Zeckenschutz im Winter

  • ANZEIGE

    Wollte mal so hören wie ihr den Zecken/Flohschutz im Winter handhabt. Vom Frühling bis vor ca 4 Wochen hatten wir immer ein Scalibor Halsband dran. Hat auch super geholfen gegen Zecken, hab es dann aber abgemacht als die Tragedauer um war und auch nix anderes mehr genutzt. Letzten Winter hatte er manchmal so ein Paracord/EM Keramik Band um, ich traue den EM zwar nicht wirklich, aber das Halsband sieht auch einfach hübsch aus und wir sind ohne Parasiten durch den Winter gekommen. Ich ging auch immer davon aus, dass die Viecher im Winter einfach viel weniger aktiv sind.


    Ins Grübeln bin ich gekommen, weil der Hund jetzt einen einzigen Stich an der Rute hat, nur ein paar cm vom Ansatz weg. Er hatte das auch schonmal vor ein paar Wochen, da war aber noch das Scalibor Halsband dran und es war auch nur ein einziger Stich, der Hund hat ca 1 Woche mehrmals am Tag dran geleckt, hat ab und an richtig schnell ins Fell geschnappt, ich dachte da an Flöhe, hab aber nichts gefunden (mehrmals mit Flohkamm ausgekämmt auf dem feuchtes Tuch, um Kot zu finden) und nach ca 1 Woche war der Stich abgeheilt und es war Ruhe mit kratzen/schnappen.

    Er hat ja so kurzes helles Fell ohne
    Unterwolle, da sieht man Flöhe echt gut (gleich in der ersten Woche als er bei uns eingezogen ist, hatte er sich Flöhe eingefangen, was wir zum Glück schnell bemerkt haben, die Viecher waren klasse zu sehen). Und jetzt, nachdem die letzten ca 8 Wochen Ruhe war, hat er wieder einen Stich, ohne dass ich den Übeltäter finden kann. Würdet ihr da jetzt doch den Winter über irgendwas an Chemie auf den Hund packen? Bin irgendwie unentschlossen und habe noch nix gemacht ausser den Hund mehrmals nach Flöhen abgesucht und den Stich mit Kokosöl eingeschmiert. Müsste bei Flohbefall nach ein paar Tagen nicht mehr als ein Stich zu sehen sein?

  • Also damals als ich ihn erst eine Woche hatte bin ich auch mit Chemie dran, da waren das ja ganz klar Flöhe. Bei einem einzelnen Stich von was auch immer wie vor 8 Wochen (habe da keinen Floh oder Flohkot gefunden, obwohl ich mehrmals am Tag den Hund abgesucht und mit dem Flohkamm bearbeitet habe) oder auch jetzt, will ich noch nicht mit was hartem dran. Habe aber das letzte Mal beim Entwurmen auch gegen den Fuchsbandwurm entwurmt, sicher ist sicher.

  • ANZEIGE
  • Advantix hab ich damals auch genommen, als er Flöhe hatte. Aber wie gesagt, was das jetzt ist, weiss ich nicht. Könnte auch irgendeine mini Verletzung sein vom durchs Dornengebüsch rennen. Er kratzt sich nicht und leckt vielleicht 2 Mal am Tag dran für 1-2 Minuten. Ich gehe nicht von Flöhen aus, suche ihn aber vorsichtshalber regelmäßig ab. Das ganze war aber der Anlaß mir nochmal Gedanken zum Parasitenschutz im Winter zu machen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Das klingt nicht, als hätte dein Hund gerade Flöhe. Ich würde weiter wachsam sein, das Fell immer wieder mit einem Flohkamm durchkämmen und nach Flohkot schauen. Findest du da nichts und juckt sich der Hund nicht weiter, sehe ich keinen Grund für Chemie.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!