Eurasier und (fremde) Kinder

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    wir spielen seit geraumer Zeit mit dem Gedanken uns einen Hund anzuschaffen. Die grundlegenden Bedingungen (Haus, Garten, Zeit) sind gegeben und eigentlich ist die Wahl auch schon in Richtung Eurasier gefallen und wir stehen auch schon bei einigen der Zuchtvereinen auf der Warteliste. Allerdings gibt es noch ein paar kleine Punkte bei dieser Rasse, die aktuell noch dazu führen, dass die Entscheidung noch nicht zu 100% ist. Vielleicht gibt es hier ja ein paar Eurasier-Besitzer, die uns hier Antworten liefern können.


    1. Man liest zwar immer, dass der Eurasier eine Familienhund ist aber auf der anderen Seite ist ja auch ein Merkmal der Rasse die "Distanz" zu fremden Leuten. Nun haben wir einen 6-jährigen Sohn, der natürlich gerne Freunde zu Besuch hat. Und wie man sich vorstellen kann, geht dass dann auch nicht immer ruhig zu. Wie geht ein Eurasier normalerweise (ja ich weiß, dass kann von Hund zu Hund anders sein) mit solchen Situationen um? Ist Kinderlärm mit (fremden) Kinder eher ein Problem oder nimmt der Hund das gelassen?

    2. Ist es wirklich so, dass ein Eusasier nicht gerne spielt? Wie muss man sich das vorstellen? Hat er dann kein Interesse an einem Ball etc.?

    2. Eurasier sollen ja eher kleine Sturköpfe sein. Wie muss man sich das vorstellen? Gerade mit Kindern wäre es natürlich wichtig, dass eine grundlegende Erziehung bei diesem Hund schon Wirkung zeigt.


    Vielleicht gibt es hier ja Eurasier-Besitzer mit Kindern, die ihre Erfahrungen teilen können. Ich würde mich sehr freuen.


    Grüße

    MrSnoop

  • Huhu,
    habe keinen Eurasier aber Spitze

    a) ganz ehrlich? ich denke das ist Erziehungs und Management Sache. Meine Spitze können z.B. grundsätzlich wunderbar mit Kindern, aber sich anfassen oder jagen lassen, dass mögen sie nicht, dann gehen sie weg.
    Man muss dabei bedenken das ein Hund aber nun mal auch ein Lebewesen und kein Kuscheltier ist. Wenn du dir jetzt vorstellst das es so ablaufen soll, dass dein Sohn Besuch bekommt und die die ganze Zeit um den Hund rennen und streicheln / spielen, dann kann das nur schief gehen. Wenn dein Sohn und sein Besuch aber Regeln lernen / kennen und mit deiner Hilfe anwenden, dann sollte das kein Thema sein (zur ganz großen Not, kann ein Hund auch mal für die Zeit in einen anderen Raum oder im Korb angebunden werden, ist kein Weltuntergang)

    b) Ob das für den Eurasier bekannt ist weiß ich nicht, hab hier aber meine Spitz Hündin die von Welpenalter an nicht gespielt hat. Spielzeug schaut sie nicht an, egal ob es raschelt oder quietscht oder sonst was. Sie Spielt auch nicht mit anderen Hunden - nie, hat sie noch nie (Außnahme ist mein Spitz Rüde, aber das auch nur selten - dafür ist es dann aber auch besonders niedlich dog-face-with-floating-hearts-around-headface)

    c) dazu kann ich nichts sagen

    edit: was mir aber noch einfällt, bis jetzt hatte jeder Eurasier den ich getroffen und kennenlernen konnte ein großes Thema mit dem Jagen

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!