WSS oder Arbeits Golden Retriever

  • ANZEIGE

    Hallo liebes Forum,


    ich habe mich hier angemeldet, weil ich mir Hilfe bei der endgültigen Entscheidung für eine Rasse erhoffe.

    Kurz zu uns: 3-köpfige Familie, Tochter fast 8 Jahre, Haus mit Garten, direktes Umfeld mit Feldern und Wäldern. Ich bin mit Golden Retrievern aufgewachsen, die damals (80er/90er) noch eher der heutigen Arbeitslinie ähnelten als der Showlinie. Meine Tochter hat einen KML als Pflegehund.


    Ich stehe mit drei Züchtern in Kontakt; 2x Arbeitsgolden, 1x WSS (Welsh Springer Spaniel).

    Auf den WSS sind wir durch den KML gekommen, letzterer wird ja aus gutem Grund nur an Leute mit Jagdschein abgegeben.

    Ich möchte einen Hund, den ich ausbilden kann und mit dem ich arbeiten kann, der aber gleichzeitig ein toller Familienhund ist (bei uns gehen viele Kinder ein und aus). Beim Golden weiß ich aus Erfahrung und aus den Gesprächen mit den Züchtern, dass dies so ist.

    Der einzige Punkt, der gegen diesen tollen Hund spricht, ist die Größe.

    Beim WSS bin ich mir unsicher. Größenmäßig deutlich besser...scheint auch ein klasse Familienhund zu sein, allerdings nicht so leichtführig wie der Golden. Über Erfahrungen mit der Rasse würde ich mich freuen.


    Und noch etwas: der Hund müsste bei uns recht bald ca. 2 Stunden am Stück alleine bleiben. Bei den Golden aus meiner Kindheit hat das sehr gut geklappt. Wie sieht das beim Welsh aus?


    Ich freue mich auf eure Antworten!

  • Meine achtjährige Tochter hat den Pflegehund. Der wohnt bei uns in der Nachbarschaft und sie geht fast täglich mit ihm spazieren, spielt mit ihm, beschäftigt ihn mit kleinen Übungen. Alles aber auf unverbindlicher Basis.

  • ANZEIGE
  • ich rufe mal naijra dazu, sie kann dir sicher mehr zu den Welshis sagen.

    Habt ihr sonst vielleicht auch mal nach einem English Springer Spaniel geschaut. Die haben schon eine gute Portion Will to please und sind ziemlich leichtführig und sind in den allermeisten Fällen sehr gute Familien Hunde.

    Zu den Golden Retriever aus Arbeitslinie kann ich wenig sagen, die sollen aber auch schon mal ziemlich kernigen sein.

  • Was möchtest du denn mit dem Hund genau arbeiten?

    Ich finde beide Rassen vom Wesen her an sich geeignet, allerdings frage ich mich, warum es ein AL Golden sein soll.

    Diejenigen AL Golden, welche ich kenne, haben schon ziemlich Pfeffer im Poppes, und die sähe ich in einer Familie mit achtjährigem Kind nicht so ganz. Die wollen wirklich ernsthaft arbeiten (kommt halt sehr darauf an was du mit dem Hund machen möchtest).

    Ich selber finde halt, dass Arbeitslinien auch Arbeitslinien bleiben sollen. Ist allerdings nur meine persönliche Meinung.

    Zum Springer Spaniel kann dir sicherlich naijra mehr sagen, sie hat, soweit ich weiss, Welsh Springer Spaniel.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Meine achtjährige Tochter hat den Pflegehund. Der wohnt bei uns in der Nachbarschaft und

    sie geht fast täglich mit ihm spazieren, spielt mit ihm, beschäftigt ihn mit kleinen Übungen

    Sie geht alleine mit dem Hund gassi ohne Begleitung:denker:


    Wenn dem so ist, solltest du das noch mal überdenken deine Tochter mit einem Hund alleine gassi gehen zu lassen, ich habe da schon einige unschöne Situationen erlebt wenn Kinder alleine mit einem Hund unterwegs waren.:/

    Die Gefahren werden leider von Eltern oft unterschätzt.

    LG Anette

    (Mohikaner und Inventar)

    Für immer in meinem Herzen

    Diego * 2004 - † 21.Juni 2018

    Bonnie * 1986 - † April 1999

  • Ich bin mit Golden Retrievern aufgewachsen, die damals (80er/90er) noch eher der heutigen Arbeitslinie ähnelten als der Showlinie

    Ich möchte da nur kurz einwerfen, das man da mal ganz ehrlich zu sich sein muss.

    Ich sehe es akut am Beispiel meiner (Adoptiv)Tochter, die sich einen Hund anschaffen will, weil sie ja mit einem Border Collie aufgewachsen ist und Hundeerfahrung hat. In ihrer Reflexion hat sie den Hund ausgebildet, versorgt usw.

    Realität war aber das der Hund von den Eltern erzogen und versorgt wurde.Von den 24 Std des Tages hatte das Kind aktiv eine Stunde - wenn die Zeit es überhaupt zuliess.

    Sie hat da eine recht verklärte Erinnerung und rosarote Vorstellungen.


    Wie intensiv warst du in der Haltung/Ausbildung wirklich "am Hund", ein AL Goldie fordert sicher mehr als ein typischer Familienhund.

    Als Gedankenanregung :)

  • Sie hat doch geschrieben, dass sie mit dem Hund arbeiten will.

    Was die Größe des Golden betrifft, vielleicht hilft es euch, noch weitere Züchter zu kontaktieren. Ich kenne einige Hündinnen die vielleicht 52 cm groß sind und knappe 20 kg wiegen.

  • Der Welsh ist relativ eigenständig, ein absoluter Nasenhund.

    Der English Springer dagegen was kooperativer. Beides tolle Hunde.


    Bei beidem beachte auch die Fellpflege.


    Die Spaniels kann ich nur empfehlen :herzen1:


    Finde so jetzt von deiner Beschreibung her könnten beide (oder die drei) passen. :smile:

    Ob euch/dir mehr die Spaniels oder Retriever liegen würde ich einfach mal testen mit Züchtern auf Spaziergängen zb, soweit das zur Zeit eben geht.

    Würde mir auch nochmal die Standart Golden ansehen.



    Zum Thema Hund und Kind, ob das passt häng viel vom Kind ab. Beide Rassen (oder drei) können passen. Aber ich würde kein Kind allein mit dem Hund raus lassen.

    Dafür hätten mir alle drei zuviel wummms. Das hält kein Kind und die Verantwortung in zB Hundebegegnungen sollte da auch nicht bei einem Kind liegen.

    In NRW zb darf ein Kind mein ich auch erst mit 14jahren allein mit dem Hund raus.

    Falls Ihr einen Hund sucht mit dem euer Kind recht schnell alleine interagieren soll, dann würde ich mir ggf ne kleinere, leichtere Rasse aussuchen. Obwohl ich finde die zwei/drei passen im Prinzip schon ganz schön.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!