Wachstum bei Mischlingen

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    unser Appenzeller-Sennenhund/Labrador Mix ist nun bereits 4 Monate (16 Wo) alt. Bekommen haben wir ihn mit 9 Wochen. Da hatte er 11 kg und 40 cm. Inzwischen wiegt er 16 kg und hat ein Stockmaß von 45 cm. Er ist schlank, aber wie ich finde schon mega groß. Wobei ich da auch keine Erfahrungswerte habe, da 1. Hund. Nun sind die beiden Elterntiere vom Rassestandard her ja ungefähr gleich groß. Da ich zum Appenzeller keine Wachstumskurve gefunden habe, habe ich mir einmal eine von einem Labrador angeschaut. Der sollte mit 4 Monaten 65 % seiner Endgröße haben. Also alles natürlich Pi mal Daumen. Das hieße bei uns, dass wir bei einem Stockmaß von fast 70 enden könnten. Versteht mich nicht falsch, wir nehmen es wie es kommt, das wäre mir total egal, auch wenn es mir unwahrscheinlich erscheint, da sowohl Vater als auch Mutter unter 60 waren.

    Was ich nun überlege ist, füttern wir zu viel? Wächst er dadurch zu schnell? Er bekommt seine 3 Mahlzeiten ganz streng nach Plan, daran kann es nicht liegen. Aber wir arbeiten im Training schon immer wieder mit Leckerchen. Sollte ich dafür mehr von den Mahlzeiten abziehen? Ich hab halt Angst, dass wir da was beim Knochenwachstum vermurksen, weil beide Rassen ja zu HD und ED neigen. Andererseits war er schon groß, als wir ihn bekommen haben. Wir geben als Leckerchen nur reines getrocknetes Geflügelfleisch; getrocknete Lunge oder auch mal Rinderstrosse zum knabbern. Leider steht da nie bei, was sowas an Nährwert hat. Davon ab weiß ich auch nicht, ob das vergleichbar wäre. Irgendwie wird das bei Hunden wohl anders berechnet, als in Kalorien, denn die Angaben findet man auch auf dem normalen Futter nicht.

    Bisher hab ich gedacht, so lange er schlank ist, und das ist er, passt das alles. Aber was, wenn er dafür zu schnell in die Höhe schießt?


    Hat da jemand Erfahrungswerte für mich?


    Vielen lieben Dank!

  • Aber wir arbeiten im Training schon immer wieder mit Leckerchen. Sollte ich dafür mehr von den Mahlzeiten abziehen?

    Ich gebe einem Welpen/Junghund immer das normale Trockenfutter als Leckerlie (wird von der Tagesration abgezogen), dann kann es nicht zuviel von irgendwas werden was während des Wachstums nicht so gut geeignet ist.

    Wir geben als Leckerchen nur reines getrocknetes Geflügelfleisch; getrocknete Lunge oder auch mal Rinderstrosse zum knabbern.

    Solche Sachen haben sehr viel Protein, was m.W.n das Wachstum beeinflussen kann.

  • Aber wir arbeiten im Training schon immer wieder mit Leckerchen. Sollte ich dafür mehr von den Mahlzeiten abziehen?

    Ich gebe einem Welpen/Junghund immer das normale Trockenfutter als Leckerlie (wird von der Tagesration abgezogen), dann kann es nicht zuviel von irgendwas werden was während des Wachstums nicht so gut geeignet ist.


    Wir geben als Leckerchen nur reines getrocknetes Geflügelfleisch; getrocknete Lunge oder auch mal Rinderstrosse zum knabbern.

    Solche Sachen haben sehr viel Protein, was m.W.n das Wachstum beeinflussen kann.

    Ja, so habe ich auch angefangen, aber da hat er schnell nicht wirklich was für getan. Ist nicht grade sein Lieblingsfutter...


    Und Proteine sind ja quasi überall drin. Was gibt es denn, wo möglichst wenige drin sind?


    Oh man, komm mir schon vor, als hätte ich alles falsch gemacht

  • ANZEIGE
  • Es kommt auch vor, dass Mischlinge zweier Rassen größer werden als ihre Eltern.


    Wenn er sein TroFu als Belohnung nicht mag, vielleicht eine andere TroFu Sorte ausprobieren als Belohnung? Dann ist es viel einfacher das einzuteilen mit der Essensration.


    Meine Hunde z.B. bevorzugen als Belohnung TroFu mit Fisch. Das riecht intensiver und deswegen interessanter.

  • Deine Sorgen hatte ich bei meinem auch. Wir haben ihn mit 4,5 Monaten sehr mager bekommen und alle (außer der Tierärztin, die fand ihn o.k.) haben mit mir gemeckert dass der Hund so dünn ist. Die Wachstumskurve hat ÜBERHAUPT nicht hingehauen. Er ist auch relativ groß geworden, aber noch im Standard und hat eben etwas früher aufgehört mit dem Höhenwachstum.


