anderes zum Umzug

  • ANZEIGE

    Hallo Zusammen,


    dass ich umziehen muss, wusste ich schon eine Weile und jetzt habe ich eine supertolle Alternativwohnung gefunden, für Yoda und mich.

    Problem ist, dass es dieses Jahr noch über die Bühne geht - also im Dezember eine einigen Tagen "Häppchenweise" umgezogen wird.


    Wir haben dann auch wieder einen Gartenanteil und die neuen Vermieter haben vier Kinder (zwischen 4-12Jahren), sind also auch "Lärmresistent" und einiges gewohnt. Yoda ist meist sehr verträglich, was er jedoch gerne hat, ist dass er sich "freudig meldet" wenn jemand an der Türe klingelt. Treppenhaus geht inzwischen gut, auch auf der Arbeit - aber Haustürklingel ist nach wie vor so ein Thema. Er lässt sich meist dann gut abrufen, kann aber auch mal dann 3-4 Minuten dauern.


    Nun wird der Umzug ohnehin für ihn ja ein wenig stressig sein. Da ich selber, auf Grund meiner Behinderung, nur sehr wenig wirklich machen kann und darf, werden etliche auch fremde Menschen in den Tagen immer einmal da sein, und hier durch die alte und die neue Wohnung laufen.


    Ich habe schon eine Freundin, die Yoda im Notfall immer einmal nimmt, die aber die nächsten zwei-drei Wochen selber durch eine OP gehandicapt ist.


    Wie kann ich Yoda den Umzugstress erleichtern?

    Und habt ihr gute Tipps für dieses "freudige melden" beim klingeln. Gerade jetzt wenn ich in der neuen Wohnung bin, würde ich da nochmals stärker den Fokus drauf legen wollen.

    Mit Leckerlis ist Yoda leider nicht zu haben, und Spielen in dem Moment nicht immer seins.

    Würdet ihr da schon auch mal mit einem energischen "STOP" und entsprechender Körperhaltung gegensteuern?

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Wie kann ich Yoda den Umzugstress erleichtern?

    Kennt er denn eine Box? Wenn es nicht möglich ist ihn für die Tage auszuquatieren würde ich ihm durch eine positiv verknüpfte Box den nötigen Rückzugsort schaffen vielleicht in einem Raum der relativ wenig betreten wird.

    Mit Leckerlis ist Yoda leider nicht zu haben, und Spielen in dem Moment nicht immer seins.

    Würdet ihr da schon auch mal mit einem energischen "STOP" und entsprechender Körperhaltung gegensteuern?

    Also das Problem haben wir aktuell auch noch. Marley bellt 1-2 mal wenn es klingelt und rennt zur Tür. Wir schicken ihn dann Körpersprachlich in sein Körbchen und da bleibt er inzwischen auch ruhig liegen.

    Wir ziehen nächstes Jahr um und da will ich die neue klingel dann aber neu verknüpfen so, dass er gar nicht mehr anschlägt. Es gab hier schonmal einen Thread dazu meine ich. Das "freudige Bellen" ist ja im Prinzip eigentlich die Verknüpfung zwischen Klingel->irgendwas aufregendes passiert (Mensch kommt etc.) Also will ich es über den Weg angehen, dass geklingelt wird ohne dass irgendwas passiert. Braucht man halt entweder noch jemanden der draußen klingelt oder ich meine mal gelesen zu haben man kann das klingeln auch aufnehmen und abspielen und es passiert einfach gar nichts.

  • Wie kann ich Yoda den Umzugstress erleichtern?

    Das kann man so allgemein nicht sagen.

    Meine erste Hündin hat 2 Umzüge mitgemacht (beide male "Umzug auf Raten", also mit dem eigenen Auto nach und nach die neue Wohnung gefüllt und die alte geleert). Sie war immer dabei. Beim Malern, beim Einpacken, beim Auspacken, beim Möbelbauen ... Sie hat den gesamten Umzug mitbekommen. Allerdings war für die vermutlich sowieso egal, WO wir wohnen, der war nur wichtig, dass sie bei mir sein kann.


    Meine jetzige Hündin tut sich mit Veränderungen schwer und ich glaube, die würde sich so richtig stressen, wenn sie den ganzen Prozess miterleben müsste. Außerdem würde die in ihrem Stress anstrengend werden - dann bin ich gestresst - das stresst den Hund noch mehr ... Deshalb würde ich Dina für einen Umzug in Betreuung geben und dann in die fertige neue Wohnung holen. Dann ist der Stress zwar auch da, aber nicht so anhaltend und nicht in einer Situation in der ich mich nicht angemessen um den gestressten Hund und seine Hibbeleien kümmern kann.


    Und habt ihr gute Tipps für dieses "freudige melden" beim klingeln. Gerade jetzt wenn ich in der neuen Wohnung bin, würde ich da nochmals stärker den Fokus drauf legen wollen.

    Mit Leckerlis ist Yoda leider nicht zu haben, und Spielen in dem Moment nicht immer seins.

    Würdet ihr da schon auch mal mit einem energischen "STOP" und entsprechender Körperhaltung gegensteuern?

    Ich habe mir Klingeldraht von der Klingel zum Sofa gelegt, ein Buch zur Hand genommen und immer wieder geklingelt. Die ersten male musste ich noch aufstehen und den aufgeregt schreienden Hund von der Tür abholen, aber mein Hund hat recht bald verstanden, dass die Klingel an sich egal ist.


    Jetzt schreit sie nur noch, wenn ich zur Haustür gehe, nachdem es geklingelt hat. |)

    Liebe Grüße

    Selkie

  • ANZEIGE
  • Wenn der Hund nicht zu Kollegen kann in der Zeit, wäre eventuell für ihn eine ruhige Variante, dass er im Auto bleibt und regelmässig raus kommt zum lösen. Zum reingucken was da so läuft und zum rennen.

    liebe Grüsse Kathrin und die Golden-Bande


    Caron - Golden Retriever - 28.06.2007
    Mojito - Golden Retriever - 05.04.2014
    Nevis - Golden Retriever - 25.03.2019

  • Ich kann ja bisher nur mit Katzen und Umzug aushelfen. Die mögen ja Stress und Veränderung gar nicht und waren jeden Mal bis zum schluss mit Futter, Wasser & Klo in einem ruhigen Raum. Und sind erst ganz zum Schluss mit in die neue Wohnung.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!