Problem mit Rinderohr

  • ANZEIGE

    Hallo Ihr Lieben,


    ich hab eine Frage bezüglich der heiß begehrten Rinderohren..


    Meine Hündin(12) bekommt alle 14 Tage ein Rinderohr zum Knabbern und liebt und verträgt es auch. Sie knabbert sich ein bisschen in „Rage“ und ist danach auch immer sehr müde ?


    Grade eben hat sie jedoch das letzte Stück, welches noch recht groß war in einem runter geschluckt.. wieder hoch gewürgt und leider war ich nicht schnell genug so das sie es wieder geschluckt hat. Sie röchelt jedoch nicht und verhält sich, bis auf die Tatsache das sie etwas müde ist auch relativ normal..


    Trotzdem mach ich mir jetzt etwas Sorgen ob das so gut ist .. ?


    Haben eure Fellnasen das auch schon mal gemacht ? Muss ich auf etwas bestimmtes achten ? Den Fall hatten wir tatsächlich noch nie ...


    Ganz liebe Grüße!!

  • Unsere Bo ist mit 13 Jahren fast an einem Rinderohr erstickt. Sie hatte nur noch wenig Zähne und hat die Dinger erst weich gelutscht und dann gekaut. Eins hat sie im ganzen geschluckt und es war schon zu weit unten, ich habe es nicht mehr zu packen bekommen. Es ging aber auch nicht weiter runter. Als Notfall in die TK. Zunge war schon blau. Narkose und es wurde endoskopisch raus geholt. Danach hat sie nie wieder eins bekommen

  • Hunde sind schlingfresser, eigentlich sollte da nicht was passieren, wenn sie jetzt auch normal ist. Du solltest sie das aber nicht alleine fressen lassen. Bei Hunden, die das letzte Stück zu groß verschlingen, gibt es auch solche Klemmen aus Gummi, die genau das verhindern. Google mal Boneguard. Oder man nimmt das letzte Stück einfach weg bzw tauscht es gegen ein Leckerli ein.

  • ANZEIGE
  • Wenn sie es normal geschluckt hat und nicht röchelt, würde ich mir keine Sorgen machen.

    Da sie Rinderohren gewohnt ist, wird sie das große Stück ganz normal verdauen.


    Sollte der Magen das doch nicht schaffen, wird sie es wohl in ein paar Stunden wieder hochwürgen.


    Dramatisch wäre es, wenn sie versucht hätte es zu schlucken und es wäre dabei in der Luftröhre gelandet oder hätte sich im Rachen verkeilt. Das hatte ich schon mit meiner Hündin und das ist dann wirklich unlustig :omg:

    Ich hab meinen deshalb die Reste von Kaukram immer weggenommen. Inzwischen bekommen sie sowas allerdings eh nicht mehr.

  • Aus diesem Grunde gibt es so etwas hier nicht mehr. Oft aber ist das letzte Stück auch schon knatschig gekaut sodass eigentlich nichts mehr passieren sollte


    Beobachte sie einfach noch, denn du sagst ja selbst sie macht keinen Anschein als ginge es ihr schlecht.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hunde sind schlingfresser, eigentlich sollte da nicht was passieren, wenn sie jetzt auch normal ist. Du solltest sie das aber nicht alleine fressen lassen. Bei Hunden, die das letzte Stück zu groß verschlingen, gibt es auch solche Klemmen aus Gummi, die genau das verhindern. Google mal Boneguard. Oder man nimmt das letzte Stück einfach weg bzw tauscht es gegen ein Leckerli ein.

    Danke für den Tipp!

    Ja, hab jetzt beim recherchieren tatsächlich manche Horrorstories gelesen so das ich überlege eine Alternative zu finden .. ?

  • Ich kann dir Farmfood Rawhide Kauknochen empfehlen. Also für mich PERSÖNLICH sind die um welten Besser als zb auch normale Kauknochen. Baxter hat seitdem nie wieder ein Stück runtergeschlungen bzw sich verschluckt daran.


    Hier gibt es wirklich nur noch Rinderpansen und eben diese Kauknochen. Ok Wenn er getrimmt wird bekommt ne noch Rinderkopfhaut, aber da bin ich mit Adleraugen dabei.

  • Oh je.. Das sowas unschön ist kann ich mir vorstellen ?


    Wollte ihr das letzte Stück abnehmen als sie es wieder hoch gewürgt hat aber ich war zu langsam ..

    Hast du deiner Hündin dann etwas anderes gegeben? Meine ist auch nicht mehr die jüngste aber sie knabbert echt gern .. ?


    Ich glaub es ist wirklich alles okay .. bis jetzt kam nix hoch und die Abendrunde war auch entspannt.. Aber werd sie wohl ohne Abendessen ins Bett schicken müssen ?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!