Hygiene und Sauberkeit rund um den inkontinenten Hund

  • ANZEIGE

    Jetzt lebe ich schon lange mit meiner inkontinenten Hündin und auch wenn wir das ganz gut hinbekommen, frage ich mich, obs noch besser geht oder es Tipps gibt, die das Leben leichter machen.


    Ich wechsele inzwischen zwischen Windel und "einfach wischen" - je nach Umstand. Gewischt wird mit Urinreiniger und inzwischen gehe ich mit einem Allzweckreiniger mit Pinienduft nochmal hinterher, weils einfach besser riecht. Was mir schwerer fällt ist den Hund sauber zu halten. Auch wenn sie nicht ausläuft - sie pinkelt sich die Beine an. Immer. Und leider kann ich es nicht anders beschreiben - binnen eines Tages stinkt sie bestialisch.


    Gibts nen anderen Weg als jeden Tag baden oder einfach mit dem Geruch leben?

    L'enfer n'existe pas pour les animaux, ils y sont déjà - Victor Hugo

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Als meine Senta inkontinent wurde, habe ich den betroffenen Bereich am Hund mit Trockenshampoo eingesprüht und abgerubbelt.

    Es gibt mittlerweile auch noch ein anderes Frischmacherspray, das hab ich in der Zeit gekauft, als Picard so ne Phase hatte, immer dann genau dort markieren zu müssen, wenn Spuk gerade sehr vertieft ins Schnuppern war. Der arme Kerl wollte nicht jeden Tag gebadet werden, also hab ich zu dem Spray gegriffen und das hat wirklich gut funktioniert. Wenn du magst, kann ich zu Hause mal gucken, wie das heißt.

    Ansonsten fiele mir noch ein, mit einem feuchten Waschlappen plus Shampoo die betroffene Region zu waschen, wenn es müffelt. Das könnte aber natürlich bei einem Langhaarhund etwas schwierig werden.


    Ansonsten hatte ich auf allen Liegeplätzen Inkontinenzunterlagen für Matratzen liegen, so dass Hundine sich aussuchen konnte, wo sie liegen möchte. Die Dinger sind nicht teuer und man kann sie kochen.

    "I've learned to trust my instincts and commit fully to my choices, that there are no "bad" decisions and that even wrong decisions aren't fatal." (Gillian Anderson)


    Der Spinner und sein Azubi

    Immer im Herzen dabei: Benny, Senta und Assunta und die vielen Tierheimseelen

  • Was ist denn die Ursache der Inkontinenz?

    Bei Inkontinenz nach Kastration z.B. kann man mit Medikamenten (Sympathomimetika ) die Kontinenz wiederherstellen.

    Wurde das tierärztlich abgeklärt?


    LG,Gisela

  • ANZEIGE
  • Medizinisch ist da nichts mehr machbar, wir müssen damit leben.


    Trockenshampoo ist ne geniale Idee! Es würde mich freuen wenn du schaust, wie das heißt:tropf:

    Waschlappen und Shampoo habe ich getestet und fands beim langhaarigen Hund leider höchst ineffektiv.


    Mit den Liegeplätzen haben wir zum Glück keine Probleme, sie läuft nicht aus, zum Aufstehen reichts noch, für raus nicht mehr. Aber die sind eh alle abwaschbar, wofür ich dankbar bin. Dadurch, dass sie ihre Beine anpinkelt, wäre das sonst echt unschön.

    L'enfer n'existe pas pour les animaux, ils y sont déjà - Victor Hugo

  • Ich habe bei meiner Hündin, als sie inkontinenz wurde, überall Küchentücher ausgelegt. Darunter so ein Spülschwammtuch. Das hat bei meiner 3,5 Kilo Hündin ausgereicht, um das meiste abzufangen. Sie hat es fast immer noch geschafft, bis zu den Tüchern zu kommen. Katzenklo hat leider nicht funktioniert.

    Sonst das eventuell mal asuprobieren. Nah an den Stellen, wo sie am meisten hinpinkelt, ein Katzenklo hinzustellen. Das Streu bindet ja gut.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Mein Rüde war im Alter kotinkontinent. Da hatte ich mit der Zeit ein gutes System mit Handtüchern entwickelt für sein Hundebett. Da aber sein Po immer mit Kot verklebt war, habe ich die Haare an seinem Po und unter der Rute ganz kurz geschnitten. Das würde ich bei den Beinen deiner Hündin auch machen. Und dann mit einem klatschnassen Handtuch die Beine täglich mehrmals abwischen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!