Vorerkrankung und Versicherung

  • ANZEIGE

    Hund hat eine OP Versicherung.


    Übernommen hab ich ihn als augenscheinlich gesund. Allerdings stellte sich, nach Ablauf der Wartefrist d Versicherung, heraus, dass Hund ED hat... und nun wahrscheinlich auch ein arthrotisches Knie.


    Unabhängig von der Behandlung, die so oder so gemacht wird, stellt sich mir die Frage: ist eine Erkrankung, die bereits vor Vertragsabschluss vorhanden gewesen sein muss, die aber nicht diagnostiziert war und von der tatsächlich niemand wusste, immer und automatisch eine ausschließende Vorerkrankung oder könnte das unter "Glück im Unglück gehabt" fallen?


    Nicht, dass ich vor lauter Pessimismus noch auf ne Erstattung verzichte, obwohl sie möglich wäre.

  • Nochmal nachgelesen und drum kann ich es selbst beantworten:


    Ist eh durch die Leistungseinschränkungen reguliert, die ED gleich mal vorsorglich ausschließt und alles "angeborene".


    Das Knie wär vielleicht argumentierbar, der Rest geht sicher über die eigene Geldtasche.

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!