Probleme mit Zahnfleisch/Zähnen?

  • ANZEIGE

    Hallo Hallo!

    Unsere kleine Goldie-Dame macht sich mittlerweile ganz prächtig, aktuell ist sie 14 Monate alt. Seit gestern Abend haben wir ein kleines Problem, ich wollte da mal eure Meinungen hören...


    Gestern war die Kleine bei Bekannten, da wir beide arbeiten mussten und hat dort den Vormittag mit ihrer besten Hundefreundin verbracht. Als ich sie abgeholt habe, sagte meine Bekannte, dass sie ziemlich dolle gesabbert hätte, beim Abholen hing auch ein Faden von der Lefze. Heute morgen fiel uns dann auf, dass sie deutlich wahrnehmbaren Mundgeruch hat, gefühlt riecht es nach Eisen o.Ä.


    Wir haben natürlich den Mundbereich intensiv abgesucht, soweit sie es zugelassen hat. Wir konnten keine Fremdkörper feststellen, Zahnstein war beim letzten TA-Termin (vor 2 Wochen) auch nicht vorhanden. Was wir jedoch feststellen konnten, waren 2-3 kleine "Wunden" an der Kante des Zahnfleisches zum Zahn. Nichts großes... Kann dies die Ursache sein? Sie schmatzt aktuell beim liegen viel, vermutlich weil sie da mit der Zunge rumfummelt.


    Kann das den Geruch verursachen?

    Würdet Ihr damit direkt zum TA rennen?

    Habt Ihr Tipps oder Haushaltsmittel?


    Ansonsten wirkt sie seit heute auch etwas kaputt, liegt viel, döst viel. Sie weint und winselt nicht, frisst und trinkt normal und die Spaziergänge waren auch unauffällig. Wir haben Ihr nun erstmal kalten Kamillentee ins Trinken gemischt und die Stellen ebenfalls damit eingerieben.


    Ideen?

  • Hat deine Dame VL einen Knochen oder ähnliches bei deinen Bekannten bekommen?

    Oder länger an nem Ast gekaut? Das kann das Zahnfleisch nämlich ziemlich reizen.

  • ANZEIGE
  • Wenn man Blut riecht und der Hund deutlich sabbert/schmatzt, wuerde ich damit zum TA und da den Hals und die Zaehne untersuchen lassen (ggf. auch an den Magen denken). Zaehne wuerd ich (!) nur grob anschauen lassen, weil ich dafuer lieber zum Zahnarzt gehe. Das waere dann mein 2. Gang, wenn der Hals o.B. ist.

    Meine hatten alle schon Macken am/im Zahnfleisch, haben wie irre aus der Gosch geblutet (auf die Zunge gebissen, etc.) und sich auch schon Zaehne geschrottet.

    Keiner hat gesabbert/geschmatzt oder nach Blut gerochen (Ausnahme war halt das uebliche. Also Zahnwechsel und Laeufigkeit).

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!