Ist der Furminator für Golden Retriever geeignet?

  • ANZEIGE

    Guten Abend liebe Hundefreundinnen und -Freunde,


    nachdem Apollo vor etwa 2 Wochen aus Portugal zu mir kam, hatte er ein ganz schlecht gepflegtes und verfilstes Fell. Mit einer normalen Bürste für Hunde habe ich ihn sehr viel gebürstet und konnte jede Menge an überflüssigen Fell rausbekommen.

    Heute habe ich dann von einem Bekannten einen "Furminator" bekommen. Damit kann man die Unterwolle rausbekommen. Was wohl auch helfen soll, aber hier stellen sich für mich verschiedene Fragen.


    Ich habe allerdings gelesen, dass der Furminator nicht für Golden Retriever geeignet ist, da es die längeren Deckhaare ebenfalls mit abtrennt, und man daher lieber andere Bürsten für die Unterwolle nutzen soll. Stimmt das?

    Quellen: https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/RA98E2334IWHD, https://www.gordon-hundeshop.d…esalon/fellpflegeratgeber

    Ich hatte das jetzt auch mal bei Apollo getestet, und ähnlich wie Caraluigi (Re: Holt der Furminator wirklich nur TOTE Unterwolle raus?) kommt nach einer gewissen Zeit halt nichts mehr mit raus, aus der gleichen Stelle.


    Dann wäre meine Frage: wenn ich die ganze Unterwolle raushole, friert Apollo dann nicht? Wie viel sollte man die Unterwolle denn herausbürsten?

    Und vor allem: wie regelmäßig sollte man bei einem Golden Retriever-Mix damit bürsten?


    Vielen Dank.

  • Bitte kein Furminator. Für keinen Hund ?

    https://www.ehaso.de/de/professional-slicker-brush-mit-p892/ damit regelmäßig, etwa einmal die Woche, bürsten, besonders hinter den Ohren und am po, da verfilzt es am leichtesten. Um dem Hund (und dir) das abhaaren zu erleichtern, kannst du ihn zwei bis drei mal im jahr zum Groomer bringen, wo er gebadet, geblowert und wenn nötig und erwünscht etwas in Form geschnitten wird (NICHT geschoren!!), zum Beispiel an den pfoten.

  • Ansonsten gibt es durchaus auch Golden Retriever die man trimmen ( lassen kann).


    Der Furminator besteht vom Prinzip aus einer Klinge, also schneidet er unweigerlich Haare.


    Was du neben einer guten Zupfbürste auch noch nutzen kannst ist so ein Striegel mit rotierenden Zinken : https://www.ehaso.de/de/ehaso-…bJ8_j7_1dRnsaAveXEALw_wcB

  • ANZEIGE
  • Bitte kein Furminator. Für keinen Hund ?

    Also stimmt das soweit, was dort auf den Seiten gesagt wird, dass dort auch das normale Haar mit abgeschnitten wird?


    Ansonsten gibt es durchaus auch Golden Retriever die man trimmen ( lassen kann).


    Der Furminator besteht vom Prinzip aus einer Klinge, also schneidet er unweigerlich Haare.

    Ach so, okay, verstehe, danke! :)


    Vielen Dank für die beiden Empfehlungen an, ich schaue sie mir mal an. Ist nun noch die Frage: wie oft sollte man hier an die Unterwolle ran?

  • Alles was lose ist, muss raus.

    Mit der Bürste kannst du nix falsch machen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!