Geräusche im Hausgang und Hund bellt, auch nachts

  • ANZEIGE

    hallo ihr lieben,


    wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus mit vier Parteien. Samson, 1 1/2 Jahre alt, Mischling unbekannter Rassen (sieht aus wie ein Mini-Hovawart, Mutter war wohl ein Dackelmischling), intakt, schlägt immer an, wenn sich im Hausgang was tut. Egal ob der Nachbar durch den Hausflur läuft oder der Putzdienst kommt... Samson bellt. Leider auch nachts, was etwas blöd ist, denn er schläft bei unserer Tochter im Zimmer (darf aber grundsätzlich frei wählen, wo er schläft) und nicht nur sie sondern wir dann wach werden. Auch wenn es klingelt, bellt er und dreht hoch. Mir ist bewusst, das daran mit ziemlicher Sicherheit wir schuld sind, anfangs ist es ja (leider) ziemlich süß, wie er sich freut und so haben wir das natürlich selbst gefestigt. Nun haben wir den Salat.


    Was wäre denn zu den Situationen der richtige Ansatz? Mein Gefühl sagt mir, das bei den Geräuschen im Hausgang nicht so sehr ein "bewachen" mitspielt, sondern eher Unsicherheit in Kombination mit Erwartungshaltung (er ist ein eher unsicherer Hund). Der letzte Hundetrainer, den ich dazu befragt habe, meinte, er würde das nicht unterbinden, es wäre doch wünschenswert, wenn Samson aufpasst. Ich bin davon nicht so begeistert, denn das Gebelle nachts und auch so muss nicht unbedingt sein, wir wohnen ja auch nun Mal nicht alleine in dem Haus. Nicht falsch verstehen, es nervt natürlich nicht grundsätzlich wenn er bellt.


    Was würdet ihr tun?

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Leider festigt sich das sehr schnell, wenn man anfängliche Freude beim klingeln fördert und ihn hochpusht.


    Ist er denn ansprech-/ bzw ablenkbar? Oder fährt er sich völlig hoch?

  • Hey,


    das war unser Problem auch zu Beginn. Melden aus Unsicherheit.

    Ich hab von Anfang an einen Rückzugsort etabliert. Ohne Sicht auf Tür, nirgends im Weg und immer zugänglich und den zum besten (sichersten) Ort des Universums trainiert. (da störe auch ich nicht) Sobald sie angeschlagen hat, habe ich sie ruhig an den Ort geschickt / gebracht. Zu Beginn habe ich symbolisch die Tür gecheckt. Später nur noch "alles ok" gesagt.

    Jetzt geht sie von allein hin, wenn etwas skeptisches passiert.


    Klingeln hab ich zusätzlich noch trainiert. Mal klingeln lassen ohne das ich reagiert habe zur Tür zu gehen. Klingeln und sie bekommt eine Leckerliparty. (sie geht automatisch auf ihren Platz)

    Klingeln heißt niemals für sie zur Tür gehen und irgendwen begrüßen. Wenn Besuch kommt, geht sie auf ihren Platz und wird irgendwann hinzugeholt oder eben nicht. Aber nie an der Tür.


    Bei uns funktioniert das sehr gut. Heute Nacht um zwei war Party im Hausflur. Betti ist in ihre Höhle und hat leicht gebrummt. Aber das darf sie. Hab ihr gesagt hat sie gut gemacht. Situation gesichert.

  • ANZEIGE
  • Leider festigt sich das sehr schnell, wenn man anfängliche Freude beim klingeln fördert und ihn hochpusht.


    Ist er denn ansprech-/ bzw ablenkbar? Oder fährt er sich völlig hoch?

    ja, da waren wir einfach blöd... ich weiß. Eigentlich ist er ganz gut ablenkbar, gerade bei Geräuschen im Hausgang. Ich rufe ihn zu mir, nehme ihn dicht zu mir und beruhige ihn. Er mufft dann noch ein wenig und hört dann auf. Es wäre aber ganz nett, wenn er das ganz lässt.


