Lebender Staubsauger

  • ANZEIGE

    Unsere 11 w alte Hündin ist uns ein Rätsel, wir kennen dies Verhalten so gar nicht von früheren Hunden. Soll sie sich draußen lösen, kann man es meist vergessen, alles wird gefressen. Blätter, Moos,Stöcke,Kot, Kippen, Gras etc. Auch will sie nie laufen, vom Haus weg.


    Wir arbeiten schon an einem Abbruchsignal und der Bindung, Blick zu uns, aber bis jetzt nervt es einfach nur tierisch und ist echt gefährlich. Verwächst sich das noch etwas? Ist ein Dackel, oder wie sind da eure Erfahrungen?

  • Erkunden per Maul ist normal, wahlloses Fressen von allem, was rumliegt, kann ein Krankheitsanzeichen sein. Wenn das so extrem ist, wäre TA meine erste Anlaufstelle.

  • ANZEIGE
  • Ich hatte schon 2 Welpen, bzw unsere Familie, mein Mann einen.


    Klar, wenn ein Blatt vorbei flog, wollte es gefangen werden oder irgendwas Außergewöhnliches am Wegesrand lag, aber das? Man kommt teilweise keine 2 Meter vom Fleck, es wird alles verspeist oder wahllos zerrupft an Gras. Ne,kennen wir echt nicht. Zwei Mal gebrochen hat sie auch schon. Wahrscheinlich kein Wunder

  • Du hast da ein kleines Baby was gerade die Welt entdeckt. Alles da draußen ist neu und spannend und will entdeckt werden. Da wird schonmal der Grund (Lösen) warum man gerade draußen ist vergessen.


    Auch ist es keine Seltenheit dass Welpen nicht freiwillig von ihrem Zuhause weg wollen.

    Dafür gibt es eine einfache Lösung - hund tragen oder mit dem Auto wo anders hin fahren.


    Hab einfach etwas Geduld. Deine kleine wird all das auch noch lernen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!