Darmsanierung bzw. Unterstützen

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben,


    ich beobachte seit einigen Monaten das mein Bootsi Tränenflecken und leckende Augen hat.

    Bootsi ist ein Wuschel und ich hatte außer in ganz jungen Jahren nie Probleme mit dem verfärbten Fell bzw Tränenspuren. Beim Arzt waren wir schon und die Augen sind nicht entzündet und die Haut auch nicht. Tränenkanal bzw. Pumpe lässt im Alter einfach bei manchen nach.

    Jetzt gebe ich seit einiger Zeit Gerstengras zum Futter und habe das Gefühl, das es ein wenig besser ist. Nun wurde mir gesagt, das ich mal den Darm in Betracht ziehen soll und ihn da was gutes tun soll. Wie bei uns Menschen ist der Darm der Schlüssel.

    Gut....gar nicht so verkehrt kann man ja durchaus bei einem 14 Jährigen Hund mal in Betracht ziehen.


    Was würdet ihr empfehlen?

    Bin über Dr Hölter gestolpert...


    Danke für euer Schwarmwissen und bin über jeden Tip dankbar.


    Einen schönen 4ten Advent und bis später 😊

  • Ich gebe Symbiopet Dog, seitdem sind die Blutstreifen auf dem Kot weg.

  • ANZEIGE
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich kann euch Natur Moor (Trinkmoor) empfehlen. Wir geben das immer eine Woche ins Futter, dann eine Woche Pause und dann wieder geben.

  • Dann kenne ich noch ein Nahrungsergänzungsmittel, von dem viele Bekannte begeistert sind. Das ist Vital Formel Plus von Petfokus. Die Vitamine in der Mischung kann man nicht überdosieren, hat der Hund genügend davon, werden sie einfsch mit ausgeschieden. Darmbakterien sind dort auch schon enthalten und es schmeckt den meisten Hunden super im Futter.


    Symbio pet haben wir auch 8 Wochen genommen, nach einem Präparat mit Huminsäure (Namen leider vergessen). Das war so die Empfehlung unserer THP.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!