Pflegevertrag, Kaufvertrag, Übergabe??

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    durch einen Todesfall habe ich nun tatsächlich eine alte Hündin "geerbt". Schäfermix, fast 13,5 Jahre und schon etwas eingeschränkt.......

    Ich kann sie nicht behalten, mein Leben und Umfeld ist zu stressig für sie und sie ist zu wenig stressig ;) für meinen Hüterich.

    Tatsächlich habe ich es aber geschafft, zwei Interessentinnen für die alte Dame zu gewinnen - eine von beiden wird sie auf jeden Fall übernehmen.


    Für mich stellt sich aber die Frage: soll man einen Vertrag aufsetzen, wenn ja, welchen? Die Hündin wird ja nicht "verkauft" - im Gegenteil...... wir kommen tatsächlich zu mehreren Leuten für ihren Unterhalt auf, damit das neue Frauchen nicht wegen eventueller TA-Kosten abgeschreckt wird.


    Hat jemand von euch Erfahrung mit so einer Sache? Reichen da die normalen Übergabeverträge, die man zuhauf im www findet? Da wir den Unterhalt für die Hündin finanzieren werden, ist das nun für mich eine andere Situation als die, wenn man einen Hund vermittelt. Oder findet ihr, es mache keinen Unterschied?


    Ich danke schonmal für eure Meinungen

    Es grüßen: Birge & der Hüterich


    Dachs - AHH - 4/2009

  • Ich würde nach Pflegeverträgen suchen (gibt einige Vorlagen im Netz) und die dann individuell anpassen.


    Wer zahlt welche Versicherung, wie werden die Kosten generell aufgeteilt, was ist bei Tierarztkosten, bei ärztlichen Notfällen etc.


    Gibt ja doch einiges zu beachten bei so einer Konstellation.

  • Einen Vertrag müßt ihr auf jeden Fall machen.

    Ganz wichtig ist, wer der Eigentümer des Hundes ist. Man unterscheidet Eigentümer und Halter.

    Eigentümer ist der Besitzer, der auch das Entscheidungsrecht hat, wenn es z.B. um tierärztliche Behandlung oder Euthanasie geht. Halter ist derjenige, bei dem der Hund lebt.

    Das muß auf jeden Fall klar geregelt sein.

    Wenn mehrere Leute für die Kosten aufkommen, sollte auch das im Vertrag genau festgelegt sein, wer was oder wieviel zahlt (z.B. alle kommen prozentual für alle Kosten auf, oder einer zahlt Versicherung, ein anderer Steuer, noch einer TA-Kosten), um spätere Streitereien zu vermeiden.

    Evtl. noch festlegen, welcher TA aufgesucht werden soll etc.

    Du mußt genau überlegen, was Du geregelt haben willst - das muß dann im Vertrag so formuliert sein.


    LG,Gisela

  • ANZEIGE
  • Wie wehre es mit einem Schänkungsvertrag?

    Ich glaube ( bin mir aber nicht sicher) eine Schänkung könnte man sogar noch innerhalb einer recht langen Zeit rückgängig machen.

    Die Unterstützung bei TA kosten und so könnten dann ja Teil der Schändung sein.

  • Danke euch - ich denke jetzt auch, daß wir einen "Tierschutzvertrag" umschreiben bzw einen Pflegevertrag......... Da hab ich auch schon einen bekommen ;)

    Obwohl ich ja händeringend nach einem Platz für das alte Mädchen gesucht habe, war ich vorhin doch etwas überfordert von gleich 2 Anfragen innerhalb so kurzer Zeit. Hätte ich so schnell nicht mit gerechnet, daher war das Thema Vertrag für mich auch alles andere als akut.


    Wer was wann zahlt werden wir aber separat festhalten - im Moment ist angedacht, daß jeder von uns monatlich einen individuell festzulegenden, aber festen Betrag auf ein Hundekonto einzahlt von dem aus dann die Kosten für die Hündin gedeckt werden sollen. Futterkosten soll der Übernehmer zahlen, sie geht vorher auch noch zum großen Check beim TA, sodaß wir (hoffentlich) vor größeren Überraschungen gefeit sind.

    In dem Alter kann zwar noch so einiges kommen, allerdings hat sie jetzt schon länger ziemliche Probleme mit dem gesamten Bewegungsapparat, das geht nicht mehr unendlich gut....... Daher bin ich umso glücklicher, daß sich tatsächlich noch jemand für sie gefunden hat!

    Es grüßen: Birge & der Hüterich


    Dachs - AHH - 4/2009

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wenn du so einen Vertrag umschreibst musst du wissen, dass nicht wenige dieser Verträge bei Prüfung durch einen Anwalt nichtig wären.

    Wenn es euch also wirklich wichtig ist, dass ihr den Hund zur Not auch wieder haben könnt, würde ich tatsächlich nicht Geld und Mühe sparen, den Vertrag von einem Anwalt aufsetzen zu lassen und andere Formalitäten erklären lassen (z.B. bei wem ist der Hund steuerlich gemeldet).

    L'enfer n'existe pas pour les animaux, ils y sont déjà - Victor Hugo

  • Kurzes Update: Die alte Hündin hat ein neues Frauchen gefunden und macht nun das, was Herrchen immer wollte aber nun nicht mehr kann - sie wird auf ihre alten Tage noch zu einer Reisenden :hurra:


    Die Sache mit dem Vertrag ist auch geregelt, wir haben einen Kostenübernahmepassus an einen "normalen" Übergabevertrag angehängt. Ausserdem stimmt die Chemie zwischen neuem Frauchen und mir so sehr, daß ich tatsächlich in ihr eine Freundin gefunden habe ;)


    Ende gut - Alles gut!

    Es grüßen: Birge & der Hüterich


    Dachs - AHH - 4/2009

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!