Aggression gegenüber einigen Hunden

  • ANZEIGE

    Ich dachte eigentlich, dass es sich gebessert hat aber heute hat mein Hund einen anderen Hund versucht zu attackieren. Der andere Hund hat nichts gemacht. Meiner hat schon damit angefangen, dass er leicht geduckt geht und plötzlich nicht mehr zu stoppen. Er hätte sich lieber vom Halsband erwürgen lassen, als aufhören zu bellen und zu dem anderen Hund hin zu springen. Hätte schon eine Menge Methoden versucht meinen Hund das treffen mit anderen Hunden angenehm zu machen, jedoch hört er weder auf seinen Namen und ignoriert Leckerlis. Ich brauche dringend Tipps, da ich echt nicht mehr weiß, was ich in solchen Situationen machen soll.

  • Tönt so, als wäre für deinen Hund Hundebegegnungen immer mit einer ordentlichen Portion Stress verbunden. Ich würde da erstmal wirklich dringend abstand suchen. Also wirklich schauen, dass er möglichst in gar keine Situation kommt, in der er ausrasten muss ;) Heisst: Abstand zu anderen Hunden, Sprich: Ihnen aus dem weg gehen.


    Betreffend training: Erzähl mal etwas mehr. Alter/Rasse? Seit wann zeigt er dieses Verhalten? Hat er mal schlechte Erfahrungen mit Hunden gemacht?


    Lg :winken:

  • Wann tritt es auf und was hast du bisher schon versucht? Wie war der Ablauf heute vor dem Ausraster unmittelbar bevor und so tagsüber?

    Die meisten Hunde reagieren nicht auf jeden Hund gleich. Mein Hund hat z.B. besonders muskulöse, unkastrierte Rüden so mittleren Alters gefressen. Wenn sie dann auch noch provokant auftreten, reichts ihm. Die tun allerdings meistens schon was, nur eben nichts lautes.

  • ANZEIGE
  • Tönt so, als wäre für deinen Hund Hundebegegnungen immer mit einer ordentlichen Portion Stress verbunden. Ich würde da erstmal wirklich dringend abstand suchen. Also wirklich schauen, dass er möglichst in gar keine Situation kommt, in der er ausrasten muss ;) Heisst: Abstand zu anderen Hunden, Sprich: Ihnen aus dem weg gehen.


    Betreffend training: Erzähl mal etwas mehr. Alter/Rasse? Seit wann zeigt er dieses Verhalten? Hat er mal schlechte Erfahrungen mit Hunden gemacht?


    Lg :winken:

    Aus dem Weg gehen ist manchmal schwer da er einfach nicht aufhört zu ziehen. Er ist ein Collie Mix, Vater unbekannt und knapp 1,6 Jahre alt. Er wurde einmal von einem Hund attackiert, dass verhalten zeigt sich aber schon länger.

  • . Meiner hat schon damit angefangen, dass er leicht geduckt geht und plötzlich nicht mehr zu stoppen.

    Das klingt eher danach, dass es Jagdverhalten ist. Dazu passt auch, dass der Hund so sehr im Rausch ist, dass nichts mehr ankommt.


    Ich rate zu einem Trainer.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • . Meiner hat schon damit angefangen, dass er leicht geduckt geht und plötzlich nicht mehr zu stoppen.

    Das klingt eher danach, dass es Jagdverhalten ist. Dazu passt auch, dass der Hund so sehr im Rausch ist, dass nichts mehr ankommt.


    Ich rate zu einem Trainer.

    Trainer hat leider nichts gebracht.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!