    Ich würde auch bei der Belohnung auf Futter setzen, das nicht so einen hohen Proteingehalt hat. Du kannst mal probieren, ob er vielleicht Obst mag, da steht meiner total drauf. Es gibt auch vegetarische Leckerli, die i.d.R. gerne genommen werden. Wenn er dein TroFu nicht so toll findet, würde ich da aber auch nach einem anderen schauen. Auch beim TroFu kannst du auf den Proteingehalt schauen. Wenn du ein Juniorfutter hast, wird der vermutlich höher sein. Ich persönlich würde aber nicht über max. 30% gehen - aber da gibt es sicher auch andere Meinungen zu.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • satt werden muss der Bengel schon. Proteinarmes Futter, also auf keinen Fall Welpenfutter geben und dann abwarten. gegen Genetik kannst du nichts tun und da gehören ja nicht nur die Eltern zu.

  • Das was Du da zum Knabbern reichst finde ich persönlich o.k. (Lunge wird z.B. gerne bei Hunden gefüttert, die zu viel auf den Rippen haben)

    Knabbereien gibt es ja auch nicht regelmäßig sondern nur ab und zu. Als Leckerchen/Belohnung würd ich aber auch TroFu nehmen.

    Ich habe mir bei meinem Nachwuchs auch schon solche Gedanken gemacht. 10 Kilo mit 8/9 Wochen und gerade gestern gewogen: 5 Monate 20,5 Kilo. Arzt sagt "ist o.k." jedoch ein bisschen aufpassen mit der Belastung der Beinchen (nicht so wild toben lassen und abrupte Bewegungen möglichst vermeiden (das geht natürlich bei so einem jungen Hund nur bedingt).

    Das hieße bei uns, dass wir bei einem Stockmaß von fast 70 enden könnten

    Da mach Dich nicht verrückt. Mal haben sie einen Schub, dann verlangsamt sich das wieder. Meine Kleine war vor ein paar Wochen hinten höher als vorne :???: Jetzt hat sich das schon wieder einigermaßen angeglichen.

  • Wir geben als Leckerchen nur reines getrocknetes Geflügelfleisch; getrocknete Lunge oder auch mal Rinderstrosse zum knabbern.

    Solche Sachen haben sehr viel Protein, was m.W.n das Wachstum beeinflussen kann.

    Ich höre das immer wieder von Hundehaltern, auch von erfahrenen. Es ist aber so nicht richtig =)


    https://www.futtermedicus.de/z…hrt-zu-schnellem-wachstum


    Zuviel Protein führt zu anderen Problemen. Proteine werden in der Leber zu Stoffwechselendprodukte umgewandelt, die über die Niere ausgeschieden werden. Wird ein Übermaß an Eiweiß verfüttert, so entstehen zu viel Stoffwechselendprodukte, die Leber und Niere belasten können. Wir reden aber nicht von 4Wochen zuviel Protein gefüttert = Leber und Niere kaputt, sondern es ist bei länger anhaltender und sehr hohem Proteingehalt ein Risiko das reell besteht.

  • Das was Du da zum Knabbern reichst finde ich persönlich o.k. (Lunge wird z.B. gerne bei Hunden gefüttert, die zu viel auf den Rippen haben)

    Knabbereien gibt es ja auch nicht regelmäßig sondern nur ab und zu. Als Leckerchen/Belohnung würd ich aber auch TroFu nehmen.

    Ich habe mir bei meinem Nachwuchs auch schon solche Gedanken gemacht. 10 Kilo mit 8/9 Wochen und gerade gestern gewogen: 5 Monate 20,5 Kilo. Arzt sagt "ist o.k." jedoch ein bisschen aufpassen mit der Belastung der Beinchen (nicht so wild toben lassen und abrupte Bewegungen möglichst vermeiden (das geht natürlich bei so einem jungen Hund nur bedingt).

    Das hieße bei uns, dass wir bei einem Stockmaß von fast 70 enden könnten

    Da mach Dich nicht verrückt. Mal haben sie einen Schub, dann verlangsamt sich das wieder. Meine Kleine war vor ein paar Wochen hinten höher als vorne :???: Jetzt hat sich das schon wieder einigermaßen angeglichen.

    Über die Endgröße mache ich mir generell gar keinen Kopf, wenn er 70 hoch wird, dann wird er halt so hoch. Das ist mit letztlich total egal. Mach mir nur eher um die Geschwindigkeit mit der er da hinkommt Sorgen. Er ist ja schlank, ist ja nicht, als hätte er optisch Übergewicht. Das Verhältnis Größe/Gewicht passt schon. Ich finde es nur einfach schwer, die richtige Balance zwischen Futter generell und Futterbelohnungen zu finden, wen letztere halt nicht das Gleiche sind. Er kriegt ja nicht ständig Knabbereien, wirklich nur für Übungszwecke zur Belohnung, aber mit so einem Welpen übt man halt noch viel :)


  • Und wieviel zu viel ist denn zu viel? Wenn ich wie oben füttere und dann die TroFu Menge etwas reduziere und stattdessen als Belohnungsleckerchen Lunge gebe, ist das dann schon zu viel, weil Lunge mehr Protein hat als das TroFu? Hielt das eigentlich für eine gute Alternative, weil die ja mehr aus Luft als aus allem anderen besteht und bei Übergewicht gern gegeben wird.


    Das ist ja eine Wissenschaft für sich :(

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!