würde den Leckschutz noch drauf lassen.

    Nachts bist du nicht dabei und intensives Belecken einer Naht ist nicht gut.

    Wenn er tagsüber nicht mehr dran geht, wenn er unter Beobachtung steht, dann mal nachts ohne Leckschutz versuchen.

    Ich würde mir aber einen Wecker stellen und mehrmals überprüfen, ob alles okay ist.

  • Ich wäre auch für sicher ist sicher. Wenn der letzte Schorf jetzt erst kürzlich weg ist, kann da schon noch Juckreiz von der Heilung sein. Und nachts, Langeweile, wir kennen das ja selbst ;)


    Da nervt ein Mückenstich auch mehr, als tagsüber. (Total doofer Vergleich, ja ich weiß :pleading_face: ) Aber so vom Prinzip.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Wie leicht ist dein Schlaf? Meine Hunde schliefen immer von Tag 1 an ohne, aber einmal Schlecken und ich bin hellwach :ugly: Und meckere :skeptisch2:

    hm, "leider" ist mein Schlaf tief :D

    Er schläft zwar neben meinem Bett, aber vom Lecken würde ich nicht wach werden.


    Und Wecker stellen ist zwar eine Idee, aber davor wird er ja auch wach - und fängt dann ggf. an zu lecken, wenn ich schon wieder eingeschlafen bin.


    Nein, also ich lasse ihn jetzt nachts erst mal noch auf.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!