Hilfe! Eitriger Schnupfen

  • ANZEIGE

    Hallo liebe Community,

    Ich mache mir wirklich arge Sorgen um meinen Chihuahua Rüden Jaime, 5 Jahre alt. Und wollte hier einfach mal kurz mein Herz ausschütten und hoffe um Rat!

    Da leider vor kurzem meine Mutter verstorben ist und ich nun alleine wohnen muss. War ich gezwungen meinen Chi zu meiner Großmutter zu geben.

    Nun wollte ich ihn heute abholen, um ihn über die Ferien bei mir zu haben. Mir ist sofort aufgefallen, dass er extrem schwer atmet und auch nicht so freudig und aktiv ist wie sonst. Mir wurde dann gesagt, dass er schon seit zwei Tagen so ist.

    Also sofort ab zum nächsten Tierarzt!

    Ich kannte die Ärztin vorher nicht und wurde erst mal von ihr in Grund und Boden geredet. So ala, Chihuahuas sind eine Qualzucht, mein Hund ist völlig überzüchtet. Ich hätte ihn nicht kaufen dürfen. Die Rasse gehört abgeschafft usw. Ich muss sagen, das trifft mich schon. Jaime ist aus einer sehr verantwortungsvollen und guten Zucht und ist so gut wie nie Krank.

    Dann hat sie mir meinen Hund abgenommen, ich durfte nicht mit zur Untersuchung. Ihre Diagnose ist ein eitriger Schnupfen. Medikamente habe ich diese bekommen: ACC 100mg tabs von Hexal (3-4 täglich, 1/8 Tablette) und Metacam Suspension zum Eingeben (ein Mal täglich)

    Er hatte vor ein paar Jahren schon mal Schnupfen, aber nicht ganz so arg. Jetzt mache ich mir schon riesen Sorgen. Er kann kaum durch die Nase atmen, niest leicht gelbliches Sekret und sieht sehr leidend aus.

    Habt ihr irgendwelche Tipps, Erfahrungen und weiß jemand wie lange es ungefähr dauert bis es ihm besser geht?

    Vorher hat sich immer meine Mutter um solche Dinge gekümmert, deswegen bin ich zugegeben ziemlich am Ende mit den Nerven und bin eh schon unter Stress, weil ich in zwei Wochen Abitur schreibe.

    LG und Danke

  • Hallo!

    Dein Hund hat etwas zum schleimlösen und gegen Schmerzen bekommen. Wenn das Sekret aus der Nase gelb ist, braucht er eventuell auch noch ein Antibiotikum?

    Liebe Grüße

    Stephie mit Hailey, jagender Tierheimmischling, geb. ca. 07.2019, bei uns seit 08.2020


    Hailey - Leben 2.0


    Stubentiger Cindy 2005, Lilly 2015 und Pauli 2015


    im Herzen Loui und Charlie

  • ANZEIGE
  • Hallo,

    ja die Tierärztin hat etwas von Bakterien auf den Schleimhäuten gesagt. Ich kann leider nicht genau sagen, was sie ihm schon verabreicht hat. Da ich bei der Untersuchung nicht dabei sein durfte und sie danach auch nichts mehr gesagt hat. Ich habe ihn jetzt ein bisschen inhalieren lassen mit einem Inhalator für Babys. Das hat ihm zwar nicht gefallen, aber er schläft jetzt und kämpft immer noch stark mit dem Atmen.

    LG

  • Wenn es ihm bis morgen nicht besser geht würde ich noch einmal zum Tierarzt, eventuell zu einem anderen wenn du unsicher bist.

    Ich bin sicher kein Mensch der schnell zu Antibiotikum greift (egal ob bei meinen Kindern oder Tieren) aber wenn ein Tier sichtlich geschwächt ist und der Auslöser Bakterien sind, würde ich nach einem Antibiotikum fragen. Hat er Fieber? Frisst und trinkt er normal?

    Liebe Grüße

    Stephie mit Hailey, jagender Tierheimmischling, geb. ca. 07.2019, bei uns seit 08.2020


    Hailey - Leben 2.0


    Stubentiger Cindy 2005, Lilly 2015 und Pauli 2015


    im Herzen Loui und Charlie

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • :winken:

    Du kannst mit deinen Hund gut inhalieren lassen.

    Eventuell auch mit einem Nasensauger für Babys das Sekret absaugen.

    Schleimlöser dauert ein bisschen, bis es wirkt. Das geht leider nicht so schnell.

    Wenn du eine Rechnung hast, kannst du da auch draufschauen, ob er ggf AB gespritzt bekomme hat.


    Gute Besserung dem kleinen Mann.

    Viele Grüße

    Julia und die Swiffer


    I am what I am and what I am needs no excuses (Gloria Gaynor)


    Der Swifferthread


  • Erstmal mein Beileid zu deinem Verlust.


    Das du so behandelt wurdest von der Tierärztin finde ich unter aller Sau. Hat sie euch denn gesagt wann ihr wieder kommen sollt ? Finde ich schon ein starkes Stück so auf deinen Hund zu schimpfen.


    Sie sollte euch doch wenigstens gesagt haben, wenn es in X Tagen nicht besser wird, bitte wieder kommen. Hat sie da etwas gesagt ?


    Gebe ihm die Medikamente erstmal wie verordnet und wenn du morgen das Gefühl hast es ist immer noch ganz schlimm würde ich wohl einen anderen Tierarzt aufsuchen.


    Wie hier schon erwähnt wurde ist bei gelben Schleim vlt. auch Antibiotika nötig, aber das weiß der Arzt ganz sicher besser als ich.


    Was ich gerade nur kurz überlesen habe ist, dass bei gelben Schnupfen eine bakterielle Infektion dahinter stecken kann.


    Du wirst ja für die Zukunft auch einen guten Tierarzt brauchen und da würde ich mir definitiv einen anderen suchen.


    Versuche die Luftfeuchtigkeit im Raum zu erhöhen, vielleicht eine Schüssel Wasser auf die Heizung stellen. Trockene Luft ist fies bei Schnupfen. Halte ihn warm und kuschele ihn ordentlich ein, dass er warm liegt und keine Zugluft abbekommt.


    Gute Besserung für deinen Kleinen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!