Anspringen und beißen/schnappen

Es gibt 38 Antworten in diesem Thema, welches 4.634 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Wuggi.

  • ANZEIGE

    Hallöchen und frohes neues erstmal!:)


    Ich hab eine kurze Frage da ich echt nicht mehr weiter weiß.

    Mein momentan 6 Monate alter Dobermann Rüde fängt beim spazieren aus dem nichts an mich anzuspringen und zu beißen, und das nicht gerade sehr leicht.

    Meine Hundetrainerin meinte ich soll die Leine fallen lassen und mich daraufstellen und ihn ignorieren. Das funktionierte ganz gut doch dann nach einer gewissen Zeit fing es wieder an. Dann dachte sich mein kleiner mir dann die Beine zu beißen/schnappen während ich auf der Leine stehe.

    Was vielleicht falsch scheint, aber ich hier ehrlich sein will, ist das ich jetzt die letzen Tage sobald er das gemacht hat , ihn seitlich auf den Boden geworfen habe und dann ihn wenige Minuten so auf den Boden hielt. Danach hörte er auch auf damit aber halt beim nächsten Spaziergang fing es wieder von vorne an.

    Ich bitte um Tipps wie ich es unterbinden kann weil langsam tut es schon weh, an sich zu Hause bei mir zu Hause zeigt er so ein Verhalten nicht.

  • Phuu ... vl erzählst du mal wie euer Tagesablauf so aussieht, wie viel der Hund zur Ruhe kommt etc. Es gibt hier nen Tread von einer mit nem jungen Dobermann ... wenn man sich von klaren Worten nicht abschrecken lässt, dann sind da viele nützlich Infos erhalten, könntest dir bestimmt vieles draus ziehen.


    Ich such mal ...

  • Was denkst du den ist der Auslöser für das beissen? Was ist vorher und was nachher, gibts es da ein muster? Ist es immer etwa nach der gleichen Zeit oder am gleichen Ort oder variiert es?


    Wie sieht so ein normaler Spaziergang bei euch aus?

  • ANZEIGE
  • Das wäre der Tread ... Mein Hund bellt plötzlich alle Menschen an und lässt sich kaum beruhigen


    Hat nu nicht direkt mit deiner Problematik zu tun, da war schon einiges mehr im argen ... aber sicher auch hilfreiche infos zu finden bezüglich Gebrauchshund Dobermann

  • Was machst du denn sonst so mit dem Hund?

    Wo hast du ihn her?



    Ein 6 Monate alter Dobermann will gefordert werden und muss gleichzeitig auch zuhause die Zeit haben zu ruhen und sich zu erholen.


    Hoch springen und in die Leine und dich beißen ist da jetzt nichts abartiges, je nachdem was da so verkehrt läuft bei euch :tropf:


    Und:

    Schmeiß den Hund nicht auf den Boden, du kannst den Hund mit so nem Quatsch auch verletzen!

    Oder er sagt dir dann in kurzer Zeit dass er das nicht ok findet und beißt dich richtig.

    Dann glaube ich kaum dass du in der Lage bist das noch mehr zu korrigieren, bzw da drüber zu gehen.

    Du bringst die Sonne zurück:

    Chaos RagnarsBreed - 27.10.2021


    Pinscherfront :

    Alana️ Qessy️ Maddox

    Alle Zeit der Welt mit euch wäre nicht genug

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Phuu ... vl erzählst du mal wie euer Tagesablauf so aussieht, wie viel der Hund zur Ruhe kommt etc. Es gibt hier nen Tread von einer mit nem jungen Dobermann ... wenn man sich von klaren Worten nicht abschrecken lässt, dann sind da viele nützlich Infos erhalten, könntest dir bestimmt vieles draus ziehen.


    Ich such mal ...

    Also wir gehen morgens immer so um 8-9 Uhr für ein Stündchen raus ich laufe mit ihm oft durch einen park und dann zur einer Gartenanlage wo eine Wiese ist und er dann da seinen Freilauf bekommt. Anschließend laufen wir nach Hause er kriegt sein Futter und schläft dann immer so fast 2 Stunden, manchmal weckt die Hündin von unten Tyson auf und er bellt zurück aber legt sich dann relativ schnell wieder schlafen. Nachdem er geschlafen hat trainieren wir zu Hause , Sachen wie bleib, in die Box, Geduld etc. Nachmittags gehen wir dann durch so ein Waldstück und von da aus wieder zur Wiese, wieder Freilauf oder spielen mit anderen Hunde sofern welche da sind.

    Wenn wir wieder zu Hause sind legt er sich immer irgendwo Hin oder kaut meistens an deinen kauknochen.

    Am Abend laufe ich mit ihm Einmal durch das Zentrum,da es nicht weit von uns ist oder manchmal wenn das LED Halsband geladen ist zur Wiese.


    Bei jedem Spaziergang versuche ich ihn aber auch geistig zu fördern indem ich Leckerlies verstecke und ihn suchen lasse oder Kommandos wie bleib oder den Rückruf zu üben.


    Das beißen kommt ehrlich gesagt dann aus dem nichts. Ich dachte erstmal das liegt daran das ich neue Wege manchmal gehe und dann fängt er damit an aber mittlerweile

    Macht es einfach bei jedem

    Spaziergang wo ich denke es läuft gerade super, fängt er dann damit an

  • Ich hab Tyson mit 9 Wochen von einen Bekannten aus Polen bekommen.

    Wir machen lange Spaziergänge,mal mit Suchspielen oder mal Training mit Kommandos wie bleib, den Rückruf, an der Leine richtig laufen. Er hat seinen hundekäfig wo er sich dann nach allen Spaziergängen meistens hinlegt oder da stört ihn auch keiner dann.

    Wenn wir draußen Sind läuft auch meistens alles gut aber sobald er damit Anfängt wird’s von gut zu sehr schlecht. Ich bin auch immer sehr ruhig und nicht voll aufgedreht wenn wir draußen sind also Ich Weiß nicht von wo was kommt.

  • Ich finde es ganz schön viel für einen 6 Monaten alten Hund. Zumindest hört es sich so an...


    Meine Erwachsenen Dobermänner kommen am Morgen (wenn ich arbeiten muss) ca 15-20 min raus zum gassi, sind dann alleine, dann mittags in den Garten, wieder alleine und am Nachmittag gehen wir 1 Stunde spazieren.


    Wenn ich frei habe, gehen wir morgens eine Stunde und nachmittags eine Stunde.


    Dazu kommt (als sie noch jung waren bzw sportlich geführt wurden) 3-4x die Woche unterschiedliches Training (Fährte, UO, SD).


    Dann gehen wir an freien Tagen natürlich nur einmal 1 Stunde.

    Du bringst die Sonne zurück:

    Chaos RagnarsBreed - 27.10.2021


    Pinscherfront :

    Alana️ Qessy️ Maddox

    Alle Zeit der Welt mit euch wäre nicht genug

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!