    Was das klingeln anbelangt, so beruhigt er sich da nur schwer, was aber vermutlich daran liegt, das ich nicht gleichzeitig die Tür öffnen und ihn beruhigen kann respektive die Sprechanlage bedienen. Wäre hier eine Art Hausleine praktisch? Dann kann ich ihn damit "kontrollieren" während ich (oder wer auch immer) die Tür öffne.

  • wir haben von Anfang an eine Box, in die er sich auch legt. Leider bleibt er nur so lange drin wie es Leckerli gibt und mit Leckerli müssen wir aufpassen, er verträgt Nassfutter deutlich besser wie Trockenfutter und wenn er Leckerli kriegt, hat er sofort Blähungen (egal welche). Deswegen haben wir hier auch ein kleines "Bestätigungsproblem" *hüstel*. Aber grundsätzlich ist das natürlich auch ein Ansatz.


    Wie effektiv ist das verbale Bestätigen?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Habt ihr ein Auflösungswort etabliert. Also für jegliche Übung? Z. B. nach Sitz wann darf der Hund wieder aufstehen...

    Hier darf erst nach "ok" der Platz verlassen werden, wenn ich hingeschickt hab bzw. weiß sie mittlerweile das ich sie dann abhole..

    Würde einfach einen neuen Platz etablieren, wenn die Box nicht so passt. Bzw. bekommt Betti heute noch in ihrer Höhle die besten Sachen (Frischkäsekong oder was auch immer)

    Da müsst ihr wohl noch ein wenig konsequent sein ;) wahrscheinlich darf der Hund sonst auch immer bei euch rumwuseln?


    Verbal funktioniert hier super. Wir haben ja auch ein Markerwort zur Belohnung. Aber ruhig sprechen ist hier besser statt aufpuschend freundlich.

    Bei jedem Hund funktionieren andere Dinge.

  • hm... Auflösungswort.. so speziell nicht. Aber sehr gute Idee. Ich habe auch schon Ideen, mit was man ihn sonst noch bestätigen könnte. Rumwuseln darf er eigentlich nicht. Rumlaufen schon, solange er sich nicht irgendwo ablegen muss. Aber wenn er hektisch wird, muss er sich hinlegen. Konsequenz ist aber natürlich das Schlagwort des Tages :D daran müssen wir arbeiten.


    Vielen Dank für deine Tips!

  • Bei Casper habe ich es so gemacht:


    Hörte er Geräusche im Hausflur und meldete, habe ich ihn ins Wohnzimmer in sein Körbchen geschickt. Als er dann ruhig war, habe ich ihn direkt gelobt. Er hat es relativ schnell begriffen und mittlerweile ist das wirklich egal, er kann direkt vor der Wohnungstür liegen und im Hausflur kann viel los sein, er meldet nichts. Meistens hebt er nicht mal mehr den Kopf, wenn er was hört und manchmal lauscht er kurz und legt den Kopf wieder ab, aber melden tut er gar nicht mehr.


    Bei der Klingel hat sich Casper auch immer hoch gepusht. Wundert mich jetzt nicht so, immer wenn es klingelt, passiert ja was spannendes. Ich muss auch ehrlich sagen, dass ich da nicht so Lust hatte das großartig aufzubauen, sprich klingeln lassen und nichts passiert. Daher habe ich, die - für mich - einfachere Variante gewählt. Immer wenn es klingelte, bin ich erst zur Tür als Casper mich erwartungsvoll anschaute und eben nicht bellte. Dann sind wir zusammen zur Tür und gut ist. Er bellt da auch nicht mehr. Immer, wenn es klingelt, kommt er zu mir gelaufen. Ich kann ihn aber auch ins Körbchen schicken, alleine die Tür öffnen und ihm dann sagen, dass er jetzt kommen kann.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!